Autor Thema: Bücher mehrfach einlesbar  (Gelesen 1126 mal)

Offline Cat

  • Diener der Dunkelheit
  • Anwärter
  • **
  • Beiträge: 22
Bücher mehrfach einlesbar
« am: 07. Mai 2017, 10:23:07 »
Hallo,

zu dem Punkt gibt es nicht viel zu sagen. Jede Fähigkeit könnte mehrfach einlesbar sein. Vielleicht muss es ein maximum geben? Vielleicht auch nicht, da ohnehin rare?

Die Droprate "könnte" in dem Zug angepasst werden.

Liebe Grüße
Cat

Offline Ariana

  • The Source of Light
  • Magier
  • *****
  • Beiträge: 125
  • Geschlecht: Weiblich
Antw:Bücher mehrfach einlesbar
« Antwort #1 am: 07. Mai 2017, 11:19:43 »
Hier hätte ich aber was dazu zu sagen:

Wie wäre es wenn man das ganze auf mehrere Bücher aufteilt wie beim:
magischen Konter - infernalischen Konter - Bündniskonter

Müsste mir nur noch Namen überlegen :D

Offline Cat

  • Diener der Dunkelheit
  • Anwärter
  • **
  • Beiträge: 22
Antw:Bücher mehrfach einlesbar
« Antwort #2 am: 07. Mai 2017, 11:35:29 »
Dann müsste man aber die Reihenfolge beachten oder?

Offline Ariana

  • The Source of Light
  • Magier
  • *****
  • Beiträge: 125
  • Geschlecht: Weiblich
Antw:Bücher mehrfach einlesbar
« Antwort #3 am: 07. Mai 2017, 11:56:45 »
Ja müsste man... sehe da aber kein Problem
Machen ja auch einige andere Rollenspiele so

Offline MajinPiccolo

  • Diener des Lichts
  • Erzmeister der Magie
  • *********
  • Beiträge: 615
  • Geschlecht: Männlich
  • Erzmagier des Lichts
    • Erzmagier des Lichts
Antw:Bücher mehrfach einlesbar
« Antwort #4 am: 07. Mai 2017, 15:26:16 »
Interessant ja, aber nur für ein paar Bücher sinnvoll.

Fluss der Zeit ist eigentlich schon super, da könnte man maximal die Dauer des Zeitsprungs erhöhen und man müsste schauen was Sinn macht. Zwei Bücher nutzen? Dann von 10 auf 15 min erhöhen? Oder fünf Bücher nutzen und jeweils um eine Minute von 10 auf 15 min erhöhen? Warum 15 min? Weil ich glaube, dass alles darüber schon zu extrem fürs Spiel wäre. Auch bei den Handelbeziehungen und dem Tiefschlaf könnte man da noch ein bisschen an der Dauer drehen, falls sich Xeri dafür entscheidet.

Kritischer Treffer könnte man mit mehreren Büchern die prozentuale Chance erhöhen, wann ein Krit ausgelöst wird. Ebenso mit Starre und Goldrausch.

Dann hört es aber schon auf mit dem Nutzen. Beim magischen Raub könnte man zwar basteln, es würde aber aufgrund des Forschungsboosts weniger Sinn machen, der einem ja auch schon zusätzlich nutzbare Kristalle ermöglicht. Die Konter-Bücher wurden ja schon speziell in diese Richtung konzipiert und alles andere sind ja meistens Rezepte etc. zum einmaligen Erlernen.




Offline TheLightPrince

  • WG - Schreiberlinge
  • Großmeister der Magie
  • ********
  • Beiträge: 446
Antw:Bücher mehrfach einlesbar
« Antwort #5 am: 07. Mai 2017, 16:32:59 »
zu dem Punkt gibt es nicht viel zu sagen. Jede Fähigkeit könnte mehrfach einlesbar sein. Vielleicht muss es ein maximum geben? Vielleicht auch nicht, da ohnehin rare?

Wäre schön wenn du mir verrätst: Wieso?
Also Ideen kann man ja viele haben, aber was war deine Intension dahinter? Xeri ist jetzt nicht dafür berühmt, dass er Sachen einbaut "weil es geht", sondern im Normalfall sollte sich dadurch ein Mehrwert für die Spielerschaft ergeben.

Dann liese sich evtl. etwas besser was zu sagen. So kann ich nur sagen: Ja warum nicht, andererseits: Warum sollte man?

Lg TLP
WINGED GODS

Offline Shurtugal

  • Obscurum Eques
  • Anwärter
  • **
  • Beiträge: 23
Antw:Bücher mehrfach einlesbar
« Antwort #6 am: 07. Mai 2017, 18:29:30 »
Bücher einfach mehrfach lesbar machen (Beispiel krit, Starre) halte ich eher für kontraproduktiv, vor allem für kleinere Spieler.

Bisher gibts es eben einige Spieler die ständig Bücher finden, andere vom Pech verfolgte die nichts finden. Zweitere können sich die doppelten Bücher von Ersteren kaufen und die Preise sind im Rahmen.
Wenn jetzt jeder die Bücher mehrfach liest werden diese Verkäufe vermutlich recht selten und wenn dann nur zu wahnwitzigen Preisen. Und diese Preise können sich dann die Großen leisten, die seit Jahren sparen. Die Kleinen haben das Nachsehen, entweder haben sie Glück und droppen die Bücher selbst oder sehen dann Angebote im 6-stelligen Bereich und fragen dann wie man an so viel Gold kommen soll.

