Autor Thema: Verkauf von WS  (Gelesen 750 mal)

Offline Wara

  • Diener des Lichts
  • Meister der Magie
  • *******
  • Beiträge: 244
Verkauf von WS
« am: 12. Februar 2021, 00:25:45 »
Es gibt schon andere *nicht-handelbare-Items*
Sollte also nicht schwer zu progen sein die WS dazu zu nehmen ...
Soweit ich das erfragt habe sind ziemlich alle Spieler dafür die WS als unhandelbar einzustufen.
Stiftet nur Unfrieden wenn (egal von wem) die verkauft werden.


Offline arargorn

  • Gruppe Entwicklungsvorschläge
  • Meister der Magie
  • *******
  • Beiträge: 345
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Verkauf von WS
« Antwort #1 am: 12. Februar 2021, 00:59:03 »
Es ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel, warum das nicht längst der Fall ist.

Offline MajinPiccolo

  • Diener des Lichts
  • Erzmeister der Magie
  • *********
  • Beiträge: 660
  • Geschlecht: Männlich
  • Erzmagier des Lichts
    • Erzmagier des Lichts
Antw:Verkauf von WS
« Antwort #2 am: 12. Februar 2021, 08:32:52 »
Ich denke wir sind uns einig, auch aufgrund des letzten Threads zu dem Thema, dass bis auf ein paar wenige Darkies jeder bei uns dafür ist. Jedoch:

Zitat
Xeridar im alten Thread:
"Alle Jahre wieder" kommt dieser Vorschlag / Wunsch / Forderung erneut hoch. Meistens dann, wenn es zeitweise mal wieder eine einzelne Spieler*in auffällig aktiv betreibt.

Ich habe immer wieder so argumentiert:
Wir sind hier ein Rollenspiel. Wenn nun eine Spieler*in, egal von welchem Bündnis, in die Rolle derjenigen schlüpft, die WS aus dem Spiel nimmt, hortet oder wahlweise verkauft, dann soll sie das dürfen, muss aber auch mit den Reaktionen der Mitspieler*innen klarkommen. An den Mitspieler*innen liegt es auch, ob mit den WS ein gutes Geschäft gemacht wird oder nicht. Niemand ist schließlich gezwungen, einen WS zu kaufen.

An meiner Ansicht zu dem Thema hat sich auch nichts geändert. Wobei ich persönlich auch kein Problem damit hätte die Steine mit einer Handelssperre zu belegen. Allerdings ist es in meiner Wahrnehmung nur eine kleine Minderheit, die das fordert. Ich erhalte mehr Ansichten, die sich dagegen aussprechen und im Endeffekt meine Argumentation von oben unterstützen.

Ich weiß jetzt natürlich nicht, ob sich hier 200 aktive Lichtis melden müssen um Xeri von der Meinung abzubringen, dass es nur eine Minderheit ist, die das fordert, aber je mehr desto besser... im alten Thread waren es eigentlich auch schon genug Leute.

#XeriMachIhnDicht  lol




Offline Annomaster

  • Diener der Dunkelheit
  • Eingeweihter
  • ***
  • Beiträge: 44
Antw:Verkauf von WS
« Antwort #3 am: 12. Februar 2021, 15:10:59 »
Ich denke wir sind uns einig, auch aufgrund des letzten Threads zu dem Thema, dass bis auf ein paar wenige Darkies jeder bei uns dafür ist. Jedoch:

Ich wusste gar nicht das z.B. Undernet auch Darki ist.
Was man hier alles noch lernt :)

Bevor hier wieder die Diskussion aufkommt das sich die Dunkelheit dadurch ja eh nur bereichert und das Licht darunter leidet.
Möchte ich nur noch einmal darauf hinweisen das es immer Personen gab die gegen ihr eigenes Bündnis gespielt haben und zwar auf beiden Seiten.
Auch von der Dunkelheit werden Wächtersteine ins Licht verkauft nur eben nicht so Öffentlich.

Mir gefällt es auch nicht aber dafür die Handelsfunktion abzuschaffen sehe ich nicht als zielführend. Ebenso wie die anderen Vorschläge.
Solange es das jeweilige Schreinkampfteam schafft überzeugend im SK kämpft und das Bündnis mitreißen kann, sehe ich da keine Probleme wenn es vereinzelte Störenfriede gibt. Denn diese wird es auch danach weiterhin geben so wie die letzten Jahre immer.

