Autor Thema: Ein positives Feedback von mir mit Anregungen  (Gelesen 3761 mal)

Offline Cat

  • Diener der Dunkelheit
  • Anwärter
  • **
  • Beiträge: 22
Ein positives Feedback von mir mit Anregungen
« am: 29. April 2017, 16:31:08 »
Hallo,
ich möchte begeistert und ehrlich mein Feedback geben zu diesem tollen Spiel. Vielleicht stolpert der eine oder andere Neuling darüber und bleibt dadurch hängen. Und vielleicht wird auch das eine oder andere Potential noch gehoben.

Pro‘s
Zu den absoluten Tops gehören für mich das sehr umfangreiche Gameplay und das es kein Pay to Win hier gibt. Wobei letzteres Geschmackssache ist und es auch Verfechter für solche Systeme gibt.

Des Weiteren die tolle Comunity (auch außerhalb der Monddrachen) und den RPG Features im Wirtshaus, in den Quests, den Bilder und dem separaten Chat.

Und letztlich, dass es ein besonnenes Langzeitgame ist. Das freut mich sehr und zeigt sich in den vielen Charakteren oberhalb von Stufe 40.

Waage (quasi hier das Gleichgewicht)
Es gibt viele Tränke und Zauber, die man herstellen kann. Allerdings kaum Steigerung und Mehrwerte in monetärer Hinsicht. Eine Veredlung bringt keinen Gewinn, da das Handelssytem aufgrund zu kleiner Comunity kaum greift. Entweder wird kostenneutral in der Gilde produziert oder überteuert im Markt. Da in Arthoria alles vorhanden ist, außer viel Gold, kauft man selten außerhalb der Gilde – ja eigentlich nur im Notfall. Schade, was vermutlich auch dem Gebührensystem geschuldet ist. Vielleicht wäre hier die Chance besser, würde es keine Gebühren geben und sogar ein Gold Gewinn, wenn man etwas verkauft? Quasi als Bonus des Systems.

Auch wäre eine Steigerung der Wirkung und Dauer vieler Tränke wünschenswert. Ein Beispiel: Steinhaut wirkt leider nur 5 Minuten und ist für einen SdE daher nur bedingt zielführend. Ähnlich ein Elixier der Rindenhaut. Auch können beide schon von Anfang an konsumiert werden und sind damit prozentual ein Mega Boost. Ab 20 rum läßt das Verhältnis zur eigenen Verteidigung stark nach. Ab 30-40 muss dass noch schlimmer werden. Ähnliches lässt sich für die attributsteigernden Tränke sagen, allerdings halten diese zumindest mal gern 90 Minuten und länger.

Die Berufe sind gut konzipiert. Eine weitere Steigerung über den Meister hinaus bietet potential. Aber bitte keine weitere Verwurschtelung mit anderen Berufen. Man ist immer in Abhängigkeit und muss lange Wartezeiten hinnehmen. Ggf. wäre es auch schön, wenn man mehrere Berufe erlernen könnte.

Chancen für Schnellleveler sind leider begrenzt. Trotz dessen, dass man viel Zeit verbringen kann, kann man diese kaum für merkliche Erfahrungszuwächse investieren. Selbst Überfallprofis sind sehr auf den Zufall angewiesen (EP schwanken zwischen 1 und xx). Hier wäre eine Anhebung des min auf einen Mindestwert ein Potential. Z.B. Stufe durch 5 das Min und Stufe durch 2 das max.

Reiten und Beten sind alternativen, aber auch sehr begrenzt und teuer. Potential: Reittier um 2 weitere Stufen anheben und weitere Forschung, die pro Ausritt EP von Level Tier+3 gibt. Beim Beten wäre auch ein Minwert schön. Vielleicht Altarstufe durch 3?

