Autor Thema: Wöchentliche Ruhmrangliste  (Gelesen 763 mal)

Offline FrikJonda

  • Diener der Dunkelheit
  • Eingeweihter
  • ***
  • Beiträge: 40
  • Die Hälfte meiner Beiträge wurden gelöscht
Wöchentliche Ruhmrangliste
« am: 17. Dezember 2017, 22:26:56 »
Moin,

ich habe einen Vorschlag für ein System bei dem selbst neue Spieler mit deutlich höherleveligen konkurrieren könnten und gleichzeitig die Teilnahme am Sk belohnt wird (weil es da auch Ruhm gibt):

Wöchentlich bekommen die 10 Magier mit dem höchsten Ruhmgewinn einen Lederbeutel des Siegers. Dieser enthält folgendes:

  • Gold, leerer Lederbeutel und mit geringer Chance auch EdX, also alles wie der normale Lederbeutel
  • 0-2 mal Erfahrungspuder
  • Eine Marke des Siegers auf der vermerkt wird, in welcher Woche gewonnen wurde. Hat man bereits so eine Marke, wird diese um die entsprechende Woche ergänzt

Schreibt bitte mal, was ihr davon haltet und ob man auch mit Stufe 12 oder so ähnlich viel Ruhm ergattern kann wie mit 50 (da hab ich nämlich keine Ahnung von). Die Belohnungen sind natürlich nur ein Vorschlag, aber die Sache mit der Marke wo die Siege vermerkt sind finde ich eigentlich ganz toll.
Wenn du das liest, fordere mich zu einer Runde Tamoa heraus oder schreib mir, ob Toilettentüren zu sein sollten, wenn der Zumachschalter waagerecht steht oder senkrecht steht.
Bisherige Antworten:
Waagerecht: ||||||||
Senkrecht: |

Offline Voltan

  • Moderator
  • Großmeister der Magie
  • ***
  • Beiträge: 502
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Wöchentliche Ruhmrangliste
« Antwort #1 am: 17. Dezember 2017, 23:05:18 »
Schreibt bitte mal, [...] ob man auch mit Stufe 12 oder so ähnlich viel Ruhm ergattern kann wie mit 50 (da hab ich nämlich keine Ahnung von).
In der Theorie natürlich, in der Praxis wird das aber kein 12er alleine stemmen können - selbst über kurze Zeiträume.

Offline FrikJonda

  • Diener der Dunkelheit
  • Eingeweihter
  • ***
  • Beiträge: 40
  • Die Hälfte meiner Beiträge wurden gelöscht
Antw:Wöchentliche Ruhmrangliste
« Antwort #2 am: 17. Dezember 2017, 23:08:42 »
In der Theorie natürlich, in der Praxis wird das aber kein 12er alleine stemmen können - selbst über kurze Zeiträume.
Ist da das Bosshuntingpotenzial so viel größer oder ist Bosshunting einfach nur erfolgreicher (wegen mats und so)? Oder hat man mit höheren Stufen noch mehr Möglichkeiten Ruhm zu gewinnen?
Wenn du das liest, fordere mich zu einer Runde Tamoa heraus oder schreib mir, ob Toilettentüren zu sein sollten, wenn der Zumachschalter waagerecht steht oder senkrecht steht.
Bisherige Antworten:
Waagerecht: ||||||||
Senkrecht: |

Offline Voltan

  • Moderator
  • Großmeister der Magie
  • ***
  • Beiträge: 502
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Wöchentliche Ruhmrangliste
« Antwort #3 am: 18. Dezember 2017, 00:00:17 »
Ich hab gerade keine Zeit, das alles aufzudröseln (wer will, kann das gerne genauer nachrechnen), kann aber gerne Pi*Daumen n paar Werte überschlagen.

Ein 12er, der in den Zentaurenwald geht, kriegt ca 270g reinen Goldwertes plus Drops pro Tag zusammen. Also ca. 700g in zwei Tagen.
Würde er in den beiden Tagen Bosshunting machen (natürlich mit Weißwein und Abgabe für Ruhm), wirft er ca 3k aus dem Fenster und hat dabei durch die Bosse nur n Einkommen von ..puh... grob 1k (zzgl. Drops), wenn er alles mitnimmt und nichts besonders droppt (Rüssi, Waffen,...).
Die verfügbaren Bosse auf st. 12 sind: Zentaurenanführer, Orkischer Heeresführer, Todeslich, Zweiköpfiger Troll, Spiegelbild. Troll und Zentaurenanführer sind etwas unangenehm, der Todeslich ist eine Klasse für sich. Tränke und Rollen wird man an der einen oder anderen Stelle wohl dann doch brauchen...
Prinzipiell ist das n riesiges Verlustgeschäft - in einem Bereich, in dem man alles in den Taschen behalten sollte, was geht...


