Autor Thema: Taran Faye  (Gelesen 785 mal)

Chasue

  • Gast
Taran Faye
« am: 28. April 2007, 20:44:59 »
Nur schwer konnte Taran die Stadttoren Elterans ausmachen, denn die Hitze der Sonne lies alles in der Ferne verschwimmen.
Er schleppte sich mühsam den langen Weg bis hin zu den Torwächtern, der, wie es schien, unendlich lang war.
"..so hungrig.." - diese Worte wiederholte er immer wieder. Kurz vor dem Tor blieb er abrupt stehen und beäugte die Wachen skeptisch. Einer der Torwächter trat vor und sprach:
"Seid gegrüßt Fremder! Dies ist Elteran, die Schöne! Wenn ihr eintreten wollt, nennt mir euren Namen, eure Rasse und eure Herkunft - wir werden sodann entscheiden ob wir euch Einlass gewähren."
Der junge Mann blickte der Wache verständnislos und mit schwammigem Blick in die Augen, aber seine Sicht klärte sich langsam.
"Mein Name ist Taran Faye - wie ihr sehen könnt bin ich ein M..." - Tarans Magen knurrte in diesem Augenblick laut und die Wache schmunzelte amüsiert - "Mensch.. ich komme aus Weyen, einer kleinen Stadt im Königreich Barsia."
Die Torwache musterte Taran einen Augenblick lang von Kopf bis Fuß - er hatte silbernes, kurzes Haar, eine blassgraue Augenfarbe und trug ein schlichtes, schwarzgraues Hemd und eine dunkelblaue Hose, aus deren Tasche eine kleine Puppe aus Stoff ragt, die einem Lebkuchenmann ähnelte, nur mit kleinen Engelsflügeln.
" Sagt, wofür braucht ihr diese Puppe? "
Taran seufzte ungeduldig. "Das ist ein Vermächtnis meiner Mutter - außerdem verdiene ich meinen Lebensunterhalt mit ihr. Ich bin Puppenspieler."
Die Wache nickte verständnisvoll und fragte anschließend:
"Nur noch eine letzte Frage bevor ich mich mit meinem Kollegen berate - was ist euer Begehr - warum seid ihr nach Elteran gekommen?"
Taran schloß die Augen und wischte sich den Schweiß von der Stirn. "Ich bin auf der Suche nach jemandem - mehr braucht ihr nicht zu wissen." als er sah das die Wache die Stirn runzelte, fügte er noch schnell hinzu: "Ich verstehe sehr wohl die Sorge um eure Stadt, ich bin schon oft durch solche wie diese gereist."

Daraufhin zog die Wache sich zurück und tauschte flüsternd Wörter mit seinem Kollegen aus.


« Letzte Änderung: 28. April 2007, 20:47:44 von Chasue »

BlackScare

  • Gast
Re: Taran Faye
« Antwort #1 am: 29. April 2007, 00:16:12 »
Nachdem sich die Wachen kurz berieten gab die linke Wache dem Hungrigen Suchenden ein trockenes Stück Brot zu essen. Eifrig stämmten sich die beiden Wächter gegen das schwere Tor, um den Ankömmling nicht warten zu lassen.

Nachdem der Abenteuer hinter den Stadtmauern verschwand wechselten die Wächter noch ein Wort untereinander, wie es nach jedem Neuling geschah.


Bist du sicher, das wir diesmal einen Fehler gemacht haben, er wirkte mir schon fast zu normal, vielleicht sollen wir das hohe Gericht verständigen?



Bist du denn von alles Geistern verlassen? Das hohe Gericht?
Allerdings stimme ich dir zu, dieser Posten verleiht einem zu Misstrauen, wir können, wir dürfen uns keinen Fehler erlauben!