Autor Thema: Nebenskills - Gegenschlag/Magiekontrolle  (Gelesen 7430 mal)

Offline Kiriru

  • Erzmeister der Magie
  • *********
  • Beiträge: 3066
  • Geschlecht: Männlich
  • Be different, express yourself like everyone else!
Re: Nebenskills - Gegenschlag/Magiekontrolle
« Antwort #30 am: 10. Juli 2010, 01:55:50 »
Wer hat gesagt, dass man die Maxwerte bei den prozentualen abgeleiteten Kampfwerten erreichen soll? Hab doch gesagt, dass das Level gerade da mit reinspielt, damit es nicht dazu kommt. Der 100% Cap ist mehr ein Schutz für den Spieler bzgl. Magiekontrolle und ein Schutz gegen den Spieler bzgl. Gegenschlag.

Zitat
gelesen habe ich alles trotzdem is mir nicht klar welche spielweisen das sein sollen bzw glaube ich auch nicht das du das weist/den unterschied kennst

Wie wär es mit dem am meisten kritisierten Unterschied im Spiel zwischen den Bündnissen? Hier haben sich auch Lichtler zu Wort gemeldet. ;) Und bitte stell langsam mal die Sprüche von "du hast doch keine Ahnung vom Spiel" ein. Ich habe eine andere Ahnung als du sie hast, nichts anderes.

Zitat
die umstellung auf das neue ks ist ein kritischer eingriff ins ganze und da bringt es wenig wenn man geheimnisskrämer spielt
problemlösungen lassen sich besser finden wenn mehr köpfe da rumspuken

Habe doch bereits versucht Ansätze zu geben, wer nicht darauf eingehen will ist selber schuld. Wenn ich "Geheimwissen" habe, dann teile ich das auch mit, wie man an anderen Stellen im Forum sehen kann. Wenn meine Gedankengänge nicht verständlich sind, dann muss man Fragen, bis sie verständlich werden und nicht darüber schimpfen, dass sie es nicht sind.

Zitat
chitin bzw kristall war nie auf was bestimmtes ausgelegt bzw bei der erscahffung hat das einfach keinen unterschied gemacht
im nachhinein könnte man das evtl so sehen aber das ist ein zufallsprodukt nix weiter

Weil ich bei der Erstellung der beiden Sets mitgewirkt habe, bin ich anderer Meinung.

Zitat
die marktgeschichte is wieder etwas schräg
[...]

Das war nur Hakus Interpretation meiner Idee bzgl. Beschleunigung. Die ist hier aber offtopic (und etwas falsch gedeutet).

Zitat
da grundlos zuzumachen uns sagen "das passt schon bzw weich halt aus"
geht hier leider überhaupt nicht
entweder die mgl sind einfach nicht gegeben  oder die mühe ist zu gross
es gibt zig dinge die nicht bedacht wurden bzw die einfach keinem eingefallen sind und die kommen halt nu raus
da muss dann eben gehandelt werden und nicht lapidar abgeschmettert

Wenn hier zu wäre, müsste ich hier nicht gerade schreiben. ^^ Ich versuche eine Diskussion zu führen und dabei entspricht meine Meinung hier vom Gewicht her jeder anderen. Anstatt großartig das Bestehende noch weiter durcheinander zu wirbeln, ziehe ich es vor erstmal im Plan weiter zu machen, damit das Ganze effektiver bewertet und verarbeitet wird. D.h. für mich erstmal neue Gebiete, Rüstung, Zauber, dabei Kontrolle des Balancings auf den hohen Stufen und dann evtl. Levelcap, damit so eine Situation von "Aus der Rüstung rauswachsen, keine neue Rüstung da" nicht erneut entsteht.

