Autor Thema: Humor ist, wenn man trotzdem lacht...  (Gelesen 5362 mal)

Offline Conale

  • Das Licht
  • Anwärter
  • **
  • Beiträge: 19
  • Geschlecht: Männlich
  • Keks-Imperator
Antw:Humor ist, wenn man trotzdem lacht...
« Antwort #30 am: 09. Dezember 2016, 07:48:48 »
Stromversorgung:He Leute! Aufwachen, der Alte will was von euch!
Prozessor: (Gähn...) Was'n los?
Stromversorgung: Aufstehen... der Alte will was!
Prozessor: Schooon wieder? Na gut. Hier Prozessor, Alle mal herhören:
Startbereitschaft. Video-Chip sofort Anfangsbild ausgeben
Video-Chip: Anfangsbild ausgegeben.
Sound-Chip: Gibt's was zu tun? Gibt's was zu tun?
Prozessor: SCHNAUZE! Puffer bitte melden, aber dalli!
Puffer: Alles ready. Er will was von der Disk haben.
Prozessor: Disk... Disk... sofort melden.
Diskette: Diskette bereit. Sende Daten.
Puffer: Moment... bin noch nicht soweit.
Sound-chip: Kann ich nix tun? Ich mach gern was!
Prozessor: Halt die Klappe... wir sind doch kein Amiga, dass wir hier mit Multi-Tasking rumfummeln.
Disk: Na? Was ist denn? Daten bereit.
Puffer: Jajaja... einen Augenblick!
Prozessor: Jetzt mach aber mal hin, es wird Zeit.
User-port: Empfange Daten. Sende sie.
Puffer: Ja, wer denn noch alles... ich hab auch nur 8 bit!
Disk: Mir reicht's. Ich schick jetzt nen 'Device not present Error'!
Tastatur: Erhalte Eingabe. Er will ein Programm schreiben.
Prozessor: Seid doch mal ruhig. RAM. RAM, bitte Empfang bestätigen.
RAM: Empfang bestätigt. Sagt ihm, dass ich schon voll bin.
Prozessor: Bist du verrückt? Nach so wenig Daten?
Sound-Chip: Ich kann ja welche nehmen.
Alle anderen: SCHNAUZE!
Sound-Chip: Dann eben nicht!
RAM: Habe wieder Speicherplatz.
User-port: Habt ihr irgendwelche Daten für mich?
Sound-Chip: Oh ja... für mich auch!
Prozessor: Klappe... ich blick schon nicht mehr durch! Video-Chip bitte sofort wirre Daten schicken, zwecks aufhängen.
Tastatur: Er hämmert mir -aua- auf der Restore-Taste -autsch- rum!
Prozessor: Alles klar. Gib ihm ein Ready, Vic!
Video-Chip: Ok... ready ausgegeben.
Sound-chip: Mir ist langweilig.
RAM: Ich denk, er will programmieren, wo bleiben die Daten?
Tastatur: Schreib dir doch selbst welche, wenn du kannst.
Prozessor: Achtung, Sound-Chip! Hier kommen Daten für dich!
Sound-Chip: Jetzt mag ich nicht mehr.
Prozessor: Entweder du spielst jetzt, oder du wirst ausgewechselt.
Sound-Chip: Spiel doch selbst!
Prozessor: Jetzt sei lieb und spiel!
Sound-Chip: Mag nicht!
Ram: Lasst doch diesen Kindskopf... Sagt mir lieber, wo ich mit den Daten noch hin soll - hier ist schon alles dicht gedrängt.
User-Port: Hier sind schon wieder ein paar Daten...
Disk: Erst komme ich... ich warte schon eine Ewigkeit.
User-port: Halt die Klappe, du überkandidelte Nudel.
Disk: Blöder Daten-Schieber!
User-port: Hupfdohle!
Disk: Schieber!
Prozessor: ARGH! SCHLUSS! Es reicht! Ich häng mich auf!
Stromversorgung: Ganz ruhig Leute... er hat euch schon vor zehn Minuten abgestellt.
Prozessor: An alle... jede Tätigkeit einstellen und still sein.
Sound-Chip: Soll ich jetzt nicht mehr spielen?
Alle: SCHNAUZE!

