Autor Thema: Der Tempel der Heraios  (Gelesen 1579 mal)

Beliar

  • Gast
Der Tempel der Heraios
« am: 07. Juni 2008, 19:29:55 »
Beliar ging die Straßen zu den Tempeln entlang, Priester und Magier aller Gottheiten liefen herum und verschwanden in Häusern und Tempel. Einige Stände an denen Reliquien, Heiligen- und Gottesfiguren standen entlang der Staße.
Schließlich sah Beliar sein Ziel: Der Tempel der Heraios.
Er war aus schlichten Steinen erbaut, ohne Verzierung aber denoch strahlte das alte Gebäude Autorität aus. Beliar nahm vorsichtshalber seine Waffen, welche in Tempeln ausgenommen die  des Curullum nicht gern gesehen wurden, ab und befahl seinem Wolf auf sie aufzupassen, anschließend stieg er die Stufen zum Tempel hinauf. Er betrat das innere des Gebäudes und blickte sich um, der Tempel war an manchen Stellen mit Licht geflutet, andere lagen jedoch im tiefsten Schatten. Vor der Statue der Heraios kniete er sich nieder und begann zu beten.
Nach etlichen Minuten erhob er sich und verließ den Tempel. Beliar ging die Stufen hinunter zu seinem Wolf, nahm seine  Waffen und ging die Staße zurück, von der er gekommen war.