Offline mooothecow

  • Diener der Dunkelheit
  • Erzmeister der Magie
  • *********
  • Beiträge: 668
  • Geschlecht: Männlich
Re: Nebenskills - Gegenschlag/Magiekontrolle
« Antwort #31 am: 10. Juli 2010, 10:05:57 »
zu den 2 sets
ich sprech dir hier nicht ab einen hintergedanken gehabt zu haben bei der erstellung
in der praxis allerdings hat sich eindeutig gezeigt das der gedanke dahinter für die katz war da die ausführung auf chitin besteht trotz deutlich schlechterer werte
wie schon gesagt, das das nun anders ist ist eher ein zufallsprodukt da die chitin/kristall sachen erstellt wurden als vom neuen ks noch in keinster weise die rede war
idee ausfuhrung und effekt sind halt nicht immer wie erwünscht, arthoria hat da einen starken mangel der einen in genau eine richtung immer drückt

licht und dunkelheit als unterschiedliche spielweise aufzuführen hmm .. jaaa.. ehm ich bin dunkel und werde nie licht spielen dürfen können insofern habe ich einfach gar keine wahl
im gegensatz dazu gehts einem lichtie genauso
da eine auswahl anzudeuten ist etwas komisch

verschiedene leute haben einen verschiedenen blick auf das spiel
jemand der ep hunter ist wird das ganz anders sehen als jemand der nach "soulfire" spielt
insofern werden auch die problemsösungen bzw ansätze ganz unterschiedlich ausfallen
ich unterstell jetzt aber demjenigen der nach der ep methode spielt sich ein wenig mehr mit dem spiel auseinandergesetzt zu haben da er sich beiweitem mehr gedanken machen musste wie er sein ziel erreichen und durchsetzen kann. ein überblick über sehr viele spielfunktionen und noch dazu eine praktische erfahrung darüber is mehr oder weniger pflicht wenn ich das ordentlich machen will
jemand der nur nebenbei spielt, dem vieles einfach nicht wichtig ist, dem es egal ist in welches kg man geht usw der wird das spiel -zumindest in meinen augen- etwas schräg bewerten
diejenigen die sich viele gedanken um wirkungen und synergiene gemacht haben bzw die aus den optischen eindücken formeln und pipapo abgeleitet haben über funktionsweisen des spieles das sind die richtigen
verstehen und erleben sind 2 ganz wichtige punkte um adäquate vorschläge in bezug auf besserung zu bringen

zur methode erstmal konsequent weitermachen
einerseits hast du recht, neue gebiete und sets werden gebracht
andererseits auch wieder unrecht im zus hang das man einfach so weitermachent und die problematik auf später verschiebt
das haben wir schon immer gehabt und das hat schon immer zu missmut geführt
ist ein kind krank muss es nicht erst erwachsen werden um es zu kurieren
je früher man anfängt desto weniger spätfolgen muss man dann mitheilen
ich möchte es ein mal erleben das konsequent erstmal alle entstandenen fehler ausgemerzt werden und dann erst was neues wieder hinzugefügt wird

ein lvl cap ist auch keine lösung
was bedeutet das eigentlich? der spielleiter kommt nicht mehr nach
wie schon woanders erwähnt dornenwald und co gibts schon seit 9 monaten
das war die zeit in der kein spielcontentupdate gekommen ist da ist es aber gar kein wunder das die leute aus dem kram rauswachsen bei den zahlen obwohl man ewigkeiten fürn lvl up braucht
wieso wird immer nur 1-2 neue kgs gebracht bzw 1-2 sets?
eben
weil man noch so viele fehler hat und nicht genau weis wie sich das auswirken wird

wieso macht man nicht gleich kampfgebiete für die nächsten 5-10 stufen, entsprechend mit rüstungen zaubern usw?
das entspricht 3-4 neuen kampfgebieten auf einen schlag und dann kann man sich auch in ruhe mal ein ganzes jahr hinhocken und erstmal wenig tun
der spieler hällt die klappe der entwickler kann in den urlaub und alle sind glücklich
also nochmnal
ein lvl cap ist keine lösung, es ist nur ein zeichen das was ganz faul ist

EDIT:
um nochmal auf das von grotol angesprochene problem einzugehen
durch das neue ks ist es für die meisten schwerer geworden
den spieler dann noch negativ zu "stärken" beim lvl up ist eine falsche herangehensweise
zu verhindern das man zu übermächtig wird ok aber nicht so
ist das spiel schwerer muss der spiler stärker werden um die balance zu erhalten
mathematisch mag zwar -1 x -1=+1 sein aber hier leider nicht
« Letzte Änderung: 10. Juli 2010, 10:17:20 von mooothecow »
#(__/)-
<|o o|>
#( . . )

Offline Muschkute

  • Diener des Lichts
  • Erzmeister der Magie
  • *********
  • Beiträge: 937
  • Geschlecht: Männlich
  • Muschkute der ersten Stunde
Re: Nebenskills - Gegenschlag/Magiekontrolle
« Antwort #32 am: 10. Juli 2010, 13:08:56 »
Würde auch sagen wir kommen mal zum Thema dieses Threads zurück:

