Autor Thema: Balancing bezüglich Regeneration (Reiten+Beten)  (Gelesen 692 mal)

Offline Schnuckwurz

  • Schattenfänger
  • Großmeister der Magie
  • ********
  • Beiträge: 526
Balancing bezüglich Regeneration (Reiten+Beten)
« am: 23. Mai 2018, 15:31:38 »
Moin.

Mir fiel gerade auf, dass inzwischen die Heilung beim Beten fast eine Strafe ist, weil manche Spieler schneller reggen als in 5 Minuten.
Weiterhin wirken die 6LP/8min beim Reiten inzwischen etwas lächerlich.

Kann man da Abhilfe schaffen? Hier ein paar Vorschläge:
- Beide Effekte levelabhängig machen
- Forschung, die das Reggen beim Reiten zB verfünffacht (weniger lohnt nicht)
- Heilung am Altar bringt LPmax+100, damit es einen Vorteil gegenüber dem Reggen im Anwesen bringt.
- Heilung am Altar koppeln mit +2 auf Reak/Konz für 2 Minuten

Gruß!

Offline VenzGisborn

  • Diener der Dunkelheit
  • Anwärter
  • **
  • Beiträge: 16
Antw:Balancing bezüglich Regeneration (Reiten+Beten)
« Antwort #1 am: 28. Mai 2018, 14:32:38 »
Das Reggn beim Beten ist tatsächlich etwas hinderlich, da ich inzwischen häufiger oberhalb der MaxLP bin und dadurch dann zurückgesetzt werde.
Was ich sehr angenehm fände, wäre, dass die LP zumindest nicht reduziert werden

Offline MadianOvidas

  • Diener des Lichts
  • Erzmeister der Magie
  • *********
  • Beiträge: 607
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Balancing bezüglich Regeneration (Reiten+Beten)
« Antwort #2 am: 28. Mai 2018, 20:28:02 »
beten ist bonus, daher würde ich hier keine anpassung vornehmen.. und wenn du mehr als max lp hast geh doch einfach ein paar farbtafeln/tonscherben kloppen..

und die lp beim reittier sind ja auch nur als bonus gedacht, waren schon zur einführung nicht relevant ^^ da könnte man mit ner forschung was dran drehen aber bin mir nicht sicher ob der aufwand das lohnt.

Offline Schnuckwurz

  • Schattenfänger
  • Großmeister der Magie
  • ********
  • Beiträge: 526
Antw:Balancing bezüglich Regeneration (Reiten+Beten)
« Antwort #3 am: 01. Juni 2018, 11:47:47 »
Stimmt, beides waren (!) Boni, inzwischen aber eben nicht mehr - der Effekt ist beim Beten wie gesagt sogar eher negativ. Das war damals sicher nicht so gedacht und könnte sehr einfach geändert werden - der Aufwand dürfte je nach Veränderung fast null sein: Aus "Vollheilung" eine "Vollheilung+100LP" zu machen oder aus "+6LP" eine "+30LP" zu machen, geht sicher sehr schnell.... Und Forschungsideen sucht Xeri doch ohnehin ab und an. Diese wäre vermutlich eine der einfach umzusetzenden ;-)

Offline MadianOvidas

  • Diener des Lichts
  • Erzmeister der Magie
  • *********
  • Beiträge: 607
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Balancing bezüglich Regeneration (Reiten+Beten)
« Antwort #4 am: 01. Juni 2018, 21:53:54 »
aber wie kann es eine strafe sein lp zu bekommen? ist halt keine bessere möglichkeit als normal zu reggen auf hohen stufen..

Offline Schnuckwurz

  • Schattenfänger
  • Großmeister der Magie
  • ********
  • Beiträge: 526
Antw:Balancing bezüglich Regeneration (Reiten+Beten)
« Antwort #5 am: 04. Juni 2018, 20:17:41 »
Naja, es ist halt eine schlechtere Möglichkeit, als zu reggen. Wenn ich 5 Minuten Zeit (Beten) für etwas investiere, dass ich ohne Beten in 3 Minuten (Reggen) hinbekomme, hab ich 2 Minuten (40%) Verlust gemacht. Für mich ist das ein Nachteil....
« Letzte Änderung: 04. Juni 2018, 20:19:52 von Schnuckwurz »

Offline TheLightPrince

  • WG - Schreiberlinge
  • Großmeister der Magie
  • ********
  • Beiträge: 445
Antw:Balancing bezüglich Regeneration (Reiten+Beten)
« Antwort #6 am: 04. Juni 2018, 21:29:59 »
Aber dafür hast du beim beten doch die Möglichkeit noch ganz andere Dinge zu bekommst, die du beim reggen im Anwesen nicht bekommen kannst. Ich fänd es sinnvoll, das man beim betergebnis "heilung" nicht seine lp über max verliert. das fänd ich ne super erweiterung aber sonst finde ich geht das in Ordnung.
WINGED GODS

Offline Kamikatze

  • Diener der Dunkelheit
  • Meister der Magie
  • *******
  • Beiträge: 274
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Balancing bezüglich Regeneration (Reiten+Beten)
« Antwort #7 am: 05. Juni 2018, 14:17:55 »
Ich sehe hier auch kein Problem. Und nach wie vor stellt sich auch bei den meisten die Frage ob sie a) den Altar oder b) das Anwesen weit ausbauen. Spieler mit fettem Anwesen (3min reggen ist schon ein sehr guter Wert) und gleichzeitig riesem Altar wird man wohl nicht ganz viele finden.
Je nach Gesamtspielstil macht für manche eher Anwesen (großer LP-Verbrauch;schwer Gebiete; wenig Zeit) und für andere eher der Altar (viel Zeit; ggfls. eher kleinere Gebiete; ggfls. Tenar/Farbtafeln) Sinn.

Vollheilung ist halt ein Ergebnis beim Beten. Wenn ich mit mehr als maxlp beten gehe bin ich erstmal selbst Schuld. Entweder ich klopp vorher ein bischen was weg oder aber ich bete in Regrüssi und nehme in Kauf dass mich jemand überfällt und ich ggfls. verliere.

Wie überall gilt: Man braucht keine eierlegende Wollmilchsau ;)