Autor Thema: Tippfragen im Chat ==> Beitragslöschung  (Gelesen 4823 mal)

Offline MacTavish

  • Erzmagier des Lichts
  • Anwärter
  • **
  • Beiträge: 9
  • Geschlecht: Männlich
Tippfragen im Chat ==> Beitragslöschung
« am: 23. Februar 2014, 14:02:19 »
Nachdem das gerade passiert ist und laut Regeln Fragen nach Tipps erlaubt sind finde ich die Beitragslöschung im Chat ungerechtfertigt.

Zumal mit der Begründung: "Ist unerwünscht" Sry, aber die Begründung ist für ne Löschung meiner Meinung nach haltlos.

Vorschlag: Eindeutige Regelung oder eben entsprechende Fragen zulassen.

Gäbs hier nämlich ne eindeutige Regelung wäre die komplette Diskussion im Chat vollkommen überflüssig und ich wäre nicht wieder 20 Minuten Dauerkonfrontation ausgesetzt nur weil ich eine Grauzone in den Regeln, was die Frage nach Tipps definitiv ist, nutze.


Ich glaub mehr hab ich dazu auch vorerst nicht zusagen...
Das kann kein Fuchs sein, Füchse können nicht reden. Das MUSS ein Dachs sein!!!

Offline Xeridar

  • Administrator
  • Erzmeister der Magie
  • *****
  • Beiträge: 3436
Antw:Tippfragen im Chat ==> Beitragslöschung
« Antwort #1 am: 24. Februar 2014, 14:16:02 »
Die genaue Fragestellung in diesem speziellen Fall kenne ich gerade nicht, jedoch halte ich es für absolut unpraktikabel formal präzise zu spezifizieren nach welchen Informationen gefragt werden darf. (Was ist ein "Tipp"? "Gebt mir mal einen Tipp wie die ersten 10 der 11 Zeichen des Lösungswortes lauten!")

Die ganze Regelung bzgl. "keine Questfragen" bezieht sich nach wie vor auf die Vermeidung von Spoilern für Spielern, die den Chat mitlesen und selbst an Rätseln rumprobieren wollen. Wenn Fragen im Chat auftauchen die ein sehr hohes Spoiler-Risiko beinhalten können bzw. sollten die gelöscht werden. Warum über die einfache Löschung einer Chatnachricht längere Zeit diskutiert werden muss, erschließt sich mir auch nicht ganz.

Offline MacTavish

  • Erzmagier des Lichts
  • Anwärter
  • **
  • Beiträge: 9
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Tippfragen im Chat ==> Beitragslöschung
« Antwort #2 am: 24. Februar 2014, 17:58:08 »
Dann frage ich mich wieso ausgerechnet MODS selbst Tipps zu Quests im öffentlichen Channel schreiben.

In meinem Fall hat Mila nem Anfänger einen Tipp gegeben WO das Lösungswort für Rimund 1 zu finden ist.

Versteht mich nicht falsch, ich finde Anfänger sollten durchaus etwas mehr dürfen und etwas mehr Hilfe bekommen, aber die Aktion find ich deswegen immer noch daneben.


Der Aktuelle Fall war:
Frage Neuling: Ist die Lösung bei Rimund ein deutsches Wort?
Mila: Die Lösung steht in der Einführung.

Wo bitte ist das NICHT gespoilert??

Und wenn dann andere Spieler nach einem Hinweis/Tipp, wie immer man das im Detail bezeichnen möchte, im Öffi fragen wird die Frage kommentarlos und auf die Nachfrage gibts ne sinnlose Diskussion von wegen meine Frage zu beantworten wäre Spoilern und auf meinem Level müsse man wissen, dass Fragen nach Questlösungen nicht erlaubt sind.

Jop, sind sie auch nicht, aber eben Fragen nach Lösungen, steht auch GENAU so in Spielregel 3.
Und auf meinem Level weiß, behaupte ich jetzt einfach, auch jeder wie man PNs schreibt.

Heißt: Meine Frage nach einem Tipp hätte jeder hilfsbereite ohne weitere Probleme per PN beantworten können, hätte niemanden gespoilert.

Alles was meine Frage dann bewiesen hätte wäre, dass ich nach langem Suchen nicht selbst auf die Lösung gekommen bin.


Der exakte Wortlaut meiner Fragestellung war: "Hat jemand einen Tipp zu Rimund 17?"