Xeri die aktuelle Einstellung zum Gegenschlag ist nicht gut und wird dafür sorgen das ein Spieler mit steigendem lvl zunehmends die lust verliert am Spielen. Kann ja nicht sein das ich einen Gegner mit lvl 32 gut schaffe und dann mit lvl 36 schaff ich den genau gleichen Gegner nur noch mit viel mehr aufwand?? Selbst wenn derjenige dann irgendwann die neue Rüssi hat (m.E. wäre es sinnvoll gewesen die neuen KGS und Rüssis zeitgleich mit der umstellung des KS zu implementieren) wird er trotzdem mehr probleme haben als jemand der 4 Stufen darunter spielt. Dies kann nicht im ernst von euch so gewollt sein, ich bitte dies nochmal zu überprüfen und die formel des Gegenschlages nocheinmal zu überarbeiten.
Die Erleuchteten - Alles fürs Licht

DoDeLe

  • Gast
Re: Nebenskills - Gegenschlag/Magiekontrolle
« Antwort #33 am: 10. Juli 2010, 13:20:20 »
ich finde es normal, dass mit steigendem level die schwierigkeit steigt.
bislang wurde es nach oben immer leichter. selbst aktive spieler hatten kaum eine chance gegenüber den großen aufzuholen. wer früh angefangen hatte, konnte früh in die neuen KG und mit etwas glück bei den drops steinreich werden, sich allen luxus leisten und den abstand noch größer werden lassen.

nun gibt es zumindest langfristig die möglichkeit durch gutes aktives spiel etwas aufzuschließen. was ist daran schlecht?

Grotol

  • Gast
Re: Nebenskills - Gegenschlag/Magiekontrolle
« Antwort #34 am: 10. Juli 2010, 13:32:25 »
Das du aufhörst zu spielen, wenn du dann mal aufgeschlossen hast, denn wozu weiter machen, wenn man schlechter wird ?
Wozu einen Stab bauen/kaufen, wenn er nicht besser ist als der davor etc. ?

Offline Philon

  • Großmeister der Magie
  • ********
  • Beiträge: 509
Re: Nebenskills - Gegenschlag/Magiekontrolle
« Antwort #35 am: 10. Juli 2010, 14:01:46 »
ohne Ahnung aber mit Meinung:

Dass das Level in die Berechnung mir rein muss, halte ich für sinnig, sonst ist das ganze ja nach oben offen. So wie es jetzt ist spiegeln die Werte für Gegenschlag und Kontrolle den relativen Schwerpunkt der Skillung wieder, müssen also auch nicht immer besser werden mit dem Aufsteigen.
Nur wenn man sich mangels neuer Rüstung/Equip eh nicht besser machen kann, wirds natürlich irgendwo widersinnig. Da ist also Kritik offensichtlich angebracht, weil ja auch garnichtmehr das erreicht wird, was damit erreicht werden sollte. Ab 33 bzw. 34 sollte also erstmal der Lvlcounter in der Berechnung nicht weiter steigen beim Lvl-up, weil man sonst wirklich nur schlechter werden kann. Ist (für mich) aber kein Problem der Formel, sondern der Mangel an neuer Rüstung für das obere Dutzend.

Falls das so einfach nicht geht, ein anderer Vorschlag:
Im Vergleich zum Elestab hat der Edelsteinstab 1 Punkt in Kampffertigkeit weniger, was ja nach dem neuen KS noch schwerer wiegt. Wie wäre es dort noch 1-2 Punkte in Kampffertigkeiten dazuzugeben, wie z.B. 1 Intellenz und 1 Konstitution, damit sind dann auch alle Highleveler in allen sekundären Sachen zumindest etwas besser, egal welche Rüssi sie gerade tragen und der Stab lohnt seine Kosten etwas mehr.

Offline mustrum

  • The Source of Light
  • Großmeister der Magie
  • ********
  • Beiträge: 371
Re: Nebenskills - Gegenschlag/Magiekontrolle
« Antwort #36 am: 10. Juli 2010, 15:45:04 »
nur ma so als frage... impliziert nich schon alleine der terminus "abgeleitete Kampfwerte" das die sekundär sind? also quasi das die weniger gewicht als die primären kampfwerte haben und dementsprechend ein - möglicherweise -  leichtes minus in einem dieser sekundären werte mehr als ausgeglichen wird durch die erhöhung der primären?