Im gleichen Atemzug müsste dann allerdings etwas für die Kräuterer und Wenigspieler getan werden. Schade ist auch hier, dass es der Minwert nicht merklich mitwächst. Ein Sachkundiger hat im wahren Leben doch auch ein Mindestmaß an Schaffenskraft. Der PK Wert durch 10 sollte daher das stündliche Minimum sein, was man finden kann und nicht NULL. Das motiviert einfach nicht sooo sehr ;-)

Weniger gut – viel Potential
Arthoria hat zwei Extreme. Auf der einen Seite wachsen die Kosten für Ausbauten und Level Ups ins unermessliche. Auf der anderen Seite wachsen die Einnahmen von EP und Gold nur ganz, ganz, ganz langsam. Insbesondere die bleibenden min-Werte sind hier ein starker Faktor. Somit muss man Sparfuchsen bis zum geht nicht mehr und hat damit auch wenig Spielraum um mit Bufftränken zu arbeiten oder zu experimentieren.

Spezialfertigkeiten findet man zu selten, dafür dass Sie ohnehin wenig Auswirkung haben. Eine etwas höhere Fundrate wäre super. Die Kopplung mit mehrfacher Einlesung (kritischer Treffer erhöht dann die Krit-Chance einfach immer wieder um Prozentwert X) wäre toll und würde eine kontinuierliche Weiterentwicklung neben den +1 Attributen je Level bieten.

Events sind das Leben eines RPG Spieles. Spannende Bosskämpfe oder aber Erfahrungsboost. Daher wäre es schön, wenn Steine der Erfahrung zumindest einmal alle 1-3 Monate möglich wären. Dazu müsste man diese aber auch mal finden, und nicht nur in Gildenmonstern oder super selten als Drop. Das bringt Spannung  :) Steine des Waldes, Schatzkarten, besondere schwere Gegner wie Boruh oder Astralkrieger – die ich beide nicht kenne, weil zu selten und zu stark sind ebenfalls spannungssteigernde Faktoren. Vielleicht kann man mittlere Gegner einbauen, die auch öfter droppen und deren Beute nicht so massiv ist wie ein Boruh oder Astralkrieger, aber dennoch super (SdV Fragmente, SdE, Juwelen, Ausrüstung).

Mehr und stärkere Juwelen und die häufigeren Dropraten in unteren Bereichen wäre auch toll. Ein Anbringen an Rüstungsteilen oder Ketten und Ringen würde die Vielfältigkeit an Ausrüstungen erhöhen. Konstitution sollte auch auf Items alle paar Stufen zu mehr Verteidigung führen. Das würde den Einsatz dieser Stats nicht nur auf Regrüstungen beschränken.

Der Schreinkampf ist schlecht besucht und daher das Ergebnis oft gleich. Nur für einen AP investieren wenige da Material und Zeit. Neulich Abend gab es da eine schöne Diskussion im Frakchat mit Grotol (richtig?). Wie wäre daher ein Anreiz, dass alle Teilnehmer in der Folgewoche einfach mal X AP mehr bekommen und der Sieger dann trotzdem nur +1 AP. Alle nicht aktiven bekommen dann auch nur 0 oder +1AP.

Fazit: Arthoria ist sehr gelungen und macht viel Langzeitfreude. Mir ist bewußt, dass es nur ein Ein-Mann-Projekt ist. Aber vielleicht finden sich ja pfiffige Leute fürs konzipieren und programmieren. Thalus bei uns hat schöne Sachen geschrieben für Krondalls und Dandrons.
Potentiale sind meiner Meinung nach:

-   Mehr Tränkevielfalt
-   Mehr Spezialgegner durch Items ähnlich Stein des Waldes
-   Höhere Fundrate, die Specials erzeugen wie SdE
-   Bücher sind mehrfach lesbar und bieten einen weiteren Entwicklungsstrang der Charakterfähigkeiten
-       Mehr Juwelenvielfalt in Kombination mit Anbringung auch an Rüstungen und Schmuck
-   Mehr Gold und Items die das Spiel abwechslungsreicher machen
-   Mehr Möglichkeiten für Schnellleveler – wers denn mag
-   Ein Ausgleich für Kräuterer
-   Anhebungen auch von Min Werte um Frustfeelings zu mindern
-   Verbesserung des Schreinkampfes für  Teilnehmer