Ich verweise hiermit erneut darauf, dass ich explizit NICHT nach einer Lösung gefragt habe, die wollte ich nämlich selbst nicht. Schließlich macht von alleine finden eigentlich mehr Spaß, aber nach Wochen verliert man durchaus irgendwann die Geduld...

Und ein Tipp hätte sonst was sein können, z.B. Findest du nicht im Einsteigervideo (hätte mir in dem Fall zwar nicht geholfen, aber egal...)

Den aktuellen Fall kann ich so jedenfalls nur als Modwillkür klassifizieren!
Das kann kein Fuchs sein, Füchse können nicht reden. Das MUSS ein Dachs sein!!!

Offline Penthesilea

  • Diener der Dunkelheit
  • Erzmeister der Magie
  • *********
  • Beiträge: 681
  • Luna Draconis
Antw:Tippfragen im Chat ==> Beitragslöschung
« Antwort #3 am: 24. Februar 2014, 20:12:42 »
Das folgende Posting ist nicht mit anderen Moderatoren oder Xeridar abgesprochen und enthält lediglich meine eigene, persönliche Meinung zu dem Vorfall und meine Antwort dazu an MacTavish.

Hallo Mac,
die Regel, auf die du dich beziehst, lautet folgendermaßen:  3. Das Fragen nach Questlösungen führt genauso wie das durchgeben einer Lösung zu einer Sperre.
Du hast zwar explizit nach einem Tipp gefragt, aber du bist schließlich auch nicht gesperrt, ja noch nicht einmal verwarnt worden.
Wenn wir zulassen, dass eine solche Frage öffentlich gestellt wird, dann ist auch zu erwarten, dass öffentlich geantwortet wird. Und dass dir öffentlich jemand die Lösung verrät. Selbst ein Tipp wie zum Beispiel, wo in dem Rimund-Quadrat sich der Wortanfang befindet oder aus welchem Bereich das gesuchte Wort kommt, würde den Spielern, die solche Rätsel gerne im Alleingang lösen, den Spaß am Tüfteln nehmen. Und genau das ist der Sinn dieser Regel, nämlich sicherzustellen, dass keinerlei Informationen, die zu einer Lösung führen (Spoiler), im öffentlichen Chat erscheinen. Dabei ist es unerheblich, ob eingangs nach der Lösung oder "nur" nach einem Tipp gefragt wurde. Und deshalb wurde deine Frage gelöscht.
Du sagst, du hattest auf einen Tipp per PN gehofft. Aber das ist nach einer solchen Frage nicht zwangläufig zu erwarten. Öffentliche Frage – öffentliche Antwort. Muss nicht sein, ist aber wahrscheinlich.
Über eine eindeutigere Formulierung der Regel kann nachgedacht werden, aber mir persönlich ist der Sinn dieser Regel wichtiger als deren exakter Wortlaut.
Auf die Anleitung hinzuweisen, ist in meinen Augen übrigens kein Tipp. Aber bevor wir uns hier in Wortklauberei verlieren: Arthoria ist ein Spiel. Wir möchten hier gemeinsam Spaß haben und ein paar Phantasie-Abenteuer erleben. Eine Art „Rechtsstreit“ hier vom Zaum zu brechen, ist kontraproduktiv. Wer mit etwas gutem Willen den durchaus durchdachten und vorhandenen Sinn hinter den Spielregeln erkennt, kann sich auch daran halten, ohne deren Wortlaut im Einzelnen zu zerpflücken.
Ich bin sicher, du kannst das einsehen, obwohl du dich durch das Löschen deiner Fragen im Chat vielleicht verletzt gefühlt hast. Wer schon so ein „alter Hase“ ist wie du, findet sicherlich andere Wege, um Rimund 17 zu lösen und hat es nicht nötig, den aussichtslosen Kampf um das Recht auf Quest-Tipps zu kämpfen.
Wo ein Wille ist, da ist auch ein Problem.

Offline MacTavish

  • Erzmagier des Lichts
  • Anwärter
  • **
  • Beiträge: 9
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Tippfragen im Chat ==> Beitragslöschung
« Antwort #4 am: 24. Februar 2014, 21:02:24 »
Danke für deine Meinung Penthe, und mir ist der Sinn der Regel auch durchaus bewusst und ich finde die auch gut.
Das steht hier aber auch überhaupt nicht zur Debatte.

