Autor Thema: [abgelehnt] Bündnisübergreifendes feilschen  (Gelesen 5816 mal)

Offline Oshun

  • Bananengöttin
  • Erzmeister der Magie
  • *****
  • Beiträge: 2285
  • Geschlecht: Weiblich
  • /away
Re: Bündnisübergreifendes feilschen
« Antwort #30 am: 23. Mai 2012, 16:51:50 »
Sharien wenn die Defintion von RP objektiv ist, dann lass mir auch die Arthoria-Definition davon in der ein Lichti in dunklen Gilden nichts zu suchen hat. Das ist dann kein Totschlagargument sondern die Arthoria-Definition von RP (bzw einfach Arthoria-RP).

In der Arthoria-Welt haben Lichtis und Dunkle seit jeher getrennte Gildenhäuser und ich persönlich begrüße es wenn es so bleibt.

Wenn du es begrüßen würdest, dass du Darkis in deine Gilde einladen kannst, so kannst du dies hier gerne posten.

Allerdings finde ich dein Auftreten bzw dein eintreten auf diejenigen die "RP" erwähnen äußerst fragwürdig im Sinne der Debatte um den Vorschlag der von Wara geäußert wurde.

Oshun

edit: neuer Satzbau zwecks Verständnis
« Letzte Änderung: 23. Mai 2012, 17:05:04 von Oshun »

Offline Muschkute

  • Diener des Lichts
  • Erzmeister der Magie
  • *********
  • Beiträge: 937
  • Geschlecht: Männlich
  • Muschkute der ersten Stunde
Re: Bündnisübergreifendes feilschen
« Antwort #31 am: 23. Mai 2012, 17:04:21 »
Denkbar wäre doch ein Gebäude in der Taverne in welches man gehen könnte. (Gildenaustritt und dann Eintritt in das "Handelshaus von Elteran") Man könnte dort eine Sache hinterlegen die nur vom bestimmten user dann zum bestimmten Preis abgeholt werden kann. Man sollte aber dann nicht zulassen das Feilscheritems über das Handelshaus verschoben werden. So hätte man es ermöglicht auch Bündnisübergreifend sicher zu handeln ohne sämtliche Gildenmarkthallen des gegnerischen Bündnisses zu öffnen.
Die Erleuchteten - Alles fürs Licht

Offline Oshun

  • Bananengöttin
  • Erzmeister der Magie
  • *****
  • Beiträge: 2285
  • Geschlecht: Weiblich
  • /away
Re: Bündnisübergreifendes feilschen
« Antwort #32 am: 23. Mai 2012, 17:07:40 »
@Muku: Es gab ja in der Vergangenheit schon einige Vorschläge bzgl Direkthandel. Allerdings gab es bisher noch keine Lösung in der Pushing nicht total einfach über so ein Tool wäre. Glaube auch, dass das mal Xeridars Argument gegen so einen Direkthandel war.

Offline Sharien

  • Diener des Lichts
  • Meister der Magie
  • *******
  • Beiträge: 338
  • Geschlecht: Männlich
  • a disturbed one
Re: Bündnisübergreifendes feilschen
« Antwort #33 am: 23. Mai 2012, 17:10:00 »
Oshun:
Es geht hier nicht um meine oder deine Definition. Rollenspiel setzt eine konsistente Welt vorraus, und ich kann nichts in der gesamten Story von Arthoria erkennen, dass einen Händer daran hindern sollte, an einer Gildentür des anderen Bündnisses anzuklopfen. Ob Einlass gewährt wird oder nicht, steht ja auf einem völlig anderen Blatt.

Wenn du sagst, es ist vom RP her unpassend, sagst du aber, es ist in der hier gespielten Welt nicht möglich und darf darum nicht gehen. Ich habe bisher aber hier von noch niemandem gehört, warum das so sein sollte.

Hakuna:
ich sehe durchaus ein, dass es technische Schranken gibt, die nicht verschoben werden können oder sollen.
Nichtsdestotrotz wirbt Arthoria damit, ein Rollenspiel zu sein, und als solches, sollte es größtmögliche Freiheit in der Gestaltung der Charaktere bieten oder es zumindest versuchen.