Und jetzt zerreißt mich bitte nicht zu sehr.  ::)
Liebe Grüße von Eurer Cat
« Letzte Änderung: 29. April 2017, 16:32:50 von Cat »

Offline MajinPiccolo

  • Diener des Lichts
  • Erzmeister der Magie
  • *********
  • Beiträge: 596
  • Geschlecht: Männlich
  • Erzmagier des Lichts
    • Erzmagier des Lichts
Antw:Ein positives Feedback von mir mit Anregungen
« Antwort #1 am: 29. April 2017, 17:35:51 »
Ich geh jetzt einfach nur auf ein paar Punkte ein:

Ich bin hier jetzt schon seit etwas mehr als 9 Jahren Spieler und da hat man etwas mehr Erfahrung mit den Spielinhalten.

Gold:
Mehr Gold braucht es im Spiel nicht. Es stimmt zwar, dass man als Kleiner noch ein paar Schwierigkeiten mit dem Thema Gold hat, aber das war in den Anfangsjahren noch viel extremer als heutzutage. Mittlerweile sind viele Gilden mit einem guten Verleih ausgestattet und die kleinen Spieler sparen Unmengen an Gold für den Kauf oder die Suche nach eigenen Teilen. Wenn ich sehe, dass einige Spieler ihr Anwesen trotz < Level 25 auf 20, 30 oder höher haben... als ich in dem Levelbereich war, musste noch jedes Goldstück umgedreht werden. Zudem fängst du ab Level 30+ definitiv an Gold anzusammeln. Vermutlich ist das heutzutage auch schon bei Level 20 so, dass der ein oder andere zurücklegen kann. Obwohl ich finanziell nicht gross gesegnet bin, würde ich nicht sagen, dass es zu wenig Gold im Spiel gibt. Auf höherem Level lebst du entweder reich oder es reicht dir grade so um dich mit aktueller Rüssi einzudecken. Aber arm bist du da sicher nicht mehr. Das merkst du aber erst in ein paar Jährchen.

Rare-Drops:
Ich gehöre vermutlich auch zu den Leuten, die leise vor sich hinfluchen, wenn es wieder mal nicht mit einem Rare- (oder wenigstens gebietsspezifischem Rare-) Drop klappt. Trotz allem macht es seit Jahren den Reiz aus grade Bücher oder ähnliches zu suchen. Das ist eine der großen Motivationen hier dranzubleiben. Wenn es plötzlich Bücher oder anderen Kram regnet, ist der Spielspass ja wieder etwas eingeschränkt. Der Spagat zwischen Frust und Juhu ist hier sowieso recht schwierig, aber trotzdem bisher gelungen.
Die Idee, z.B. Bücher mehrfach nutzen zu können um die Fähigkeit etwas zu steigern und zu verbessern fänd ich aber eine interessante Idee.

Längere Buffs und schnelleres Leveln:
Hier seh ich es ähnlich wie bei den Rare-Drops. Die Zeiten sind gut gewählt und nach langen Jahren hat man auch im Kampf seine Taktiken mit dem Einsatz von Tränken umzugehen.
Wenn man hier spielt, sollte einem klar sein, dass es ein Langzeitspiel ist. Es gibt kein Finale, dass man sich jetzt ins Auge gefasst hat. Zumal es zuletzt auch sehr viele Updates im Spiel gab, wo es ermöglicht wurde ein paar mehr EP sammeln zu können und dadurch etwas schneller zu leveln. Allein die neueren Questreihen haben da im hohen und niedrigen Levelbereich einiges beschleunigt. Schnellspieler werden hier wohl nie zurechtkommen. Was ich aber auch gut finde, weil es muss nicht sein, dass ein neuer Spieler mich in nur einem Jahr überholt, wofür ich in gemütlichem Tempo 9 Jahre gebraucht habe. :-D

PK-Ausgleich:
Also ich denke selbst die PKler werden hier sagen, dass sie sich mehr als gut mit ihren Kräutern über Wasser halten können. Das ist eigentlich seit Jahren der umsatzstärkste "Beruf" im Spiel.