Highies haben da deutlich mehr Gold und können sich dann in begrenzten Rahmen z.B. Ausdauerelixiere leisten. Mit etwas Verschwendung kann man auch nur die Bosse besuchen, die man will, ohne dass es einen finanziell wirklich juckt - besonders als hoher PKler.
Eine Forschung und die Juwele, die AP geben, sind auf den höheren Stufen ebenfalls weiter verbreitet.
Auch der Zeitspeicher kann zum Pushen des wöchentlichen Ruhmes effektiv benutzt werden: vollaufen lassen und dann zum Rankingneustart erstmal schön die 100 AP wegballern...
Ruhm durch Steine der Geduld, die man mit Forschung auch schneller lösen kann (und in der Quantität zur Verfügung hat), tut da sein übriges. Oder Überfälle, die durch ein hohes Pferd schneller ablaufen.

Offline FrikJonda

  • Diener der Dunkelheit
  • Eingeweihter
  • ***
  • Beiträge: 40
  • Die Hälfte meiner Beiträge wurden gelöscht
Antw:Wöchentliche Ruhmrangliste
« Antwort #4 am: 18. Dezember 2017, 07:45:55 »
Ok, das hört sich vernünftig an. Wie schätzt du jemanden Level 21 (also schon mit Forsti und nicht mehr ganz so arm) ein? Bzw. ab wann glaubst du kann man sich den Aufwand leisten?
Wenn du das liest, fordere mich zu einer Runde Tamoa heraus oder schreib mir, ob Toilettentüren zu sein sollten, wenn der Zumachschalter waagerecht steht oder senkrecht steht.
Bisherige Antworten:
Waagerecht: ||||||||
Senkrecht: |

Offline TheLightPrince

  • WG - Schreiberlinge
  • Großmeister der Magie
  • ********
  • Beiträge: 442
Antw:Wöchentliche Ruhmrangliste
« Antwort #5 am: 19. Dezember 2017, 00:30:56 »
Ich bin kein alzu großer Fan davon aus verschiedenen Gründen:
1) Wie schon angesprochen kann man nicht auf allen Stufen gleich viel Ruhm holen (realtistisch betrachtet). Dazu hat Voltan ja schon ein bißchen etwas geschrieben. Alleine sein Reittier auf Stufe 5 zu ziehen, dann noch die Forschung (frühestens ab Stufe 20 möglich), damit man es auf 6 haben kann. Die Kosten die damit einhergehen (Guljakbeeren und Hufeisen (verbessert natürlich, da einem sonst die Minute fehlt bei den Überfällen)). Die Kosten für die Guljakweine sind (je nach Stufe unterschiedlich) extrem (da man manche Gebiete skippen muss)... Ausbaustufe des Anwesens und Onlinezeit sind hier mit die wichtigsten Faktoren (oder ich haue als High mit mio an gold eben einiges für Lebenselis und Takabeerensäfte raus und regge gar nicht mehr im Anwesen. Auch das kann ein Kleiner Spieler eher nicht leisten).

2) Es wird durch den Wettbewerbscharakter irgendwie schon wieder zur Pflicht. Ich (ganz persönliche Meinung) habe schon genug in Arthoria zu tun und bin auch froh, wenn ich einfach mal "daddeln" kann und nicht jede freie Sekunde mit Ruhm beschaffen beschäftigt sein muss.

3) Sein wir ehrlich: Wer gewinnt das jede Woche? Die die viel Ahnung von Arthoria haben und sich zusätzlich entweder organisieren, dass quasi 24/7 jemand online ist oder eben jemand von den vielen hier in Arthoria, die gut genug programmieren können und es mit den Regeln nicht so genau nehmen...

( 4) ) Das mit der Marke des Siegers ist zumindest nicht als Item möglich. Das würde die Itemliste nach kurzer Zeit sprengen. Wenn dann müsste das unabhängig davon implementiert werden.


Prinzipiell finde ich die Idee trotzdem nicht schlecht! Aber mit Belohnung, etc macht es schon wieder so viel Druck auf den ich eigentlich nicht sonderlich viel Lust habe. Ich fänd etwas besser was mehr einen Vorteil für sich selbst bringt und jeder erreichen kann, egal in welcher Woche. Aber das steht deiner Idee des competetitive ja eher entgegen.