... ick verstehe ja den unmut darüber, dass ein lvl-anstieg nicht dazu führt das gegner mit stabilen lvln leichter werden, aber ist das wirklich in erster linie auf diese werte zurückzuführen?

Grotol

  • Gast
Re: Nebenskills - Gegenschlag/Magiekontrolle
« Antwort #37 am: 10. Juli 2010, 16:22:39 »
Natürlich spielen viele Fakltoren eine Rolle, wurden ja auch angesprochen, es geht nur darum ob es keine andere Möglichkeit gibt als das man so wie bisher mit jeder Stufe schlechter in diesen Werten wird, da die Stufe ja negativ mit einfliesst in die Berechnungen und wie auf Seite 1 mal erwähnt, macht Stufe 1 zu 37 in meinem Beispiel gute 40% aus die man ka. wie ausgleichen muss.
.

DoDeLe

  • Gast
Re: Nebenskills - Gegenschlag/Magiekontrolle
« Antwort #38 am: 10. Juli 2010, 18:07:32 »
Das du aufhörst zu spielen, wenn du dann mal aufgeschlossen hast, denn wozu weiter machen, wenn man schlechter wird ?
Wozu einen Stab bauen/kaufen, wenn er nicht besser ist als der davor etc. ?

spielt man nicht auch, um seine strategie mit anderen zu vergleichen?
auf dem hohen level haben es alle schwer, nicht nur du.
die unteren haben es leichter, aber nur so lange, bis sie zu dir aufgeschlossen haben.
dann führt der mit der besten strategie (ok zeit ist auch nicht zu vernachlässigen) und nicht mehr nur, die spieler, die zufällig von beginn an dabei waren.

ich zb renne seit drei leveln in die hochebene. zu beginn war der armadillo noch eine harte nuss, nun schaff ich zwei von denen hintereinander.
die farbtafeln wurden auch von lvl zu lvl leichter. da schaffe ich locker 6-10 stück in einem durchgang. ein spieler auf stufe 18 schafft das nie und nimmer.
das bedeutet ich kann mit viel weniger echtzeit, viel mehr gold scheffeln.
ich verstehe nicht, warum ihr topspieler euch nicht über eine herausforderung freut. sobald mal xeri etwas an der schwierigkeitsschraube dreht, wird gemotzt. tut er es nicht, wird sich über langeweile beklagt.
« Letzte Änderung: 10. Juli 2010, 18:14:21 von DoDeLe »

Offline mooothecow

  • Diener der Dunkelheit
  • Erzmeister der Magie
  • *********
  • Beiträge: 668
  • Geschlecht: Männlich
Re: Nebenskills - Gegenschlag/Magiekontrolle
« Antwort #39 am: 10. Juli 2010, 20:20:15 »
fändst du es toll wenn auf einmal die quelle oder der frostsee für dich wieder ne herausforderung ist?

die neuen gebiete waren im laten system schon schwer genug, mit dem neuen ist nochmal ne stufe hinzugekommen
man muss nicht übertreiben..
#(__/)-
<|o o|>
#( . . )

Tikara

  • Gast
Re: Nebenskills - Gegenschlag/Magiekontrolle
« Antwort #40 am: 11. Juli 2010, 11:34:06 »
ich bin lev 17-hab meine rüssi immer hübsch dem level angepasst und hab 3 mal in den letzten tagen ne umskillung gemacht-aber das ergebnis ist immer das Gleiche-ich sterbe,oder ich muß zu viele mats aufbringen ums zu überleben-Bibliothek zb.ein einziges gemetzel an meiner person.
und sogar in der Quelle ,muß ich aufpassen wenn die Schlange da ist,dass ichs überleb,also werd ich mit steigendem level trotz rüssi und gelernten zaubern immer schlechter,das macht keinen Sinn.

Offline MadianOvidas

  • Diener des Lichts
  • Erzmeister der Magie
  • *********
  • Beiträge: 608
  • Geschlecht: Männlich
Re: Nebenskills - Gegenschlag/Magiekontrolle
« Antwort #41 am: 11. Juli 2010, 12:21:04 »
@tikara, die schlange ist auch stärker geworden genauso wie biblo..