Ich finde den ersten Eindruck deinerseits interessant. Jedoch ist es eben auch deutlich, dass dies nur ein Kurzzeit-Ausschnitt deiner bisherigen Erfahrung ist. Ich schätze mal, du bist ca. 1 Jahr dabei... das ist in Arthoriaverhältnissen nicht viel. Zudem scheint immer wieder durch, dass es dir hier anscheinend zu langsam geht... vom allgemeinen Grundtempo. Deine Meinung ist wie gesagt interessant, aber ich sehe da jetzt nicht wirklich Punkte, bei denen tatsächlich Not am Mann wäre etwas zu ändern. Es sind eher Komfortwünsche. Und ich zweifel, dass Xeri dafür sein komplettesSystem überarbeitet.




Offline Soulfire

  • Diener der Dunkelheit
  • Meister der Magie
  • *******
  • Beiträge: 337
  • Geschlecht: Weiblich
Antw:Ein positives Feedback von mir mit Anregungen
« Antwort #2 am: 29. April 2017, 18:37:55 »
Die Anregung mit dem SK finde ich nicht schlecht.
Wie wäre es z.B., wenn jeder, der die Ruhmgrenze erreicht, eine Woche lang +1EP pro Monster oder so bekommt?
Dann würden sich vielleicht wieder mehr beteiligen.  :)
*Kerze anzünd* in stiller Trauer um das alte Forum :(

Offline TheLightPrince

  • WG - Schreiberlinge
  • Großmeister der Magie
  • ********
  • Beiträge: 442
Antw:Ein positives Feedback von mir mit Anregungen
« Antwort #3 am: 29. April 2017, 18:43:47 »
Die Anregung mit dem SK finde ich nicht schlecht.
Wie wäre es z.B., wenn jeder, der die Ruhmgrenze erreicht, eine Woche lang +1EP pro Monster oder so bekommt?
Dann würden sich vielleicht wieder mehr beteiligen.  :)
Die Frage ist halt: Ab wann gilt es, dass man teilgenommen hat? Die Schadensregelung aktuell führt dazu, dass die ersten 15 Minuten (bzw. von Minute 8 oder 10 bis 13 oder 15) viele mitmachen, die sich danach verkrümeln, weil sie ja ihren Ruhm zusammen haben. Auch 1ep mehr ändert daran ja nichts.
BTW: macht man das ja nicht für einen AP, sondern für 7. Was je nach Level ja schonmal 600 - 800 ep pro Tag und damit 5k pro Woche sein können.

Zum Rest stimme ich weitestgehend MP zu. Gold ist in Massen da und die Drops passen soweit auch. Einzig die neuen Bücher sind evtl. etwas zuuu selten. Aber evtl. wirkt es auch nur so, weil alle die eins finden es lernen und man es uU gar nicht erfährt, dass eins gedroppt wurde.

Lg TLP
WINGED GODS

Offline TheLightPrince

  • WG - Schreiberlinge
  • Großmeister der Magie
  • ********
  • Beiträge: 442
Antw:Ein positives Feedback von mir mit Anregungen
« Antwort #4 am: 29. April 2017, 19:12:14 »
BTW: macht man das ja nicht für einen AP, sondern für 7. Was je nach Level ja schonmal 600 - 800 ep pro Tag und damit 5k pro Woche sein können.

EDIT (weil ein richtiges edit ja nicht geht... ...): Natürlich sind es 600 - 800 für alle 7 AP und die hochrechnung auf die Woche macht keinen Sinn.
WINGED GODS

Offline Cat

  • Diener der Dunkelheit
  • Anwärter
  • **
  • Beiträge: 22
Antw:Ein positives Feedback von mir mit Anregungen
« Antwort #5 am: 29. April 2017, 19:30:21 »
Spieler die frühzeitig solche Ausbauten haben verkaufen Prems. Anders ist es rechnerisch nicht möglich.