Ok, das hört sich vernünftig an. Wie schätzt du jemanden Level 21 (also schon mit Forsti und nicht mehr ganz so arm) ein? Bzw. ab wann glaubst du kann man sich den Aufwand leisten?
mMn: Gar nicht bis du die höchsten eingeholt hast. Ansonsten schaffst du uU mal eine Woche mitzuhalten, aber das wars dann auch schon wieder. Kleines Beispiel:
Nehmen wir an, dass der Stufe 21 Spieler tatsächlich schon die Reitmeister Forschung hat und er bsi Stufe 21 die 10k EP des Reittiers zusammen hat um die Stufe 6 auch nutzen zu können; Dann kostet ihn das Reittier für die Woche schonmal: 21 Guljakbeeren (126 Gold) + 4 Hufeisen (verbessert) (208 Gold) = 334 Gold.
Weiterhin hat er sein Anwesen auf sagen wir Stufe 21 (was schon recht gut ist für Stufe 21 ;)) (Dafür musste er im bisherigen Spielverlauf immerhin schon 287.000 Gold aufbringen): 52 Punkte pro Minute reggen. Mit Troll-Holzstab (Der 21er ist ja reich ;)) nochmal +2 reg/min. Wie viele Lebenspunkte hat ein Stufe 21 so in Reggrüstung? ~300LP? Kommt das hin?
Also er reggt innerhalb von 6 Minuten vollständig voll.

Setzten wir mal ~16 Stunden (ist ein sehr aktiver, reicher Stufe 21 Charakter) an:
Erstmal werden 21 AP Bosshunting betrieben (In ~55% der Fälle trifft man einen Boss): 12 * 23 Ruhm (15 bis 30 Ruhm gibt der Barde) = 276 Ruhm. Kosten: 1 Guljakweißwein + 20 Guljakweine = 782 Gold. Zeitaufwand: ~20*5 Minuten: 1 Stunde 40 Minuten.
Feld der Farben, Forschungen, etc sind dem Spieler egal (oder er gibt noch mehr Gold aus für Kristall der Erkenntnis und verbesserte Illuschlachten) also bleiben noch 14 Stunden und 20 Minuten für Überfälle (~100 Stück, wenn man sich sehr sehr ran hält). Ergebnis: 100 Ruhm.
Dann doch lieber Steine der Geduld lösen: 27 Sekunden dauer (mit der richtigen Forschung). Sagen wir mal jeder 5. Versuch klappt und bei jedem 5 bekommt man Ruhm: 76*8=608 Ruhm. Kosten: 11.020 Gold (pro Tag!!)

Also für eine Woche ergibt sich dann folgendes Bild:
Der 21er müsste um perfekt zu Spielen auf ca. 6188 Ruhm pro Woche kommen. Es kostet ihn allerdings auch: 77140 Gold pro Woche. Mit Überfällen käme man auf ca. 2632 Ruhm pro Woche (kann man bei weitem nicht mithalten) würde aber deutlich weniger kosten.

Dazu kommen kleinere Ruhm beträge durch Zuschauer in der Arena (dann kann man aber kein Bosshunting machen. Lohnt sich also erst wenn man wirklich viele Zuschauer aufbringen kann). Viele aus dem anderen bnd. müssen dich überfallen und du musst Gewinnen. Dann bekommst du da auch noch jedesmal ein Ruhm. etc

Oder ich gehe hin und Löse ein paar Zertis ein... da bekomme ich auf einen Schlag einige hundert Ruhm, wenn ich mich recht erinnere  ::) lol

Als "Highlevel" habe ich das Geld für die Steine der Geduld. Auf Stufe 21 eher nicht (behaupte ich mal). Also ich könnte wenn es mir die Zeit wert wäre ca ein Jahr dieses Spielchen spielen. Dann ginge mir mein Gold aus ^^ Die Mengen haben kleinere Spieler einfach nicht und können sie auch gar nicht. Dazu kommen dann rollen wie Zeitsprung, damit ich noch einige Dinge mehr am Tag schaffe, Fähigkeiten, etc etc.

Evtl. habe ich mich zwischendrin etwas verrechnet, ist schon spät. Aber meiner Meinung nach... wenn die Hohen eine Woche gewinnen wollen haben Kleine nicht den Hauch einer Chance in diesem Wettkampf.

