Autor Thema: Legenden und Sagen - Die Zeiten vor den Roben; Kap.: Namenlose & Urumyl  (Gelesen 1677 mal)

Zuzu

  • Gast
Der Wiederkehrer war ganz einfach eingebrochen, hatte, wie um jemanden ärgern zu wollen, das neue beglaste Fenster zerbrochen und war hineingeklettert.

Zuzu

  • Gast
Zitat
Chronistin Ileana // Panthalaimona aus dem Instituta Flügelten Herren und Gottheiten

So, zu Zeiten 1492 nach Ankunften der Menschen auf arthorianischen Landen, ward geboren der dem Magierstande Zugehörige Deesse.
Ihm ward zuteilen die Ausbildung in Curulumos Reihn und so ward er Herr einer Gemeinschaft und ward Erbauer des Gildenhauses Derjenigen ohne Namen.
Sein erster Folgender ward Urumyl, Nachkomme des Nimphalamir und Sohn des Statthalters Eltherâns zu diesen Zeiten, und er gab dem Gildenhause Golde in Massen und nahm sodann nach Deesse Hinscheiden dessen Platz ein und vergrößerte die Gemächer Landen und Mitglieder des Gildenhauses. Bald waren Diejenigen ohne Namen Teilnehmer und Beschwörer der Schreinwächter und darnach im Jahre 1545 war das Gildenhause auf ein der Stadt Eltherân und Umland Vasallenhaus befördert, wie die Flügelten Herren und Gottheiten.
Urumyl wandte sich nach Studien des Lebens und dergleichen vom Kampfe ab und wandte sich des Gleichgewichts und des Friedens zu, vergrößerte Goldbesitze und Wissen und Einflusse des Gildenhauses und verstarb legendenhaft friedlich im Schlafe auf einer Seereisen nach Maranôn, der Stadte draußen auf dem Meer. Der Gefolgling Urumyls seien heute die seinen Ephodril, Farmion und andere.
Dies sei die Chronik des Gildenhauses Derjenigen ohne Namen.
« Letzte Änderung: 06. Juni 2010, 21:11:39 von Zuzu »

Zuzu

  • Gast
Der Wiederkehrer wusste nun seinen Namen. Er hatte das Buch durchsucht. Urumyl war nur als der Führer der Namenlosen bekannt.
Sonst nicht. Niemand schien ihn zu kennen. Keine Zeitgenössische Sachliteratur kannte ihn.

Urumyl.
Zeitgeistlicher:
Urumil.

Der Name des Wiederkehrers war Urumil.

Zuzu

  • Gast