Offline Alkoholger

  • Diener der Dunkelheit
  • Eingeweihter
  • ***
  • Beiträge: 80
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Verkauf von WS
« Antwort #4 am: 12. Februar 2021, 15:32:03 »
...

Mir gefällt es auch nicht aber dafür die Handelsfunktion abzuschaffen sehe ich nicht als zielführend. Ebenso wie die anderen Vorschläge.
Solange es das jeweilige Schreinkampfteam schafft überzeugend im SK kämpft und das Bündnis mitreißen kann, sehe ich da keine Probleme wenn es vereinzelte Störenfriede gibt. ...

Du meinst, wenn es mehr "Störenfriede" geben würde, wärst du für ein Handelsverbot?

Ich unterstütze den Antrag von Wara, Wächtersteine zu handeln sollte nicht möglich sein, egal welches Bündnis davon profitiert. Für einen fairen Schreinkampf.

Offline Annomaster

  • Diener der Dunkelheit
  • Eingeweihter
  • ***
  • Beiträge: 44
Antw:Verkauf von WS
« Antwort #5 am: 12. Februar 2021, 15:53:04 »
Du meinst, wenn es mehr "Störenfriede" geben würde, wärst du für ein Handelsverbot?

Dann haben wir ganz andere Probleme :)

Offline arargorn

  • Gruppe Entwicklungsvorschläge
  • Meister der Magie
  • *******
  • Beiträge: 345
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Verkauf von WS
« Antwort #6 am: 12. Februar 2021, 23:43:57 »
Auch wenn wir darüber bereits ausgiebig diskutiert haben, finde ich, dass die Tatsache, dass das jetzt, ein halbes Jahr später, nach wie vor ein relevantes Thema ist, deutlich zeigt, dass diese Diskusion weiter notwendig ist. Meiner Ansicht nach sollten Spieler wie Blessing, welcher auch über die Sache mit den WS hinaus durchgehend provokatives und disruptives Verhalten an den Tag legt, nicht auch noch durch Spielmechaniken wie handelbaren WS in diesem Verhalten bestärkt werden.

Offline undernet

  • Polarlichter
  • Magier
  • *****
  • Beiträge: 150
  • Geschlecht: Männlich
  • Männlich Dein Erleuchter
    • undernets BLOG
Antw:Verkauf von WS
« Antwort #7 am: 13. Februar 2021, 12:33:31 »
wenn die Community zusammenhalten würde, bräuchte man einen solchen Thread nicht.. einfach keine Wächtersteine kaufen und gut ist.
Ich sehe ständig Alkoholger als Käufer, der aber in diesem Thread behauptet er sei dafür dass die nicht handelbar wären, ergo an die
eigene Nase packen ;)
undernets Blog - Schaut hinein: RP Ereignisse und Ingame news, Updates & Events >>20€ Gutschein für OnePlus Zusatzinhalte!<<

Offline Moraine

  • Diener des Lichts
  • Novize
  • *
  • Beiträge: 3
  • Geschlecht: Weiblich
  • Frauen denken vor, Männer denken nach
Antw:Verkauf von WS
« Antwort #8 am: 13. Februar 2021, 15:22:10 »
Ich unterstütze den Antrag von Wara, Wächtersteine zu handeln sollte nicht möglich sein, egal welches Bündnis davon profitiert. Für einen fairen Schreinkampf.

Offline undernet

  • Polarlichter
  • Magier
  • *****
  • Beiträge: 150
  • Geschlecht: Männlich
  • Männlich Dein Erleuchter
    • undernets BLOG
Antw:Verkauf von WS
« Antwort #9 am: 13. Februar 2021, 21:14:40 »
wenn die Community zusammenhalten würde, bräuchte man einen solchen Thread nicht.. einfach keine Wächtersteine kaufen und gut ist.
Ich sehe ständig Alkoholger als Käufer, der aber in diesem Thread behauptet er sei dafür dass die nicht handelbar wären, ergo an die
eigene Nase packen ;)

Nachtrag, hab vergessen zu erwähnen dass ich ebenfalls für Waras Vorschlag bin
undernets Blog - Schaut hinein: RP Ereignisse und Ingame news, Updates & Events >>20€ Gutschein für OnePlus Zusatzinhalte!<<

Offline Roycherstaebchen

  • Diener des Lichts
  • Anwärter
  • **
  • Beiträge: 9
Antw:Verkauf von WS
« Antwort #10 am: 30. März 2021, 20:13:36 »
Guten Abend,
leider wird dieses Thema wegen Xeris Haltung dazu zu nichts führen.
Und es sind ja auch nicht nur die Wächtersteine, die für Ärger sorgen.

