Autor Thema: Wachstube der Stadtbüttel  (Gelesen 1750 mal)

Parakai

  • Gast
Wachstube der Stadtbüttel
« am: 05. Juni 2008, 15:29:13 »
[13]
An der Nordseite des Marktplatzes haben die Stadtbüttel ihre größte Wachstube. Aus Gneisblöcken errichtet ist sie ein beachtliches Bauwerk, drei Stufen führen zu einem breiten Portal in der gut siebzehn Schritt breiten Fassade, neben dem Portal und auch innerhalb des Eingangsbereiches hängen an Bretterwänden viele Proklamationen, Erlasse und auch Steckbriefe.
Tritt man durch die Pforte in die Eingangshalle dahinter sieht man einen zentralen Schreibtisch, der von einem Büttel bemannt wird.

Auf diesen tritt nun Parakai zu.
"Verzeiht Wachtmeister. Ich würde gerne einen Diebstahl zur Anzeige bringen."
Der Büttel schaut auf.
"Einen guten Morgen, natürlich, auch wenn ich Euch da keine großen Hoffnungen machen kann, wir geben unser Bestes solche Ereignisse zu verhindern, aber in dieser Stadt wimmelt es einfach von Dieben. Nennt mir doch Euren Namen und schildert den Tathergang, könnt Ihr den Dieb beschreiben?"
Parakai beantwortet die Fragen des Büttels, der sichtlich überrascht ist, dass er eine Zeichnung des Diebes angefertigt hat. Von dem Umstand, dass der Diebstahl schon einen Tag her ist und es zudem keine Zeugen gibt ist er hingegen weniger erfreut. Nachdenklich schaut er auf den Zettel.
"Nun, ich sehe keine Hoffnungen Euch das Geld, dass Euch gestohlen wurde wieder zu holen und ohne Zeugen wird es Euch auch schwer fallen diesen Diebstahl nachzuweisen. Aber dieses Bild kommt mir bekannt vor, ich bin mir ziemlich sicher, dass ich schon einmal von diesem Genossen gehört habe. Schaut doch in einigen Tagen wieder vorbei, vielleicht habe ich dann die entsprechenden Unterlagen gefunden, fragt den Wachhabenden nach Korporal Kardak. Bis dahin einen schönen Tag."
Er nicht Parakai zu.
"Auch Euch einen schönen Tag Korporal Kardak."

Nicht ganz zufrieden verlässt Parakai das Gebäude.
Daran mir ein paar Zeugen zu besorgen hätte ich denken können, aber wenn dieser Piccolo nur genug anderen Dreck am Stecken hat wird das nicht viel ausmachen.
Langsam drängt er sich durch das Treiben in Richtung der Zunftstraße.

Offline Amon Cthong

  • Diener der Dunkelheit
  • Meister der Magie
  • *******
  • Beiträge: 342
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wachstube der Stadtbüttel
« Antwort #1 am: 14. Juni 2008, 15:15:07 »
Noch ein Steckbrief ! Diesmal wegen Diebstahls...
Amon erschrak als er die Zeichnung von sich an der Wand der Wachstube hängen sah; er hätte nicht erwartet daß Parakai in der Lage war Portraitzeichnungen anzufertigen. Zu allem überfluß war sie noch recht gut gelungen,  jemand der so hässlich war wie Er war leicht wiederzuerkennen. Vorsichtig schaute er sich um ob niemand ihn beobachtete und riß den Zettel von der Wand. Unglücklicherweise trat gerade einer der Wachhabenden Offiziere aus der Tür und sah ihn dabei.

Während Amon rannte um den nächsten Eingang in die Kanäle zu erreichen hörte er die Wache hinter sich schreien und fluchen, aber seiner gebrüllten Aufforderung Amon aufzuhalten kam niemand nach. Die Bürger an denen er vorbeilief sahen ihn nur überrascht und ängstlich an während er zwischen ihnen hindurchhuschte und waren teils so überrrascht daß es ihnen nicht mehr gelang der Stadtwache platz zu machen, so daß sie mehrmals mit ihnen zusammenstieß.

Letztendlich war es leicht ihn abzuhängen und Cthong begab sich zu Ani´ls Anwesen.

http://arthoria.de/forum/index.php?topic=2524.new#new
« Letzte Änderung: 04. Juli 2008, 19:33:29 von Amon Cthong »