Es ist schön, wenn auf Euren Stufen soviel Gold da ist. Vielleicht muss dann nur weiter unter Linderung geschehen.

Es sind auch nur Anregungen für weitere Spielertypen. Klar wird das einige der alteingesessenen nicht interessieren und Soulfire wird auch mit X Änderungen nicht leveln wollen. Die Spielerzahlen sinken lt Spielern wie Grotol. Von daher muss man wissen was man will: immer weniger werden oder was Neues probieren.

Ich für meinen Teil würde zumindest öfter Specials machen wollen wie SdE oder beschworene Monster.

Offline MajinPiccolo

  • Diener des Lichts
  • Erzmeister der Magie
  • *********
  • Beiträge: 596
  • Geschlecht: Männlich
  • Erzmagier des Lichts
    • Erzmagier des Lichts
Antw:Ein positives Feedback von mir mit Anregungen
« Antwort #6 am: 29. April 2017, 19:49:51 »
Die Spielerzahlen sinken lt Spielern wie Grotol.

Da haben wir ja den Fehler. :-D Du solltest dich auf solche Äußerungen nicht zu sehr verlassen.

Eine zuverlässige Übersicht über solche Daten kannst du nur beim Spielbetreiber erhalten. Theoretisch kannst du dir auch die Mühe machen die Spielerliste zu beobachten (wobei diese von all den toten Accounts bereinigt werden müsste), die letzten Anmeldungen im Blick behalten etc. pp.
Nur ist heutzutage eben die Smartphone-Generation am Zug, die sich ihre schnellen Spiele über facebook und Co. suchen. Es finden sicher auch viele von denen hierher, aber haben dann nicht den Nerv sich tatsächlich über eine lange Zeit hier dahinter zu klemmen. Es muss halt immer schneller immer mehr werden. Aber Arthoria ist ein Nischenspiel, welches einen sehr großen festen Kern an Spielern hat und oft genug bleiben auch ein paar Neulinge hängen.
Der Rückgang von Spieler ist aber kein Arthoria-Phänomen, sondern bei einigen Spielen so, weil es eben mehr und mehr Online- oder App-Games gibt. Wenn ich z. B. auf einer Plattform wie Webgamers lese, wieviele der "alten" Browsergames mit großem Erfolg einen Spielerschwund haben... das hat nichts mit den Spielinhalten zu tun, sondern ist ein weitreichendes gesellschaftliches Problem. Und grundsätzlich verteilen sich die Leute bei viel breiterem Angebot einfach viel mehr.
Ob Xeri jetzt als Ziel hat hier 100.000 neue Spieler zu erreichen (was er nur bei einer Umstellung auf Handy und einem grundlegend überdachten Spielkonzept erreichen könnte) oder den Leuten die da sind weiterhin einen tollen Spielspass bieten will... das bleibt allein seine Entscheidung.

Du solltest selbst Erfahrungen hier sammeln und dir darauf einen Eindruck bilden. Grundsätzlich würde ich dir nicht raten hier blindlings auf ein paar bestimmte Leute zu hören, sondern dir ein eigenes Bild zu machen. Die flüstern schon seit Jahren die gleichen Liedchen in jedermanns Ohren ohne selbst ins Licht zu treten und trotzdem lebt das Spiel noch immer...




