Autor Thema: Der Magier der Wälder  (Gelesen 1854 mal)

Nilus

  • Gast
Der Magier der Wälder
« am: 21. Oktober 2009, 13:47:13 »
Schon ein wenig in die Jahre gekommen, so sieht der Mann zumindest aus der da am Stadtor steht. Seine braune Kapuze, die er gegen den starken Wind über den Kopf gezogen hatte, ließ nur ein scharf geschnittenes Gesicht und einen langen, grau-braunen Bart sehen. Seine grauen Augen wandern über die Gestallt des Stadtwächters. Um seine Schulter hang eine alte, abgewetzte Ledertasche und in seiner rechten Hand trug er einen knorrigen Holzstab. Sein Mantel wallte leicht um seine Knöchel und ließ nur die Spitzen seiner Stiefel sehen.

"Wer ich bin, wollt ihr wissen?"

Dieser Satz war eher eine bestätigung das er ihn verstanden hatte und seufzend sprach er weiter.

Nilus, mein Name, werter Stadtwächter. Ein alter Mann, der eine lange Reise von den Wäldern nördlich von hier angetreten hat. Das reicht doch wohl, oder?

Der Wächter schüttelte den Kopf. Nilus rollte die Augen. Er wollte eigentlich nurnoch ein wenig schlafen. In diesem Moment linste ein kleiner, pelziger Kopf aus seiner großen Tasche. Er drückte ihn wieder hinein. Der Kopf linste im gegenzug frech aus der anderen  Taschenseite wieder heraus. Das Wesen, es schien ein kleines Wiesel zu sein,  sprang hoch und krabbelte an seinem Ärmel hinauf. Es legte sich Nilus um die Schulter und seinen Blick auf den Wächter.

Nun gut, Nilus und Pytok, bitten um Einlass. Und ihr wollt wirklich meine Geschichte höhren. Nun denn, kommt wir setzen uns hier auf die Steine.

Fast schon selbst verständlich ging er herüber und setzte sich hin. Der Wächter sah ihn erstaun an.

Na los, komm her Junge. Ich hab nicht den ganzen tag Zeit. Also nun. Meine Geschichte begann vor... ahh...50 Wintern. Ja das könnte passen.
Also. Ich wurde vor 50 Wintern in einer kleinen Siedlung nahe der Goblinwälder geboren. Schon im frühen Kindesalter habe Ich von unserem Dorfältesten die Magie gelehrt bekommen. Meine Familie war überaus Naturverbunden, weshalb ich mich entschied, mich auf Kräuter und Tiere zu spezialisieren.


Seine Hand strich über das Fell von Pytok

Bei den Tieren war ich erfolgreich, wie ihr seht. Die Kräuterlehre ging mir ebenso leicht von der Hand. Aber magisch begabt war ich nicht. Oder ich hatte nie viel Interresse. Dies ist aber nicht wichtig. Auf jeden fall lebte ich nicht lange in diesem Dorf. Ich wurde Einsiedler, lebte abgeschieden in den bewaldeten Hügeln meiner Heimat. Lernte Kräuterkunde und hatte die Tiere als meine Freunde. Doch es ist schwer für einen alten Mann alleine in der Natur zurecht zu kommen. So habe ich mich hier her aufgemacht. Ich hoffe hier ein wenig ruhe zu finden. Und meine magischen Fähigkeiten, habe ich gehört, soll ich hier auch verbessern können. Und nun...

Nilus erhob sich und blickte den jungen Mann an.

Meine Füße sind wund, mein Magen leer, und Pytok fängt almählich an zu stinken. Ich währe euch verbunden wenn ihr mir nun einlass gewährt.

Mit seinen grauen Augen blickte er ih scharf an und wartete freundlicher Weise auf eine genehmigung, anstatt engstirnig in die Stadt zu marschieren
« Letzte Änderung: 21. Oktober 2009, 14:28:17 von Nilus »