Offline Kamikatze

  • Diener der Dunkelheit
  • Meister der Magie
  • *******
  • Beiträge: 274
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Bücher mehrfach einlesbar
« Antwort #7 am: 07. Mai 2017, 19:43:08 »
Generell finde ich die Idee wieder charmant um seinen Char zu "optimieren". Aktuell hat man das Buch und hakt ab. Hier wirds am Ende nicht anders sein. Dann hakt man nach 3-5 Büchern ab.
Ich könnte mir das ganze aber vorstellen.

Wenn, dann aber auf keinen Fall das gleiche Buch direkt mehrfach lesbar. Das führt dann nur zu dem von Shurt beschriebenen Effekt. Die Preise würden explodieren.
Dann lieber Buch: Ninjatechniken (oder weißgottwas) als "Nachfolgebuch" für den Krit, welcher dann die Kritchance von 1% auf 1,8% hebt oder so (Liegt die bei 1%?!). Hier sollte ein Lesen nur möglich sein, wenn man den Krit schon gelesen hat.

Offline Conale

  • Das Licht
  • Eingeweihter
  • ***
  • Beiträge: 49
  • Geschlecht: Männlich
  • Keks-Imperator
Antw:Bücher mehrfach einlesbar
« Antwort #8 am: 08. Mai 2017, 07:44:17 »
@Kamikatze: Bei Nachfolgebüchern ist wieder das Problem, dass man das vorher benötigte Buch erstmal gefunden haben und gelesen muss. Ich seh schon förmlich vor mir, wie viele herumjammern, weil sie Buch: xy brauchen, weil sie Nachfolgebuch: yz gedropt haben.

Ansonsten gefällt mir die Idee Bücher mehrmals lesen zu können.

Offline Kamikatze

  • Diener der Dunkelheit
  • Meister der Magie
  • *******
  • Beiträge: 274
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Bücher mehrfach einlesbar
« Antwort #9 am: 08. Mai 2017, 20:20:18 »
Aber durch Nachfolgebücher bleiben zumindest die aktuellen erstmal preisstabil. Wenns einfach stapelbar würde, würden die Preise wie beschrieben explodieren.

Wir alten Leseratten...

Offline Ariana

  • The Source of Light
  • Magier
  • *****
  • Beiträge: 125
  • Geschlecht: Weiblich
Antw:Bücher mehrfach einlesbar
« Antwort #10 am: 08. Mai 2017, 20:33:06 »
Es soll ein Problem sein das man vorher die anderen Bücher braucht?
Ist es dann auch ein Problem wenn das man zum Beschwören von Boruh alle 3 Teile braucht? Oder das man für gewisse Forschungen vorher andere Forschungen machen muss? Oder das man für Gruppenmonster 2 andere Spieler braucht...? Es gibt sicher noch mehr solcher beispiele ^^

Dieses "Problem" ist jedenfalls für mich nicht vorhanden

Offline Elandion

  • Diener der Dunkelheit
  • Gelehrter
  • ****
  • Beiträge: 116
Antw:Bücher mehrfach einlesbar
« Antwort #11 am: 08. Mai 2017, 22:27:23 »
Die Grundidee mit stärkeren Effekten finde ich gut. Aber einfach mehrfaches Lesen sehe ich auch kritisch (nicht bei jedem Buch sinnvoll / explodierende Preise)

Dann lieber neue Bücher einführen für die Effekte, die sich gut steigern lassen.

Wenn dann sogar der Nachfolger nicht nur lesbar, sondern sogar erst dropbar wird, wenn man die Grundtechnik gelesen hat, tritt der Fall nicht auf, dass man ein nicht-lesbares Buch erhält und zusätzlich ist es ein Anreiz, dass doppelte Bücher weitergegeben und von aktiven Spielern gelesen werden, damit mehr den Nachfolger droppen können.
Oder ist die Einschränkung zu extrem, weil nur extremst wenige der Bücher ins Spiel kommen?
Ein Freund ist jemand der dich mag, obwohl er dich kennt

Offline Cat

  • Diener der Dunkelheit
  • Anwärter
  • **
  • Beiträge: 22
Antw:Bücher mehrfach einlesbar
« Antwort #12 am: 09. Mai 2017, 07:36:45 »
Die Dropchance müsste Xeridar schon ein wenig mit anheben, egal in welcher Ausprägung :-)

Offline Kamikatze

  • Diener der Dunkelheit
  • Meister der Magie
  • *******
  • Beiträge: 274
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Bücher mehrfach einlesbar
« Antwort #13 am: 09. Mai 2017, 20:11:33 »
Die Dropchance müsste Xeridar schon ein wenig mit anheben, egal in welcher Ausprägung :-)
Warum müsste Xeri das?
Das ist doch schon wieder absurd. Ganz im Gegenteil.
Die Preise für Bücher wie Krit, Starre oder Goldrausch, die es schon lange gibt, sinken immer weiter, weil diese eben schon von vielen gelesen wurden.
Mit welcher Begründung sollte Xeri die Droprate erhöhen (müssen) ?!

Und das ganze ändert sich doch nicht, nur wenn neue Bücher dazu kommen...

Sollte es, wovon ich absolut nicht ausgehe, doch zu deiner Lösung kommen, fliegen die Preise so oder so durch die Decke, selbst wenn Xeri die Rate verdoppelt.
Genauso werden neue Bücher am Anfang, meist unabhängig vom Nutzenfaktor, ebenfalls unglaublich teuer werden.