Lg TLP
WINGED GODS

Offline FrikJonda

  • Diener der Dunkelheit
  • Eingeweihter
  • ***
  • Beiträge: 40
  • Die Hälfte meiner Beiträge wurden gelöscht
Antw:Wöchentliche Ruhmrangliste
« Antwort #6 am: 19. Dezember 2017, 07:31:24 »
2) Es wird durch den Wettbewerbscharakter irgendwie schon wieder zur Pflicht. Ich (ganz persönliche Meinung) habe schon genug in Arthoria zu tun und bin auch froh, wenn ich einfach mal "daddeln" kann und nicht jede freie Sekunde mit Ruhm beschaffen beschäftigt sein muss.
Darum hatte ich eher an eine ideelle Belohnung gedacht und halt nicht so viel, sodass sich das Matstechnisch für keinen wirklich lohnt, der es macht.

Insgesamt wir dann ja wohl nicht möglich sein, danke für die ausführliche Erklärung.
Wenn du das liest, fordere mich zu einer Runde Tamoa heraus oder schreib mir, ob Toilettentüren zu sein sollten, wenn der Zumachschalter waagerecht steht oder senkrecht steht.
Bisherige Antworten:
Waagerecht: ||||||||
Senkrecht: |

Offline Zhaitan

  • Diener der Dunkelheit
  • Eingeweihter
  • ***
  • Beiträge: 45
Antw:Wöchentliche Ruhmrangliste
« Antwort #7 am: 21. Dezember 2017, 12:29:03 »
Wie wäre die gleiche Idee mit Überfällen? Ggf. sogar mit Verrechnungsfaktor, dass die Vorteile eines Gauls wieder rausrechnet - sprich Logo, dass jemand der alle 10 Min überfällt Vorteil hat gegenüber jemanden der alle 15 nur kann.

Und der Preis ist ja nicht wirklich fett, aber es wäre eine zusätzliche Spielweise, für die, die eh viel in Elteran abhängen  ;)

Gute Idee also und mal eine Ladder, die nicht einstaubt.

Offline FrikJonda

  • Diener der Dunkelheit
  • Eingeweihter
  • ***
  • Beiträge: 40
  • Die Hälfte meiner Beiträge wurden gelöscht
Antw:Wöchentliche Ruhmrangliste
« Antwort #8 am: 21. Dezember 2017, 15:49:38 »
Wie wäre die gleiche Idee mit Überfällen?
Das gefällt mir nicht, da das nicht hilft die Sk Beteiligung zu erhöhen und so nur auf Dauerspieler abzielt. Ich glaube eher das die Idee so nicht umsetzbar ist.
Wenn du das liest, fordere mich zu einer Runde Tamoa heraus oder schreib mir, ob Toilettentüren zu sein sollten, wenn der Zumachschalter waagerecht steht oder senkrecht steht.
Bisherige Antworten:
Waagerecht: ||||||||
Senkrecht: |

Offline Zhaitan

  • Diener der Dunkelheit
  • Eingeweihter
  • ***
  • Beiträge: 45
Antw:Wöchentliche Ruhmrangliste
« Antwort #9 am: 21. Dezember 2017, 16:04:16 »
und weil die Idee von mir ist...

Wie willst Du denn nur beim SK eine Competition draus machen, die eine Ladder erzeugt? Ruhm kann man halt auf drei Arten bekommen. SK nur einmal eine Stunde in der Woche. Wer da nicht kann ist gekniffen. Die Sieger bekommen 100 Ruhm. Und dann? Sind alle auf Platz 1? Ich verstehe dann Deinen Wunsch nicht.

Offline FrikJonda

  • Diener der Dunkelheit
  • Eingeweihter
  • ***
  • Beiträge: 40
  • Die Hälfte meiner Beiträge wurden gelöscht
Antw:Wöchentliche Ruhmrangliste
« Antwort #10 am: 21. Dezember 2017, 16:11:52 »
und weil die Idee von mir ist...
Glaubst du das ernsthaft? Wie schon von Voltan und TheLightPrince gezeigt hab ich da jede Menge nicht bedacht. Zu dem normalisieren des Pferdes: Wozu soll das Pferd denn sonst gut sein, als bei solchen Sachen hilfreich zu sein? Das ist schon teuer genug eins zu haben. Versuch doch bitte sachlich zu bleiben und lies dir bitte alles durch und denk auch darüber noch bevor zu antwortest. Schick mir Verständnisfragen bitte bei PN, wenn viele so ein Problem haben beantworte ich die auch im Forum.
Wenn du das liest, fordere mich zu einer Runde Tamoa heraus oder schreib mir, ob Toilettentüren zu sein sollten, wenn der Zumachschalter waagerecht steht oder senkrecht steht.
Bisherige Antworten:
Waagerecht: ||||||||
Senkrecht: |