Autor Thema: Diskussionsthread zum Geschichtenwettbewerb: Dalarans neue Kräuterlexika  (Gelesen 7670 mal)

Tarni

  • Gast
Wäre mir das net so zu Ohren gekommen, hät ich die Diskussion net eröffnet. Ich sagte ja 80 %, das würde ich bei der jetzigen Anzahl Wähler auf 50 % korrigieren. Es ist net unfair von mir, sondern eher unbequem. Aber wie gesagt, es ging hier ums Abstimmsystem.

Einen Fehler habt ihr in meinen Augen aber auch gemacht. Apas Beitrag schon in der Einleitung zu loben ist auch eine gewisse Einflussnahme. Keine Frage, der Beitrag ist gut, aber sowas wie mit den Büchern erwähnt man besser nach einer öffentlichen Umfrage.

*unterschreib*

Ein besseres - weniger demokratisches, dafür objektiveres System:
Aufstellen von Bewertungskriterien (Inhalt, Sprache, Gestaltung, Verknüpfung zu bereits existierenden Infos, etc). 2 Moderatoren und 2 normale Spieler bewerten je alle Geschichten -> mathematischen Mittelwert bilden.

Als Mensch ohne so ein system bewertet man gerne nach Namen:
Spieler A mag ich und seine Geschichte ist gut
Spieler B mag ich nicht so sehr, aber seine Geschichte ist besser
-> Vote for Spieler A.

Oder man sucht sich eigene Kriterien aus, die beim Sympathie Spieler vorhanden sind oder besser als beim "neutralen" Spieler sind. So kann man "gute" Geschichten selbst interpretieren - also welche nun "gut" und welche "schlecht" ist.

Falls man die demokratische Komponente beibehalten würde (was bei einem Spiel irgendwie komisch wirkt) müsste man die Namen verschleiern. Aber selbst dann könnte ein Teilnehmer sagen: Ich bin Geschichte Eisblumen C.

Objektiver wäre wirklich so eine Bewertungsgruppe. Weil ein Mensch kann sich irren, vielleicht 2, aber bei 4 verschiedenen Menschen sollte schon ein Maß an Objektivität in der Summe herrschen.

@Geschichten: Ich finde alle sehr schön :) Super Arbeit!

Offline Voltan

  • Diener der Dunkelheit
  • Großmeister der Magie
  • ********
  • Beiträge: 502
  • Geschlecht: Männlich
Ein besseres - weniger demokratisches, dafür objektiveres System:
Aufstellen von Bewertungskriterien (Inhalt, Sprache, Gestaltung, Verknüpfung zu bereits existierenden Infos, etc). 2 Moderatoren und 2 normale Spieler bewerten je alle Geschichten -> mathematischen Mittelwert bilden.
[...]
Objektiver wäre wirklich so eine Bewertungsgruppe. Weil ein Mensch kann sich irren, vielleicht 2, aber bei 4 verschiedenen Menschen sollte schon ein Maß an Objektivität in der Summe herrschen.
Wer soll denn die Bewertungskriterien erstellen? Dieser Mensch oder dieses Gremium unterliegt auch einer Reihe von Fehlern.
Inhalt: Manche sind schnell Begeisterungsfähig udn finden manche Sätze so toll, dass sie allein dafür den Beitrag zum Sieger küren würden, auch wenn der Rest unterdurchschnittlich ist. Außerdem wäre es kein Geschichtenwettbewerb, wenn man den gesamten Inhalt, den man ja lt. Kriterium bewerten muss, vorgibt.
Sprache: Manche mögen kurze, bündige Sätze; manche möchten Fantastilliarden an Metaphern drin haben. Wo liegt dann das Maß?
Gestaltung: Siehe Inhalt und Sprache.
Verknüpfung zu bereits existierenden Infos: Der wirklich einzige wirklich rein normal bewertbare Teil.
Wie soll man Beiträge gewichten? Lieber den durchschnittlichen Beitrag nehmen? Oder den sprachlich tollen aber inhaltlich schlechten? Prozentual vielleicht? Wenn ja, welches Verhältnis? Woran soll sich dieses Verhältnis orientieren?

Was unterscheidet denn eigentlich 2 Moderatoren und 2 normale Spieler von 3 Moderatoren und 70 normalen Spielern (wobei sich mir sowieso die Frage stellt, wieso Moderatoren keine normalen Spieler sind, aber nagut)?
Die Entscheidung bei weniger Leuten mit Mitspracherecht fällt dementsprechend drastischer nach Fehler aus als eine Entscheidung auf Mehrheitsbasis.
wie du schon sagtest, wäre deine Alternative sehr undemokratisch. Allerdings ist eben die Demokratie genau das, was hier (siehe Haku) auch beabsichtigt ist.
Die Normalverteilung ist bei wenigen Abstimmungen definitiv nicht sichtbar. Der Bundestag wird auch nicht nur von 1000 Leuten gewählt. Die IQ-Verteilung bzw. deren Niveau auch nicht anhand der Leistung von 50 Leuten festgelegt. Auch der Notenschnitt von Schuljahrgangsstufen wird nicht anhand von 4 aus 100 Leuten festgelegt (nagut, hierbei muss sowieso der Median anstatt d. arith. Mittels benutzt werden).

Wenn man eine Meinung der Community will, muss man auch die Community befragen. Da führt kein Weg dran vorbei.