Offline Cat

  • Diener der Dunkelheit
  • Anwärter
  • **
  • Beiträge: 22
Antw:Ein positives Feedback von mir mit Anregungen
« Antwort #7 am: 29. April 2017, 20:07:33 »
Mein lieber Majin, das kann ich auch zu Deiner Beeinflussung sagen. Warum sollte Deine Meinung realer sein? Nur hörst Du Dich wie die Stammtischbrüder an, die schon Wilhelm Busch belächelte und die Finger zeigend die wilde junge Generation abstempelte.  ;-)

Offline MajinPiccolo

  • Diener des Lichts
  • Erzmeister der Magie
  • *********
  • Beiträge: 596
  • Geschlecht: Männlich
  • Erzmagier des Lichts
    • Erzmagier des Lichts
Antw:Ein positives Feedback von mir mit Anregungen
« Antwort #8 am: 29. April 2017, 20:11:54 »
Du solltest selbst Erfahrungen hier sammeln und dir darauf einen Eindruck bilden. Grundsätzlich würde ich dir nicht raten hier blindlings auf ein paar bestimmte Leute zu hören, sondern dir ein eigenes Bild zu machen.

Nanana... lesen können hab ich aber vorausgesetzt. Ich hab meine eigene Meinung dazu, aber die dräng ich keinem auf. Ich äußer sie nur, so wie du dich geäußert hast und im Chat dringend nach einer Stellungnahme verlangt hattest. :-)




Offline Zhaitan

  • Diener der Dunkelheit
  • Eingeweihter
  • ***
  • Beiträge: 45
Antw:Ein positives Feedback von mir mit Anregungen
« Antwort #9 am: 29. April 2017, 20:18:42 »
OHJA!! Trotz Prems für 100 Euro hab ich bisher nicht viel bauen können. Mein Anwesen ist 90 mal teurer im Ausbau als auf Stufe 2, dafür finde ich aber grad mal das 3fache an Gold -   Mehr Gold und Items die das Spiel abwechslungsreicher machen
Unterschreibe ich sofort!!! -   Mehr Möglichkeiten für Schnellleveler – wers denn mag
neutral -   Ein Ausgleich für Kräuterer
dafür -   Anhebungen auch von Min Werte um Frustfeelings zu mindern
gute Idee -   Verbesserung des Schreinkampfes für  Teilnehmer
neutral -   Mehr Tränkevielfalt
Klingt nice -   Mehr Spezialgegner durch Items ähnlich Stein des Waldes
OHJA -   Höhere Fundrate, die Specials erzeugen wie SdE
neutral, aber gute Idee, ich würde mich schon über eines freuen -   Bücher sind mehrfach lesbar und bieten einen weiteren Entwicklungsstrang der Charakterfähigkeiten
neutral -   Mehr Juwelenvielfalt in Kombination mit Anbringung auch an Rüstungen und Schmuck

Ich habe dazu ja schonmal was geschrieben und wurde auch nur zerrissen. Anscheinend gibt es hier ein Front älterer Spieler, die sich selbst genug sind und die jedwedes neue abblocken.

Und die Spieler in den unteren Leveln sind tot. Habe bis Stufe 16 überfallen wie doof und da ist kein Leben in den Spielern. Angeblich werden die nicht gelöscht, weil Prems im Inventar liegen. Aber da regt sich nullo. Und guck Dir die SK Zahlen an Majin. Ich mache ab jetzt Screenshots der aller Seiten und weise Dir das nach  :-D
« Letzte Änderung: 29. April 2017, 20:21:43 von Zhaitan »

Offline Sio

  • Novize
  • *
  • Beiträge: 7
Antw:Ein positives Feedback von mir mit Anregungen
« Antwort #10 am: 29. April 2017, 20:39:11 »
alles kann ich noch nicht bewerten, aber ich habe leider reggzeiten von 16 minuten und kann mir trotz des ausrüstungsverleihs und damit gutem equip keinen weiteren ausbau leisten. tränke schon gar nicht. deswegen sagen mir auch alle großen - spiel matfrei, sonst kommst du zu nix. wozu gibts die dann?

von daher bin ich auf jeden fall für mehr gold  ::)

Offline MajinPiccolo

  • Diener des Lichts
  • Erzmeister der Magie
  • *********
  • Beiträge: 596
  • Geschlecht: Männlich
  • Erzmagier des Lichts
    • Erzmagier des Lichts
Antw:Ein positives Feedback von mir mit Anregungen
« Antwort #11 am: 29. April 2017, 20:46:39 »
Die Darkie-Zahlen des SKs hier einzubringen ist glaube ich keine gute Idee. Da gibt es genug Threads, wo jedesmal darüber diskutiert wird. Im Endeffekt ist es dann eure Entscheidung nach 15 min des SKs bis zum Ende online zu bleiben oder nach dem Erreichen der 100 Ruhm offline zu gehen. Und mit SK-Zahlen kannst du mir -sorry- keinen Nachweis über eine rückläufige Spielerzahl darlegen.