Hier gehts schlicht um das Prinzip, dass ohne jeden Zweifel einige Spieler DEUTLICH mehr dürfen als andere.

Sollte es anders sein, dann bitte ich an dieser Stelle um folgende Erklärungen:
- Wieso gibt ein Mod öffentlich Tipps zu Lösung?
  Und ein Tipp wie der von Mila ist sehr wohl Spoilern, schließlich steht die Lösung ja dort. Das ist wie wenn jemand sagt die Lösung zu Rimung XY findest du in     diesem um jenem Bereich des Spiels, Kräuter/Gegenstände wie auch immer. Es ist ein Tipp, ein extrem deutlicher Hinweis. Und damit ist es auch ein Spoiler.
- Warum gibt es in hitzigen Diskussionen, bei denen teilweise von der Community extrem persönliche und durchaus beleidigende Kommentare kommen gar nichts von den Mods? Ganz im Gegenteil, wenn man sich über Provokationen beschwert (Die betreffende Person weiß mit Sicherheit, dass sie gemeint ist) kommt von den Mods entweder:
Fall A: Gar nichts
Fall B: Es wird sinnbildlich gesagt: "Halt die Klappe, ist nicht so schlimm und komm runter oder Verwarnung"


An der Stelle nochmal:
Die Chataktion mit der aktuellen Willkürentscheidung ist nur der neueste Anlass, diese mir schon oft aufgefallene nicht Objektivität von Mods ist der wahre Grund für den Thread. Dass der Job als Mod, den ihr ja freiwillig macht, nicht einfach ist behauptet keiner. Unfehlbarkeit genauso wenig. Aber Entweder, ich zieh etwas für alle gleich durch, oder ich muss mir Willkür vorwerfen lassen. Und das absolut zurecht!
Das kann kein Fuchs sein, Füchse können nicht reden. Das MUSS ein Dachs sein!!!

Offline Xeridar

  • Administrator
  • Erzmeister der Magie
  • *****
  • Beiträge: 3436
Antw:Tippfragen im Chat ==> Beitragslöschung
« Antwort #5 am: 25. Februar 2014, 10:21:07 »
Zitat
Wieso gibt ein Mod öffentlich Tipps zu Lösung?
Vermutlich deswegen, weil ich im Endeffekt derjenige bin, der explizit diesen Tipp gegeben hat. Schließlich hab ich ihn in die Hilfe und sogar das Tutorialvideo eingebaut. Ist also in einem gewissen Sinne nochmal ein Spezialfall was Quests angeht. Ebenso wie ich selbst auch jede Frage nach dem Namen unserer Hauptstadt korrekt beantworte...

Offline MacTavish

  • Erzmagier des Lichts
  • Anwärter
  • **
  • Beiträge: 9
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Tippfragen im Chat ==> Beitragslöschung
« Antwort #6 am: 25. Februar 2014, 16:44:04 »
Vermutlich deswegen, weil ich im Endeffekt derjenige bin, der explizit diesen Tipp gegeben hat.

Heißt das so viel wie:
Es gibt Regeln an die sich Offizielle nicht halten müssen mit der Begründung: "Wurde ja explizit [an diesem Ort] angegeben?"

Wieder: Willkürentscheidung/Doppelmaßstab


Ist also in einem gewissen Sinne nochmal ein Spezialfall was Quests angeht.

Jop, ist es, geb ich dir Recht. Genauso wie die explizite Frage nach Tipps und nicht der Lösung ;)
Weil die Frage ist ja nach Regellage definitiv zulässig.


Wollt ihr die Diskussion hier weiterführen oder soll ich die Fragestellung in Zukunft einfach umformulieren und explizit nach einem Tipp per PN fragen??
Nachdem ihr mir dann nicht mehr vorwerfen könnt, die Frage würde direkt zu Spoilern im Chat führen wäre der aktuelle Fall dann wohl erledigt, die Willkürentscheidungen und das 2-Klassensystem noch lange nicht...

Das kann kein Fuchs sein, Füchse können nicht reden. Das MUSS ein Dachs sein!!!

