Autor Thema: Der Beschwörungszirkel  (Gelesen 1388 mal)

Arthemis

  • Gast
Der Beschwörungszirkel
« am: 21. Oktober 2008, 15:47:50 »
Es war ein schöner Abend wo sich viele Magier im Park getroffen haben um gemeinsam ein kleines Fest zu feiern. Es waren sowohl Lichtmagier als auch Magier der Dunkelheit und Magier die sich Heraios angeschlossen hatten dort und genossen den Abend bei Guljakwein und anderen Köstlichkeiten. Als plötzlich einer schrie: " Da kommen jede Menge Goblins aus dem Wald". Wir anderen schreckten hoch und sahen Massen von Goblins auf uns zustürmen

Jeder versuchte mit seinen Zaubern der Goblins Herr zu werden.
Alle gemeinsam versuchten wir mit unseren Zaubern die Goblins zu töten oder zumindest dazu zu bewegen das sie sich zurück zogen. Aber es half alles nichts. Wir wurden der Massen nicht Herr. Es waren viel mehr als wir es zu dem Zeitpunkt waren und es wurden immer mehr. Irgendetwas musste im Wald vor sich gehen. Was diese aus ihren Höhlen getrieben hat.

Einer von uns hatte dann die Idee einen Magischen Zirkel zu bilden. Wir nahmen uns alle an den Händen. Es war ein Bunter Kreis. Wir konzentrierten unsere Magischen Engergien auf eine Bestimmte Kraft. Einer beschwörte die Erde die Mutter allen Lebens, der nächste beschwörte den Wind der alles in Bewegung hielt, ein anderer beschwor das Feuer was Wärme schenkt und Schädliches vernichtet, danach wurde das Wasser als Trank des Lebens beschworen. Nun waren die Götter an der Reihe. Ein Dunkler Magier beschwor Curulum, ein Magier des Lichtes Teraja und ein Magier des Heraios beschwor Heraios. Nun waren alle Energien in unserem Zirkel vereint. Mit der Hilfe der anderen Magier die den Beschwörern die Energie gegeben hatten haben wir einen riesigen feuerball beschworen.

Sobald wir ihn in Richtung des Waldes geschickt hatten. gabs einen lauten Knall. Wir liessen und fallen wo wir standen. Unsere Energie war erschöpft. Die sich noch auf den Beinen halten konnten, gingen mit Heiltränken durch das Schlachtfeld und heilten allen soviel Lebensenergie auf das jeder sich in sein Anwesen zurückziehen konnte und dort erst mal ausschlafen. Keiner von uns wurde getötet dank der heilkundigen Magier die am Ort des Geschehns waren.Am nächsten Tag waren wir alle mächtig stolz auf unsere Zusammenarbeit und beschlossen. In Notzeiten sollten Licht und Dunkel zusammen arbeiten, egal was vorher gewesen ist. Es könnte ja bald noch eine größere Aufgabe auf uns warten, die wir nur gemeinsam bewältigen können. Man sah im Park nur noch einen grossen kreis wo wir den Zirkel hatten am Boden. Jeder der vorbei kam fragte sich was geschehen war. Sie fragten uns und wir erzählten ihnen die Geschichte und sie waren dankbar und erleichtert das wir es geschafft hatten. Mögen die Götter uns wohlgesonnen sein und keine tötlichen Aufgaben für uns haben.