Autor Thema: wissenschaftliche Ausbildung  (Gelesen 950 mal)

Offline Turnol

  • Diener der Dunkelheit
  • Meister der Magie
  • *******
  • Beiträge: 341
wissenschaftliche Ausbildung
« am: 05. August 2011, 22:46:49 »
Der Charakter ist gut ausgebildet im Bereich der Erforschung von Rezepturen und Spezialfertigkeiten und kann so die Wartezeit bei der Forschung um ein Drittel und die Anzahl der benötigten Forschungseinheiten um 10% reduzieren. Außerdem werden die Rätsel bei der Forschung etwas kürzer und dadurch einfacher.

So ganz einfach, weiß nicht warum das überhaupt so gemacht wird aber:
X*0,9/Y <> X/Y*1,1
In Zahlen:
Dauert eine Forschung 100 Einheiten, müsste man laut Text nur 90 brauchen, heißt 9 Tage.
Allerdings wird die Tägliche Menge erhöht, 9*11 = 99, heißt man brauch doch wieder 10 Tage (bei der Zahl).

Offline Panda

  • Paranoia
  • Meister der Magie
  • *******
  • Beiträge: 235
  • Geschlecht: Männlich
Re: wissenschaftliche Ausbildung
« Antwort #1 am: 05. August 2011, 23:01:43 »
das ist schon lange bekannt, jedoch finde ich auch das da etwas geändert gehört.
Warum nicht einfach direkt die anzahl der einheiten um 10% reduzieren? Sollte doch programmiertechnisch nicht so schwer sein



Offline Orge

  • Das aufgehende Licht
  • Novize
  • *
  • Beiträge: 3
Antw:wissenschaftliche Ausbildung
« Antwort #2 am: 15. Februar 2018, 12:37:39 »
*push*
bis jetzt ist die Situation immer noch die gleiche, die Beschreibung des Bonus' der wissenschaftlichen Ausbildung stimmt nicht mit den tatsächlichen Auswirkungen überein.