Offline Philon

  • Großmeister der Magie
  • ********
  • Beiträge: 509
Antw:Tippfragen im Chat ==> Beitragslöschung
« Antwort #7 am: 25. Februar 2014, 17:39:44 »
Da es ja immer noch unterschiedliche Interpretationen der Regel zu geben scheint, wie wäre es mit der Ergänzung:

"Bitte vermeidet (oder einfach:unterlasst) die Thematisierung von Quests und ihren Inhalten im öffentlichen Chat, welche den Mitspielern den Ratespaß verderben und zu Spoilern führen KÖNNTE!"

Darunter würden dann auch klar das Fragen nach Tipps und das Geben von Tipps fallen, was jetzt zumindest meine Interpretation dessen ist was Xeri und die Mods zu wollen scheinen mit dieser Regel. Wenn man im Öffi nicht drüber spricht, kann auch nichts (aus versehen) gespoilert werden...

Offline MacTavish

  • Erzmagier des Lichts
  • Anwärter
  • **
  • Beiträge: 9
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Tippfragen im Chat ==> Beitragslöschung
« Antwort #8 am: 25. Februar 2014, 17:58:14 »
Wäre dann wie du mir bestimmt zustimmst meine Eigangsforderung nach einer klaren Regelung. An die hätte sich dann aber jeder zu halten, heißt auch Mods.


Was ich nur wirklich unheimlich finde, ist die Tatsache, dass jeder Offizielle der sich hier überhaupt dazu herablässt zu antworten, das eigentliche Thema vollkommen außen vor lässt...

Aber ich weiß, ich bin selbst Schuld, vlt hätte ich das Thema folgendermaßen nennen sollen:
"Modwillkür, Beispiel eines aktuellen Falls" (Oder etwas anderes in die Richtung)
Das kann kein Fuchs sein, Füchse können nicht reden. Das MUSS ein Dachs sein!!!

Offline Penthesilea

  • Diener der Dunkelheit
  • Erzmeister der Magie
  • *********
  • Beiträge: 681
  • Luna Draconis
Antw:Tippfragen im Chat ==> Beitragslöschung
« Antwort #9 am: 25. Februar 2014, 18:27:42 »
Noch zwei Bemerkungen zum "Nebenthema":

In der schriftlichen Einführung steht meines Wissens nur "Gesucht ist der Name einer Pflanze." Das ist nicht die Lösung. Auf das Video hat Mila nicht verwiesen.

Ich könnte auch damit leben, wenn Regel 3 "Das Diskutieren über Quests im Chat ist verboten, und das Durchgeben von Lösungen führt zu einer Sperre." lauten würde.

Zur Ungleichbehandlung:

Die Fälle, in denen Anfänger nach Questlösungen fragen, werden milde behandelt, WEIL es sich um Einsteiger handelt. Diese werden aber dann auch auf die Spielregeln hingewiesen und aufgefordert, diese zu lesen. Wenn ein Spieler mit Stufe 35 nach Questlösungen fragt (oder eben nach Tipps hierzu), muss er sich ein wenig mehr Strenge gefallen lassen, weil wir davon ausgehen, dass er nach so langer Zeit die Regeln kennt und verinnerlicht hat.
Deshalb gibt ein Mod mal eine kleine Hilfe, und mal löscht er/sie die Frage.





Wo ein Wille ist, da ist auch ein Problem.

Offline MacTavish

  • Erzmagier des Lichts
  • Anwärter
  • **
  • Beiträge: 9
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Tippfragen im Chat ==> Beitragslöschung
« Antwort #10 am: 25. Februar 2014, 19:41:23 »
Zur Ungleichbehandlung:

Die Fälle, in denen Anfänger nach Questlösungen fragen, werden milde behandelt, WEIL es sich um Einsteiger handelt.

Danke an der Stelle für das offensichtliche NICHT lesen meiner Beiträge...
Ich habe, wie du vlt. beim Durchlesen feststellen wirst, selbst geschrieben, dass Einsteiger milder behandelt werden sollen.
Das heißt aber nicht, dass das Durchgeben der Questlösung, bzw. der Tipp wo diese zu finden, ist kein Spoiler ist.



Diese werden aber dann auch auf die Spielregeln hingewiesen und aufgefordert, diese zu lesen.

Ich erinner mich noch sehr gut an den Chat, so lang ist der noch nicht her. Und ich bin mir 100%ig sicher, dass da an besagten Anfänger kein Hinweis von Mila kam, dass Fragen nach Tipps zu den Quests, die er ja nach gängiger Regelinterpretation gefälligst alleine zu lösen hat, wenn er sie denn lösen möchte, im Chat unerwünscht sind. Und damit meine ich KEINEN!