Muschkute:
Muschkute ich möchte mich ganz stark davon distanzieren, dass ich mich von dir vertreten fühle (und ja auch ich bin Teil dieser Community). Es geht hierbei im übrigen nicht um die Meinung - du kannst jede Meinung haben die du willst - es geht hierbei um die Art und Weise, wie du sie äußerst. Dazu gehört übrigens auch, dass du mal wieder in einem von Wara erstellten Thread wie die Axt im Walde auftrittst. Auch das wirft kein gutes Licht, insbesondere nicht auf deine Objektivität, die du als Mod waren solltest.
Im übrigen besteht dein Argument aus "das ist Schwachsinn". <-- Punkt
Auch hier kann ich nur wiederholen, dass gerade du als Mod und damit -ja- Vertreter der Community, deine Meinung vllt begründen solltest anstatt erneut nur Anspielungen zu machen. Ich weiß übrigens nicht(!), was ansscheinend das halbe Licht zu wissen glaubt.


too weird to live, too rare to die

Offline Muschkute

  • Diener des Lichts
  • Erzmeister der Magie
  • *********
  • Beiträge: 937
  • Geschlecht: Männlich
  • Muschkute der ersten Stunde
Re: Bündnisübergreifendes feilschen
« Antwort #34 am: 23. Mai 2012, 17:15:07 »
Uff also die Art und Weise wie ich mich äußere ist meine Sache und hat nichts mit meiner Moderatorentätigkeit im Chat zu tun. Punkt.

Brauchst dich auch nicht so dumm zu stellen du weisst genau worum es geht und ich sagte eben schoneinmal das ich dazu nichts weiteres hier sagen werde aus gutem Grunde. Zudem bestätigt Wara dies indirekt indem sie sich in Threattitel und Aussauge im Threat wiederspricht, mehr braucht man glaub nicht dazu zu sagen.
Mich würde mal interessieren wie du mich versuchst anzukacken wenn ich kein Mod mehr bin?

@Oshun pusching könnte man über ein solches Handelshaus sehr genau überwachen indem die Moderatoren einsicht bekommen was dort gehandelt wurde.

[Edit Hakuna: Doppelposts bitte vermeiden]
« Letzte Änderung: 23. Mai 2012, 17:27:12 von Hakuna »
Die Erleuchteten - Alles fürs Licht

Offline Oshun

  • Bananengöttin
  • Erzmeister der Magie
  • *****
  • Beiträge: 2285
  • Geschlecht: Weiblich
  • /away
Re: Bündnisübergreifendes feilschen
« Antwort #35 am: 23. Mai 2012, 17:18:42 »
@Oshun pusching könnte man über ein solches Handelshaus sehr genau überwachen indem die Moderatoren einsicht bekommen was dort gehandelt wurde.

Ja nur was tut man dann in dem genannten Fall wo etwas verliehen werden soll? Geht dann vmtl ja für 1g über den Tisch und nicht für den eigentlichen Wert wie jetzt halt auch über die GiMas.

Offline Hakuna

  • Erzmeister der Magie
  • *********
  • Beiträge: 2513
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bündnisübergreifendes feilschen
« Antwort #36 am: 23. Mai 2012, 17:27:59 »
Ich würde Sharien und Muschkute bitten, die persönliche Ebene in dieser Diskussion jetzt zu verlassen oder privat zu verlagern.

Alle Dunkelheit der Welt, kann nicht das Licht einer einzelnen Kerze löschen.

Offline arargorn

  • Meister der Magie
  • *******
  • Beiträge: 340
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bündnisübergreifendes feilschen
« Antwort #37 am: 23. Mai 2012, 18:44:26 »
Xeri erzählt darin als eine Geschichte vom Kampf zwischen Gut und Böse. Die Geschichte von Arthoria und seinen Bürgern ....


Ich bin mir absolut sicher dass genau das Xeris Intention war als er Arthoria programmiert hat.

Offline Muschkute

  • Diener des Lichts
  • Erzmeister der Magie
  • *********
  • Beiträge: 937
  • Geschlecht: Männlich
  • Muschkute der ersten Stunde
Re: Bündnisübergreifendes feilschen
« Antwort #38 am: 23. Mai 2012, 19:40:12 »
Ok Haku, sorry war auch nicht meine Absicht. Sharien hat es auf die persönliche Schiene gezogen.

Zum Thema:
Das vielleicht eine Möglichkeit gewünscht ist auch sicher Items mit dem gegnerischen Bündnis austauschen zu können sehe ich ein und es gibt ja auch Vorschläge wie man sowas sinnvoll umsetzen könnte. Aber ich warne davor die Gildenmarkthallen jedem egal welchem Bündnis zugänglich zu machen. Dafür gibt es auch keine Begründung ausser das man doch auch noch absahnen will. Feilscher gibt es auf beiden Seiten wieso sollte dann ein Lichti einem Darki das Geschäft wegschnappen können und umgekehrt. Wie Oshun schon sagte sind die Gildengebäude seit je her getrennt zwischen den Bündnissen und hoffentlich wird das auch immer so bleiben.