Offline Rudolph985

  • Luna Sanguinis Gilden
  • Novize
  • *
  • Beiträge: 2
Antw:Humor ist, wenn man trotzdem lacht...
« Antwort #31 am: 10. Dezember 2016, 17:24:00 »
Es war einmal vor langer Zeit kurz vor dem Jahresende, als der Weihnachtsmann sich auf den Weg zu seiner alljährlichen Reise machen wollte, aber einige Dinge gingen schief:

Vier seiner Elfen feierten krank, und die Aushilfs-Elfen kamen mit der Spielzeug-Produktion nicht nach.
Der Weihnachtsmann begann schon den Druck zu spüren, den er haben würde, wenn er aus dem Zeitplan geraten sollte.
Da kam es Ihm gerade recht daß eines der Rentiere einen Tip für Ihn hatte wie er sich entspannen konnte ;-)

Dann erzählte im seine Frau, daß Ihre Mutter sich zu einem Besuch angekündigt hatte; die Schwiegermutter hat dem armen Weihnachtsmann gerade noch gefehlt >:-)

Als er nach draußen ging, um die Rentiere aufzuzäumen, bemerkte er, daß drei von ihnen hoch schwanger waren und sich zwei weitere aus dem Staub gemacht hatten, der Himmel weiß wo hin. Welch Katastrophe!

Dann begann er damit, den Schlitten zu beladen, doch eines der Bretter brach und der Spielzeugsack fiel so zu Boden, daß das meiste Spielzeug zerkratzt wurde - Shit!
So frustriert, ging der alte Mann ins Haus, um sich eine Tasse mit heißem Tee und einem Schuß Rum zu machen, jedoch mußte er feststellen, daß die Elfen den ganzen Schnaps gesoffen hatten, war ja klar...
In seiner Wut glitt ihm auch noch die Tasse aus den Händen und zersprang in tausend kleine Stücke über den ganzen Küchenboden verteilt.
Jetzt gab's natürlich Ärger mit seiner Frau.

Als er dann auch noch feststellen mußte, daß Hasen seinen Weihnachts-Stollen angeknabbert hatten, wollte er vor Wut fast platzen.

Da klingelte es an der Tür.
Er öffnete und da stand ein kleiner Engel mit einem riesigen Tannenbaum.
Der Engel  frohlockte:
"Frohe Weihnachten,  ist es nicht ein schöner Tag? Ich habe da einen schönen Weihnachtsbaum für Dich. Wo soll ich den hintun?"

Und so hat die Tradition von dem kleinen Engel auf der Christbaumspitze begonnen.
« Letzte Änderung: 10. Dezember 2016, 17:33:36 von Rudolph985 »

Offline WOLF

  • Das Licht
  • Novize
  • *
  • Beiträge: 0
  • Geschlecht: Weiblich
Antw:Humor ist, wenn man trotzdem lacht...
« Antwort #32 am: 04. Januar 2017, 12:04:53 »

· Es war einmal ein stattlicher Prinz, der die wunderschöne Prinzessin fragte:
  "Willst Du mich heiraten?"
  Und sie antwortete: "…Nein!"

  Und der Prinz lebte viele Jahre lang glücklich und ging Schach spielen,
  hing jeden Tag mit seinen Freunden herum, trank viel Bier und betrank
  sich so oft er wollte, spielte Golf, liess seine Jacke auf der Stuhllehne im
  Esszimmer hängen und hatte Sex mit Dirnen, Nachbarinnen und Freundinnen,
  furzte nach herzenslust, sang, rülpste und kratzte sich ausgiebig am Sack.

  Ende
Solange wir auf den selben Mond aufschauen gibt es noch ein Chance, noch eine Hoffnung

Offline Sal_ad_Dim

  • Diener des Lichts
  • Erzmeister der Magie
  • *********
  • Beiträge: 544
  • Geschlecht: Männlich
"Outside of a dog, a book is man's best friend. Inside of a dog, it's too dark to read."--Groucho Marx