Beast

  • Gast
Re: Nebenskills - Gegenschlag/Magiekontrolle
« Antwort #42 am: 11. Juli 2010, 15:13:47 »
oh man leude...das es immernoch nur solche posts zu fragen gibt macht mich ja schon ein bissl traurig.

also anstatt konstruktiv zu argumentieren ziehen die meisten posts hier nur darauf ab, den fragesteller, bzw. denjenigen der manche einbauten im spiel net so suuper findet, wie die ganzen xerianhänger, so schlecht wie möglich darzustellen..bleibt doch einfach mal bei der sache!!!

sowas wie ne altersschwäche ins spiel einzubauen kann man schon machen, aber mal weitergedacht, wenn jetzt sowas eingebaut wird, dann dauerts noch 1 jahr und auf stufe 40 werden dann die ersten spieler sterben -.-

ich kenne ein bg wo das auch so gemacht wurde und ich muß sagen, ich kenne niemanden mehr, der dieses spiel noch spielt.

ihr solltet eher mal überlegen was das spiel für den spieler interessant macht anstatt immer nur alles weiter runter zu schrauben und für die spielerschaft schlechter zu machen, was in den augen vieler ja ein höherer anspruch sein soll xD

also was zum beispiel logisch wäre:
hier rennen mittlerweile magier rum mit gewaltig dicken eiern und schon jahrtausende versucht der mensch einen weg zu finden den schaden vom altern und dessen folgen so gering wie möglich zu halten.
also ändert doch net ständig das ganze spiel sondern gebt dem spieler die möglichkeit zu entscheiden!!

ein magier auf saruman oder gandalfstatus wird wohl irgendwas erforschen können um diesen altersnachteil locker wett zu machen und keinen  nachteil durch ein bissl schwächliche knochen zu haben.

und jetzt möchte ich auch keine unqualifizierten kommentare von diesesn möchtegern xeris, der einzige der sich dazu äussern kann ist kiri und xeri selbst. der rest labert irgendwie immer das gleiche.

und mal ehrlich..wenn euer opa oder eure oma was nicht schaffen, dann haben sie soviel lebenserfahrung um ihren altersnachteil irgendwie anders locker auszugleichen, weil sie eben soviel hirnschmalz haben.

und jeder der jetzt immernoch net weis was ich damit sagen will, sollte sich den post so oft durchlesen bis er/sie es verstanden hat.

DANKE

Timala

  • Gast
Re: Nebenskills - Gegenschlag/Magiekontrolle
« Antwort #43 am: 12. Juli 2010, 23:50:18 »
Was ich halt sehr merkwürdig finde ist, dass sich vor allem der Gegenschlag auch mit dem besten Equip extrem verschlechtert beim Levelaufstieg. Ich habe einfach mal ausgerechnet für Stufe 35, wie der bei mir aussähe das m.M.n. beste Equip vorausgesetzt und schwups war er nur noch halb so hoch. das find ich iwie schon zu krass. Dazu kommt noch, dass es früher so war, dass Skills entwertet wurden, wenn man zuviele Punkte hineingesteckt hat. Nach dem neuen System werden die Skills zum einen unterschiedlich stark entwertet zum anderen hat das aber nichts mit der Anzahl der Skillpunkte, die gesetzt wurden zu tun sondern es wird durch die eigene ansteigende Stufe automatisch entwertet. Somit ist ein Skillpunkt bei jedem Levelup weniger wert. Was wiederum das Levelup entwertet und damit dem Spiel einen zumindestens in meinen augen wichtigen Reiz nimmt.

Offline massinhio

  • Diener des Lichts
  • Erzmeister der Magie
  • *********
  • Beiträge: 745
  • Geschlecht: Männlich
Re: Nebenskills - Gegenschlag/Magiekontrolle
« Antwort #44 am: 13. Juli 2010, 00:52:21 »


die neuen gebiete waren im laten system schon schwer genug, mit dem neuen ist nochmal ne stufe hinzugekommen
man muss nicht übertreiben..

das ist ja woh nicht dein ernst..vor dem update konnt ich mit +3vert 10ap am stück im dornenwald machen, wenn der rote käfer nich öfter als 3x kam, und im see das gleiche mit leuchtqualle statt roter käfer...