@Oshun wenn man es nun genau nimmt wäre dies sogar verboten, denn was bekommst du denn als Gegenleistung dafür das du jemandem was leihst? Meistens keine :P Zudem ist es für mich auch nicht verständlich wieso ein Darki einem Lichti unbedingt etwas leihen muss und umgekehrt. Die Items gibt es in beiden Bündnissen.
Falls unbedingt, weil es ja auch in den Gilden so gang und gäbe ist und geduldet wird, ein Verleih dennoch in ein anderes Bündnis gehen soll könnte man mit einer einfachen weiteren Option im Handelshaus kennzeichnen dass es sich um einen Verleih handelt bei einem bestimmten Item. So könnte man jederzeit nachvollziehen wer wem was geliehen hat. Man könnte sogar eine Art Pfand aushandeln der für einen Verleih abgegeben werden muss oder ähnliches.
« Letzte Änderung: 23. Mai 2012, 19:51:30 von Muschkute »
Die Erleuchteten - Alles fürs Licht

Offline Thermo

  • Polarlichter
  • Erzmeister der Magie
  • *********
  • Beiträge: 780
Re: Bündnisübergreifendes feilschen
« Antwort #39 am: 23. Mai 2012, 19:49:02 »
im übrigen hindert niemand wara daran das ding zu verleihn, wenn sie das risiko eingeht das über die maha zu machen. normale leute machen das nämlcih genau so. natürlich kann da mal was schiefgehen, aber  letztendlich ist das risiko kaum höher als bei den innerhalb des bündnisses verliehenen stäben und 10g wird wohl jeder irgendwo auftreiben können.

ich sehe keine notwendigkeit etwas am bestehenden handelssystem zu verändern, ohnehin da die fragwürdigen gegenstände eigentlcih in beiden bündnissen zur genüge vorhanden sind.
"VERSTÄNDNISFRAGEN", OFFTOPIC ETC WERDEN AB SOFORT IN MEINEN THEMEN / NACH MEINEN POSTS KONSEQUENT IGNORIERT! STATTDESSEN WERDE ICH EINFACH NOCH EINMAL DARUNTER MEINEN VORLÄUFERPOST KOPIEREN. SOLLTE ES TATSÄCHLICH NOCH ECHTE NACHFRAGEN GEBEN, WENDET EUCH BITTE PER PN AN MICH.

Offline Samuel

  • Diener des Lichts
  • Erzmeister der Magie
  • *********
  • Beiträge: 2350
  • Frei und Unabhängig
Re: Bündnisübergreifendes feilschen
« Antwort #40 am: 23. Mai 2012, 21:04:52 »
*Auch mal seine Meinung zu dem Thema preisgibt*
Wurde schon an anderer Stelle erwähnt aber ich machs mal ohne RP-Argument:
Ich sehe die Notwendigkeit von Waras Vorschlag einfach nicht. Auch nicht nachdem jetzt drei Jahre seit ihrem ersten Vorschlag in der Richtung vergangen sind ^^

Feilscher gibt es auf beiden Seiten zur Genüge. Auch Hochstufige. Wenn es also nur darum geht eine größere Spielwiese zum befeilschen zu haben und damit seinen anderen Feilscherkollegen (auf der "anderen Seite") mehr Konkurrenz zu machen dann bin ich gegen den Vorschlag.

Wenn es nur darum geht mal ein Item an die andere Seite zu verleihen, dann fällt das meines Erachtens in den Wunsch auf ein sicheres Bündnisübergreifendes Handelssystem wie es an anderer Stelle schon vorgeschlagen und diskutiert wurde.
"I am chaos. I am the substance from which your artists and scientists build rhythms.
I am the spirit with which your children and clowns laugh in happy anarchy.
I am chaos. I am alive, and tell you that you are free"
- Eris, Goddess Of Chaos, Discord & Confusion

Offline gromosom

  • Die Erleuchteten
  • Eingeweihter
  • ***
  • Beiträge: 41
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bündnisübergreifendes feilschen
« Antwort #41 am: 23. Mai 2012, 22:48:11 »
Vielleicht so was wie eine Rüstungskammer, wo Darkies & Lichties & bündnislose Zutritt haben.... wo nur Rüssiteile & Waffen gehandelt werden können, und dann auch nur mit zeitlicher Beschränkung (EP abhängig oder 1x im Monat... eine Mischung), vielleicht so wie beim Gruppenkampf mit Passwort.

*phantasie spielen lässt*

Wobei, ich würd jetzt meinen Stab sowieso nur gildenintern verleihen und schon gar nicht ins andere Bündnis.
Nix gegen die Darkies, aber das wär für mich auch irgendwie widersinnig.
Deshalb halt ich auch nichts von Waras Idee.

Offline Amelius

  • Das Licht
  • Erzmagier
  • ******
  • Beiträge: 189
Re: Bündnisübergreifendes feilschen
« Antwort #42 am: 24. Mai 2012, 00:00:20 »
Shari:

Es ist ganz einfach: Rollenspiel heißt, die Rolle eines Charakters ausspielen zu können.