Offline MajinPiccolo

  • Diener des Lichts
  • Erzmeister der Magie
  • *********
  • Beiträge: 604
  • Geschlecht: Männlich
  • Erzmagier des Lichts
    • Erzmagier des Lichts
@Volti: Ich überspitze gerne, ja. Das ändert aber nichts an meiner ersten Aussage und der Kritik am System. Aus jedem anderen Satz kannst du gerne versuchen mir einen Strick zu drehen, aber ich steh zu meiner Aussage. Was du verstehst ist deine Sache. Wenn ich mich korrigiere, dann weil ich auch Haku Recht geb, dass es unfair war durchweg den Großteil der Stimmen in Frage zu stellen. Das ändert nichts an dem Wahlsystem. Du kannst ne Community befragen, welche Farbe das nächste Kraut haben soll, aber sobald es um Gewinne geht mobilisiert der ein oder andere Ressourcen um diese auch einzufahren. Es wäre schön gewesen zu glauben, dass es eine faire Abstimmung sein würde, aber dafür hätte es dann ein Jurysystem geben müssen, dass sich auch mit den Beiträgen befasst (so wie Haku und Co bei der Vorauswahl) oder es hät einfach keine Preise geben müssen. Wie schon gesagt, ich tausche gerne meine 6 Goldbarren um, wenn ich zwei meiner Beiträge im Buch stehen hab. Dann war die ganze Schreiberei und Recherche nicht ganz umsonst.

@Tarni: Gute Idee. Natürlich müssten es lesebegeisterte Leute sein, aber ansonsten guter Vorschlag.




Offline Penthesilea

  • Diener der Dunkelheit
  • Erzmeister der Magie
  • *********
  • Beiträge: 687
  • Luna Draconis
Mein Vorschlag für den nächsten Schreibwettbewerb:
Die Arbeiten werden per pn an eine Person eingereicht, welche sie zur Abstimmung ohne Namensnennung ins Forum stellt. 
Im übrigen finde ich, die Sorge vor Voting aus Freundschaft wird überbewertet. Mag sein, dass es DichterInnen gibt, die ihre Freunde/Gilden zum Voten animieren, aber was sind schon diese wenigen gegen eine aktive Spielerschaft von mehreren Hundert? Dass nicht in solchen Größenordnungen abgestimmt wird, ändert nichts daran, dass die Chancen allemal vorhanden sind. Und angenommen, jeder Kandidat hat seine "Fans", die für ihn/sie abstimmen, so passt es doch im Endeffekt auch wieder.
Wo ein Wille ist, da ist auch ein Problem.

Offline MajinPiccolo

  • Diener des Lichts
  • Erzmeister der Magie
  • *********
  • Beiträge: 604
  • Geschlecht: Männlich
  • Erzmagier des Lichts
    • Erzmagier des Lichts
*lach* Arthorias Magie scheint grenzenlos. Als ich gestern ne halbe Stunde vor Wahlende noch on war, lag ich bei den Takas 23 zu 21 vorn bei 68 abgegebenen Stimmen (damn, dass ich keinen Screenshot machte), heute seh ich rein und lese 22 zu 22 bei 69 Stimmen. Hmmm. Haben mich meine Augen so getäuscht? Oder kann ich meine Stimmen bei Umfragen noch nachträglich ändern? lol

Mal abgesehen davon Glückwunsch an die Siegerbeiträge, die jetzt ins Buch kommen. Schade, dass sie jedesmal in die Abstimmdiskussion mit reingezogen wurden und damit der Eindruck entstand die Autoren hätten sich keine Mühe gegeben.




Offline Hakuna

  • Erzmeister der Magie
  • *********
  • Beiträge: 2513
  • Geschlecht: Männlich
So, die Abstimmung ist vorbei, Xeri hat die Sieger gekürt... auch von mir Glückwünsche an die Sieger bzw. Siegerbeiträge (und viel Spaß mit den Belohnungen ;-) ) und ein großes Dankeschön an alle Beteiligten :-)

Zum weiteren Vorgehen: Mila, Luca und ich werden in den nächsten Tagen die jeweiligen Siegerbeiträge soweit bearbeiten, dass sie dann buchtauglich werden. Achja: da die Abstimmung beim Yantiskraut unentschieden ausging und auch wir drei uns nicht entscheiden konnten, haben wir uns entschlossen die beiden Texte zusammen zu werfen - und damit auch beiden den "Sieg" zu geben.

Der nächste Geschichtenwettbewerb soll dann auch in nicht allzu ferner Zukunft stattfinden - zumindest soll nicht eine so lange Wartezeit entstehen wie vom letzten bis zu diesem ;-) Ideen was der nächste Wettbewerb behandeln könnte, werden sehr gerne per PN angenommen :-) Und je nach Art bzw. Ziel des nächsten Wettbewerbs, wird auch ggf. das Wahlsystem angepasst ;-)

Alle Dunkelheit der Welt, kann nicht das Licht einer einzelnen Kerze löschen.

Offline MajinPiccolo

  • Diener des Lichts
  • Erzmeister der Magie
  • *********
  • Beiträge: 604
  • Geschlecht: Männlich
  • Erzmagier des Lichts
    • Erzmagier des Lichts
Nachfrage ist auf jeden Fall da, was die Regelmäßigkeit der Forenwettbewerbe angeht. Selten so viele verschiedene Beiträge gesehen wie diesmal. Hoffe das hält sich bis zum nächsten Wettbewerb. :)




Offline Hakuna

  • Erzmeister der Magie
  • *********
  • Beiträge: 2513
  • Geschlecht: Männlich
So, da ich es auch endlich geschafft habe, die Bücher zusammen zu stellen, möchte ich mich hier an dieser Stelle auch noch einmal bei allen Mitmachenden bedanken :-)

Ich freue mich auf den nächsten Schreibwettbewerb, Ideen dazu haben wir schon ein paar, also legt eure Stifte nicht allzu weit weg ;-)
« Letzte Änderung: 31. Oktober 2013, 03:33:26 von Hakuna »

Alle Dunkelheit der Welt, kann nicht das Licht einer einzelnen Kerze löschen.