Ich gehe mal davon aus, dass das bei den Darkies genau so ist wie bei uns Lichties.

Als Alternative und etwas wirklich spürbares für die ausgesprochen netten Kollegen könnte ich mir die Möglichkeit einer Verbannung aus dem Bündnis vorstellen. Ist hier nicht das Thema, meiner Ansicht nach aber wirksamer. Und gleichzeitig eine Herausforderung für Xeri, denn sowas will ja auch programmiert sein.

Auf der anderen Seite sehe ich nicht ein, warum ausgerechnet Wächtersteine gehandelt UND übertragen werden können.
Als weitere Alternative könnte man ein Balancing im SK einbauen, d.h. die, die mehr WS haben werden etwas benachteiligt (kürzere Schutzzeiten z.B.) abhängig davon wie das aktuelle Verhältnis ist. Dann ist der SK letztlich chancengleich was das Thema Wächtersteine angeht und die WS-Händler bräuchten nicht mehr am ständigen Pranger stehen wobei ich den Handel im öffi damit als Bündnisverrat ansehe.

Offline Weltlin

  • Diener der Dunkelheit
  • Anwärter
  • **
  • Beiträge: 24
Antw:Verkauf von WS
« Antwort #11 am: 30. März 2021, 20:45:33 »
Wieviel zusätzliches Balancing brauchst denn noch? Es gibt eh schon den Schutzzeitenausgleich über die gewonnenen Sk's. Schön langsam wird es skurril.
Ich bin gegen die Handelssperre für Wächtersteine. Und wenn immer die selbe Leute regelmäßig dafür auftreten und laut schreien, heißt das noch lange nicht, dass sie in der Mehrheit sind.
Verkraftet ihr es denn noch immer nicht, das ihr nicht mehr fast jeden Sk gewinnt?

Offline Alkoholger

  • Diener der Dunkelheit
  • Eingeweihter
  • ***
  • Beiträge: 80
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Verkauf von WS
« Antwort #12 am: 31. März 2021, 09:13:47 »
Wenn man sich umhört, hört man, dass Wächtersteine des Öfteren über die Maha gehandelt werden. Da finde ich Blessings Weg über die Auktion besser. Wenn man Wächtersteine verkauft (was ich ablehne, ich bin für ein Handelsverbot), sollte es öffentlich geschehen.

Offline Roycherstaebchen

  • Diener des Lichts
  • Anwärter
  • **
  • Beiträge: 9
Antw:Verkauf von WS
« Antwort #13 am: 31. März 2021, 20:50:16 »
Ihr wolltet eine Meinung, die habe ich abgegeben obwohl ich diesen Thread für unsinnig halte, eben weil es schon so oft Thema gewesen ist.

Statt dessen sind mir Alternativen in den Sinn gekommen.

Deine Unterstellungen weise ich hiermit entschieden zurück Weltlin. Ich brauche den Schreinkampf nicht um hier zu spielen.

Offline Ekira

  • Light Souls
  • Novize
  • *
  • Beiträge: 6
Antw:Verkauf von WS
« Antwort #14 am: 03. April 2021, 12:03:15 »
Wäre denn eine hohe Steuer eine Optionen, die der KÄUFER zahlen muss, wenn er nicht zum selben Bündnis wie der Verkäufer gehört.
Das wäre dann so eine Art Hehlergebür.
Dann wären die WS immer noch handelbar aber das ganze hätte eine gewisse Ausgewogenheit. Ich verstehe dass es zum Spielprinzip gehören soll dass Bündnisverrat möglich ist aber dieses Bündnis solle auch eine Möglichkeit zum gegensteuern haben und nicht nur die zwei Möglichkeitn, entweder den Verräter mit Gold überschütten oder hilflos zu sein.