(->aus Wikipedia<-
"Ein Rollenspiel ist ein Spiel, in dem Spieler die Rollen fiktiver Charaktere bzw. Figuren übernehmen und selbst handelnd soziale Situationen bzw. Abenteuer in einer erdachten Welt erleben. Verwendet werden die eigene Fantasie, die Fantasie der Mitspieler und ein Regelwerk, das das Spiel strukturiert und eingrenzt."
[...]
Abschnitt Reglementierte Rollenspiele[gekürzt]
"...Rollenspiele sind Spiele, in denen die Spieler festen Spielregeln, Spielplänen ...und sich bestimmter Spielmittel bedienen... ein umfassendes...Fertigkeitensystem: Die Charaktere... besitzen dann Werte wie Stärke, Geschicklichkeit, Charisma oder Intelligenz und auf den Werten basierende Talente wie Reiten, Überreden oder Schwimmen. Durch das Bestehen von Abenteuern (Quests) erhalten die Spieler dann Erfahrungspunkte, die für Verbesserungen dieser Charakterwerte eingesetzt werden."

Das heißt das du deinen Charakter so ausleben kannst wie du es magst. ABER dich an das Regelwerk welches das Spiel strukturiert und eingrenzt halten musst.

Nichtsdestotrotz wirbt Arthoria damit, ein Rollenspiel zu sein
Von der Startseite eines guten Spieles ;-)
"Entscheide dich ob du für Recht und Ordnung einstehen oder Chaos über die Welt bringen willst und kämpfe für deine Seite, um ihr die Herrschaft über die Welt zu sichern!"
->Regelwerk welches das Spiel strukturiert.

Auch die gesamte Geschichte Arthorias gibt keinen Grund, warum das nicht gehen sollte.
->Quests
->Bücher in der Bibliothek
->Schreinkampf

Wenn du sagst, es ist vom RP her unpassend, sagst du aber, es ist in der hier gespielten Welt nicht möglich und darf darum nicht gehen. Ich habe bisher aber hier von noch niemandem gehört, warum das so sein sollte.
Nun gehört Shari?

Wara:

Von Waras Profil
"Beschreibung:   Bitte nur sa + so@feilscherei"
 
@Wara ich hoffe nur du stehst dir nicht selbst im Weg dein Service ist First Sahne
immerhin haben die Darkis ganze 3 Tage von 7 eine gefüllte Gima.

ich hätte gern google nen kristallring geliehen + um nix weiter gings aktuell
Wen du was verleihen magst. Wir sind ca. 300+ Lichties versorg die erstmal bevor du abtürnig wirst.



Das ist mein Wort zu Mitternacht-Gute Nacht!

Offline Sharien

  • Diener des Lichts
  • Meister der Magie
  • *******
  • Beiträge: 338
  • Geschlecht: Männlich
  • a disturbed one
Re: Bündnisübergreifendes feilschen
« Antwort #43 am: 24. Mai 2012, 00:21:35 »
per PN geklärt, nicht dass sich wieder jemand von meinen Aussagen auf die falsche Schiene ziehen lässt.


too weird to live, too rare to die

Offline Project

  • Diener der Dunkelheit
  • Erzmagier
  • ******
  • Beiträge: 181
Re: Bündnisübergreifendes feilschen
« Antwort #44 am: 24. Mai 2012, 00:51:30 »
ok vorschlag zur alternative.  Da privater Handel ja immer wieder gewünscht wurde. Ich denke da an eine Art packet. Das mit Relativem aufwand zu beschaffen sein sollte. Was einen wert von 10k oder mehr haben sollte.  Das item ist selbstredend einmalig anwendbar und kann einen in zahlen 1 gegenstand versenden.

Dann wäre sichergestellt das diese privat handel option nicht missbraucht wird. Und wird nur eingesetzt wenn es sich auch wirklich lohnt und hochpreisige sachen die seite wechseln.

Alles andere ist quatsch und würde nur zu nochmehr unötiger schieberei bzw zur berreicherung sehr wenniger ausserwählter spieler führen.

Achja und was die verfeindeten seiten angeht. In den allermeisten handelsüblichen mmorpg spielen ist es technisch nichtmal möglich ingame miteinander zu chaten. Sei es über pn, sonnstige nachrichten oder den ingame chat. Dies ist einfach auch rein rpg technisch unlogisch.  Das man sich im krieg befindet dann aber in der waffenruhen zeit zusammen einen draufmacht. Und das ist kein quatsch oder eine egoistische darstellung sondern einfach reine rpg logik.  Mal von einzelnen spionen, infiltranten oder neutrallen nur auf den eigenen vorteil bezogenen personen abgesehen.