Autor Thema: Auf der Suche  (Gelesen 1226 mal)

ThirdEye

  • Gast
Auf der Suche
« am: 17. Juli 2008, 00:28:46 »
Der junge Magier war auf eine seltsame Art fasziniert von der Größe der Stadt. Einerseits fühlte er sich wohl bei dem Gedanken mal wieder unter "Menschen" zu sein, aber anderseits stieg schon nach wenigen Minuten die Misanthropie in seinem Magen auf, die ihn für so lange Zeit fernab von jeglicher Zivilisation in den Bergen von Tuley verweilen ließ. Er schritt durch die Straßen, stets im schützenden Rahmen der Schatten, und kam schließlich zu dem einzigen Gebäude in dem noch Licht brannte. "Zum giftgrünen Drachen" hieß es auf dem Schild. Er war kein Freund von Tavernen in denen sich Raufbolde, Spieler und anderes Gesindel rumtrieb, dennoch öffnete er die Tür und betrat den Raum.

Für einen Moment herrschte eine bedrückende Stille im Wirtshaus. Einige Gestalten blickten ihn finster an, wahrscheinlich dachten sie.."Frischfleisch"
Auge erwiderte ihren Blick... währenddessen ronn dem Wirt ein Tropfen aus Angstschweiß die Stirn herunter. Hatte er doch letzte Woche erst neue Möbel kaufen müssen, nachdem eine heftige Auseinandersetzung zwischen einigen Anhängern der Teraja und des Curulum die meisten Stühle und Tische als Opfer forderte.

"Hey...hey..Fremder..so kommt doch an den Tresen und testet unser Gebräu" rief der Wirt.

Die Gestalten in der hinteren Ecke ließen vorerst ab, und die übrigen Gäste widmeten sich wieder ihren Krügen und dem Tratsch. Auge nahm einen Stuhl und setzte sich an den Tresen. Er war erleichtert dass ihn niemand erkannte..andernfalls wäre es wahrscheinlich zu einem Kampf gekommen. Kein guter Anfang für einen Aufenthalt in einer neuen Stadt.

Der Wirt schob ihm einen dicken Krug rüber, aus dem eine herrliche Schaumkrone quillte. "Sagt.. was führt euch nach Elteran?" fragte der Wirt.

"Nun, ich suche jemanden. Genauergesagt einen Priester. Sein Name ist Tiberius"

Der Wirt blickte ihn an und zog eine Augenbraue hoch. "Nie gehört..Tiberius..ein Priester sagt ihr? Dann solltet ihr mal in den Tempeln nachfragen. Für gewöhnlich haben Priester dort zu schaffen!" Lachend ging der Wirt um die Ecke um die anderen Gäste mit frischem Bier zu versorgen.

Natürlich kennt ihn hier keiner dachte der Magier er ist nicht so naiv, seinen wahren Namen zu benutzen

Auge trank den Krug leer und bestellte noch einen zweiten. Morgen würde er in Richtung der Tempelanlage gehen und sich dort umsehen. Wenn ER wirklich hier in Elteran sein sollte... wird sein Grab auch in Elteran sein schwor sich der Magier




TinRho

  • Gast
Re: Auf der Suche
« Antwort #1 am: 18. Juli 2008, 17:09:45 »
TinRho erhob sich langsam von seinem Tisch an der Wand, an dem er gedankenverloren nun schon über eine Stunde zugebracht hatte.
Er war gerade dabei, sein Bündel zusammen zu packen, als sich die Türe öffnete und ein weiterer Mann eintrat, der offensichtlich nicht in diesen Schuppen passte.
Er musterte ihn auf seinem Weg zur Theke und als sich der neue Gast mit seinem Krug an dieser niederliess, verspürte er ein komisches Gefühl.
Irgendwoher kam ihm der junge Mann bekannt vor, doch woher nur?
"Habe ich ihn nicht schon eimal auf dem Schlachtfeld gesehen?" dachte er sich "doch nur auf welchem? War es der Kampf um den Westen, oder war es gar bei dem Massaker im Südosten? Aber ein Diener unserer Göttin, hier, um diese Zeit?"
Bei diesem Gedanken überkam ihn ein Schmunzeln, denn was hatte er selbst  hier verloren? Nur durch eine Verzögerung war er um diese Zeit in der von ihm selten besuchten Stadt gelandet. Normalerweise hätte er schon am Morgen ankommen sollen, wäre sein Pferd nicht diesem verdammten Greif zum Opfer gefallen. "Und ich wäre schon lange zuhause, mit einer weiteren wertlosen Urkunde der Stadt" murmelte er zu sich selbst. Nein, die Jagd nach Ungeheuern für eine Stadt, die er noch nie als seine Heimat entfand, war nicht mehr in seinem Interesse. Dies war das letzte mal, schwor er sich, wie schon so oft früher.

Er war ein wenig benebelt von der gerade geleerten Flasche Wein, die offensichtlich trotz eines hohen Wasseranteils seine Wirkung entfaltete. Er war den Alkohol nicht gewohnt und normalerweise nahm er solche Flaschen nur in die Hand, um sie zu verschenken.
"Nun, die Stadtverwaltung im Nebengbäude ist erst morgen wieder besetzt, ich werde wohl hier übernachten müssen" sagte er sich und blickte auf das Bündel in seiner Hand. Langsam bewegte er sich Richtung Ausschank und der Wirt empfing ihn mit einem Grinsen " Na, darfs noch eine Flasche Zuckerwaser sein?" sagte er überraschend sachlich.

"Nein danke" erwiderte der Reisende "gebt mir lieber ein Wasser, wenn es geht nicht gepanscht" und grinste den Wirt an, der sich widerwillig umdrehte, um den Wunsch zu erfüllen.
Er blickte auf den Mann neben sich und suchte aus dem Augenwinkel ein Symbol seiner Gottheit. Doch nichts, keine Kette, kein Siegel.
"Besser wird es sein" dachte er sich und die spürte das schwere Amulett, das er selbst vor dem Eintreten in die Spelunke unter seine Robe gestopft hatte.
"Ihr habt das Bier genommen, eine weise Entscheidung", sagte er mit einem Lächeln zu dem Mann neben sich. "Darf man sich setzen?"


ThirdEye

  • Gast
Re: Auf der Suche
« Antwort #2 am: 10. August 2008, 18:22:42 »
Auge blickte den fremden an und runzelte reflexartig die Stirn. "Aber sicher doch, nehmt Platz" sagte er und wunderte sich ein wenig über seine eigenen Worte. Irgendwo hatte er den Mann schon einmal gesehen, doch wo und in welchem Zusammenhang? War er wie er, ein Krieger? Wenn ja, Freund oder Feind? Oder verwechselte er ihn mit jemandem? Auge wusste nicht so recht, wie er ihm nun begegnen sollte...
"na dann, Prost" erklang aus seinem Mund. Er kam sich ein wenig dämlich vor.
Der Wirt blickte zu Auge und dem Fremden herüber. Ein großes Fragezeichen erschien über seinem Kopf, als sich die 3 finsteren Gestalten aus der hinteren Ecke langsam in Richtung des Tresens bewegten.
"Sagt, kann es sein, dass wir uns schon einmal begenet sind?" fragte Auge zögernd.