Neuerungen sind hier sehr willkommen. Die werden ja -unabhängig wer sie hier befürwortet oder nicht- von Xeri und dem Team besprochen und auf Umsetzbarkeit überprüft.
Was du und Cat an der ganzen Kritik nicht ganz verstehen, dass ihr hier, bis auf paar kleine Ausnahmen, mit eurer Kritik an Dingen ansetzt, die das Spiel auf einen ganz anderen Kurs bringen. Wenn ihr es so dringend schneller, besser, mehr haben wollt, solltet ihr euch bei facebook und Co. nach einem geeigneteren Spiel umschauen.
In einem Punkt kann ich nur von mir ausgehen: Als ich hier anfing war das Spiel nicht sehr weit und es gab wenig Komfortaktionen. Du musstest für jeden Ausbau kämpfen, sparen und auf dein Glück hoffen.
Du hast recht, es gibt hier eine breite Front älterer Spieler. Wir setzen da aber bis auf wenige Ausnahmen eher auf die Qualität des neuen Inhalts als auf grundlegende Spieländerungen, die das Spiel (wozu Leveln, Ausbauen, etc. gehören) für die Smartphone-Generation schneller und effektiver machen.

Es ist etwas anmaßend ne Liste ins Netz zu stellen, nach Äußerungen zu rufen und dann beleidigt zu sein, wenn diese nicht ganz mit der eigenen Vorstellung übereinstimmen. Es ist ja schön, dass ihr euch das angeschaut habt und einige Vorschläge präsentiert. Jedoch sind die meisten davon, wie ich schon sagte, eher auf eine Neuausrichtung des Spieles und keine wirklichen Verbesserungen abgezielt. Es wurde schon einiges im Gegensatz zu früher verbessert um jeden Spieler schneller leveln zu lassen. Das war durchaus angemessen.

Und nochmal... jeder der hier spielt hatte als Kleiner zu wenig Gold und hat es trotzdem weit gebracht, wenn er dran blieb. Nicht umsonst hat Xeri oft genug das Casino-Event aktiviert um auch Gold aus dem Spiel zu ziehen. Also weniger Buhu in dem Bereich und etwas mehr durchbeißen. ;-)
« Letzte Änderung: 29. April 2017, 21:03:38 von MajinPiccolo »




Offline Cat

  • Diener der Dunkelheit
  • Anwärter
  • **
  • Beiträge: 22
Antw:Ein positives Feedback von mir mit Anregungen
« Antwort #12 am: 29. April 2017, 21:12:00 »
Also ich für meinen Teil bin gar nicht beleidigt. Anscheinend fühlst Du Dich angegriffen und rätst auch zur Vorsicht gegenüber Meinungen Deiner eigenen Spielergeneration (Grotol). Aber ggf ist Dir Deine eigene Meinung auch so lieb, dass Du so vehement gegen die anderer vorgehst und Ihnen sogar nahe legst sich ein anderes Spiel zu suchen. Wie dreist ist das denn???

Trotz das ich das Spiel auch sehr lobe und Potentiale nenne deren Umsetzung ich wedereinfordere noch in ihrem Gesamtumfang übermorgen haben möchte.

