Autor Thema: Felicia - eine alte Bekannte  (Gelesen 1232 mal)

Nicole

  • Gast
Felicia - eine alte Bekannte
« am: 29. August 2007, 17:49:15 »
Es ist ein schöner, sonniger Tag. Ein guter Tag, denkt sich die Wache. Man schwitzt nicht und man friert nicht. An solchen Tagen macht der eigene Beruf noch Spaß. Während die Wache sich so vor sich hin freut über ihr Schicksal, sieht sie eine Reisende langsam auf sich zureiten. Der Wächter bewegt sich nicht, aber gibt seinen Kameraden ein Zeichen beide warten gespannt auf ihren Gast. Als dieser näher kommt erkennen sie eine schöne, schlanke Elfengestalt. Sie wirkt schwach und zerbrechlich, aber auch irgendwie unnahbar auf ihrem Pferd. Als sie bei den Wächtern angekommen ist, steigt sie ab. "Ich grüße euch Wachen von Elteran. Mein Name ist Felicia. Ich bin eine Schülerin der großen Moorhexe." Die Wachen staunten sie an. Dann sprach einer von ihnen: "Seid gegrüßt Felicia. Ich bitte euch erzählt eure Geschichte und warum euer Weg durch diese Stadt führt." Die Elfe starrte beide erstaunt an. "Aber ihr kennt doch meine Geschichte, schließlich stand ich vor vielen Jahren schonmal vor diesem Tor und hab sie Kollegen von euch erzählt, aber wenn ihr wünscht erzähle ich sie ein weiteres mal. Also, ich bin eine junge Elfe aus den Wäldern Arthoria's. Vor vielen Jahren, es müssen mittlerweile 10 sein, wenn ich mich nicht täusche, schickten mich meine Eltern weg. Ich war der Elfenschaft kein Gewinn und somit sollte ich weggehen. Ich sah dieses Schicksal schon kommen, da ich damals nie über irgendwelche Fähigkeiten verfügte, also fragte ich meine Vertraute um Rat. Sie empfahl mir nach meiner Verbannung zur Moorhexe zu gehen und mich in der Zauberei unterrichten zu lassen. Ich tat wie mir geheißen und suchte die Hexe. Ich war eine gute Schülerin und schon nach wenigen Jahren so gut, dass meine Meisterin mich wegschickte - ich sollte meine Fähigkeiten in der Welt weiterentwickeln. Also zog ich aus, um zu lernen. Ich hatte viele Städte gesehen und in Bibliotheken gestöbert. Dann kam ich in eure Stadt. Manche eure Einwohner erinnern sich vielleicht. Damals gab es einen Mord, dem seltsame Ereignisse folgten. Ich war eine der Abenteurer, die die Gefahr aus der Stadt bannten. Danach bin ich weitergezogen und vollendete mein Studium. Nun komme ich als vollwertige Magierin zurück. In der Hoffnung mich hier niederzulassen und viele Abenteuer zu erleben." Die Wachen hatten begierig ihrer Geschichte gelauscht. Nun ergriff einer von ihnen wieder das Wort:"Eure Geschichte ist glaubwürdig, aber wird nicht geprüft. Was tragt ihr bei euch?" "Nicht viel. Ein bisschen Geld, meinen Kampfstab und mein treues Pferd. Ich weiß es ist nicht viel, aber ich hab gehört in dieser Stadt kann man auch ohne viel Habe leben." "Ja, da habt ihr richtig gehört. Nun ich werde eure Geschichte prüfen und entscheiden, ob ihr eintreten dürft. Bitte geduldet euch solang. Ich bin bald wieder da" Und mit diesen Worten verschwand der Wächter in der Stadt. Felicia seufzte und setze sich ergeben auf einen Stein, um auf den Wächter zu warten.