Also cool down mate

Offline MajinPiccolo

  • Diener des Lichts
  • Erzmeister der Magie
  • *********
  • Beiträge: 596
  • Geschlecht: Männlich
  • Erzmagier des Lichts
    • Erzmagier des Lichts
Antw:Ein positives Feedback von mir mit Anregungen
« Antwort #13 am: 29. April 2017, 21:40:13 »
Also ich für meinen Teil bin gar nicht beleidigt. Anscheinend fühlst Du Dich angegriffen und rätst auch zur Vorsicht gegenüber Meinungen Deiner eigenen Spielergeneration (Grotol). Aber ggf ist Dir Deine eigene Meinung auch so lieb, dass Du so vehement gegen die anderer vorgehst und Ihnen sogar nahe legst sich ein anderes Spiel zu suchen. Wie dreist ist das denn???

Trotz das ich das Spiel auch sehr lobe und Potentiale nenne deren Umsetzung ich wedereinfordere noch in ihrem Gesamtumfang übermorgen haben möchte.

Also cool down mate


*g* Versuch es lieber nicht mich aus der Reserve zu locken. Da hatte ich schon andere Diskussionen.

Du hast deine Meinung zum Spiel kundgetan und ich meine zu deinen Aussagen. Im Endeffekt steht dem gegenüber, das es genug Möglichkeiten gibt in deinem Levelbereich Gold zu sammeln und wenn du es nötig hast schneller auszubauen.
Ich glaube nicht, dass es euch demnächst möglich sein wird in einem Jahr 20 Level zu schaffen und das finde ich auch gut so. Man kann sich auch alles einfach machen, aber dann klagt ihr sicher über zu wenig Spielspass und -motivation.
Auch hier hat wieder nur der Spielbetreiber einen Überblick wieviel Gold im Spiel ist und er bekommt sicher auch ausreichend Feedback von seinem Team, ob es irgendwo anders hängt.

Meinen Rat an dich nicht auf Spieler wie Grotol zu hören, sondern dir ein eigenes Bild vom Spiel zu machen war eigentlich kaum misszuverstehen. Außer man will es unbedingt...^^




Offline Cat

  • Diener der Dunkelheit
  • Anwärter
  • **
  • Beiträge: 22
Antw:Ein positives Feedback von mir mit Anregungen
« Antwort #14 am: 29. April 2017, 23:57:40 »
Ich greife nur mal die Machart vieler RPG Spiele auf, die durch Patches weiterentwickelt werden.

Am Anfang dauert das erreichen von Level X sehr lange. Nehmen wie beispielsweise Wara, 58 immerhin 10 Jahre.

Später wird das Spiel erweitert und damit Neulinge gewonnen werden können, die dann nicht vor der Wall 10 Jahre stehen, verringert man die notwendigen EP oder erhöht die bekommenen. Ab Level Y, sagen wir hier mal Stufe 40, wird der Effekt aber erheblich vermindert. Denn Spieler Wara soll ja umgekehrt nicht das Gefühl bekommen, dass die 10 Jahre mit einem Wisch für den Popo waren.

Und so passt man das dann alle 1-2 Jahre an. Das Mittelfeld wird deutlich vergrößert, es kommt ein dichteres Feld zusammen. Die alten Hasen sind nach wie vor ganz vorne und bleiben es auch.

Neulinge haben deutlich mehr Anreiz, das Spiel langfristig zu betreiben. Anders, wenn die 58 immer noch 10 Jahre dauerten, Wara dann aber schon Stufe 80 ist und Arthoria seit 22 Jahren existiert...  ;) ;) ;)

Und wem würde diese Maßnahme weh tun? Nur diese eine Frage beantworten. So ganz chillig.  ;-)

UND: ich finde Arthoria saugeil, sonst wäre es mir die Mühe nicht wert ein Feedback nebst Vorschlägen zu verfassen und deswegen werde ich einen Scheiss machen und mir ein andres Game suchen. Btw bin ich vom Alter deutlichst vor der Generation "Smartphone Generation". Ich bin noch mit Lands of Lore und Co. groß geworden  ;) ;) ;)
« Letzte Änderung: 30. April 2017, 00:04:10 von Cat »