Insofern muss ich ernsthaft zugeben, dass die Diskussion bei so viel elegantem ums Thema herumreden und schönreden reichlich sinnlos ist. Zumal ihr immer noch nicht auf den Hauptpunkt eingegangen seid...
Aber da der ja anscheinend anders sooooo schwer zu verstehen ist:
Das ganze Thema hier dreht sich schlicht und ergreifend darum, dass einige Spieler mehr dürfen als andere. Und das Mods sich immer öfter das Recht rausnehmen völlig willkürlich Richter zu spielen.

Und um das ganze an besagtem Beispiel wieder zu zeigen:
Fall wie er war:
Ich Stelle eine, zugegeben regeltechnisch in einer Grauzone liegende, Frage. Lucario löscht ohne jeden Kommentar den Post. Hakuna gibt Lucario recht.

Soweit so gut, schließlich wäre es echt blöd wenn sich zwei Mods in einer Regelauslegung wiedersprechen wenn diese gerade diskutiert wird.

Auftritt Voltan:
Kommentar dazu, dass ich mich ja grundlegend ungerecht behandelt fühle und ob ich die "Drohung" (hat Voltan selbst so bezeichnet) das im Forum anzusprechen, wenn keine normale Diskussion auf Basis von Fakten möglich ist, wahr machen oder nur wieder rumheulen will.

An der Stelle mögt ihr Mods mir natürlich genauso wie sonst auch wiedersprechen und behaupten, das wäre keine Provokation, oder müsse man nicht so interpretieren, oder was auch immer euch sonst noch dazu einfällt.
Ich behaupte dagegen, das Voltan sehr genau wusste WAS er da schreibt, und WIE er es schreibt. Und auch WAS er damit erreichen wollte.

Auszug aus den Spielregeln, oberster Punkt:
Beleidigungen, Flüche und schlechte Nachrede sind verboten. Bedenkt bei euren Posts, dass hinter dem anderen Bildschirm auch eine Person sitzt.
Insofern bin ich mir auch absolut sicher, dass Voltan damit provozieren wollte.

Nachdem ich den Kommentar (schade Voltan...) komplett ignoriert habe kam dann ja auch zwei Minuten danach die nächste Provokation mit dem Hinweis auf eine sehr persönliche Situation, die bis dahin komplett vergessen war und die wohl auch niemand gerne freiwillig wieder wachruft.
Muss ich den Punkt aus den Spielregeln nochmal kopieren? Man beachte vor allem den Fett geschriebenen Teil

Die Reaktion auf den Chatkommentar meinerseits, dass ich speziell diese Bemerkung Voltans fast schon als Beleidigung, definitiv aber als Provokation ansehe...
Warum gibt es in hitzigen Diskussionen, bei denen teilweise von der Community extrem persönliche und durchaus beleidigende Kommentare kommen gar nichts von den Mods? Ganz im Gegenteil, wenn man sich über Provokationen beschwert ... kommt von den Mods entweder:
Fall A: Gar nichts
Fall B: Es wird sinnbildlich gesagt: "Halt die Klappe, ist nicht so schlimm und komm runter oder Verwarnung"
...siehe Zitat und Fall A. Komplett von BEIDEN anwesenden Mods, namentlich Hakuna und Lucario ignoriert.


So für heute genug gemeckert, viel deutlicher kann ichs eh nicht mehr machen. Viel Spaß beim zerfetzen.
Das kann kein Fuchs sein, Füchse können nicht reden. Das MUSS ein Dachs sein!!!

Offline Lucario

  • Diener der Dunkelheit
  • Meister der Magie
  • *******
  • Beiträge: 344
  • Geschlecht: Männlich
  • Drache der Finsternis
Antw:Tippfragen im Chat ==> Beitragslöschung
« Antwort #11 am: 26. Februar 2014, 00:00:57 »
Lucario löscht ohne jeden Kommentar den Post.

Falsch, ich habe geschrieben, dass auch Tipps Spoiler und damit im Chat nicht erwünscht sind. Andernfalls hättest Du doch gar nicht gewusst, dass ich es war, der Deine Frage gelöscht hat.

Das heißt aber nicht, dass das Durchgeben der Questlösung, bzw. der Tipp wo diese zu finden, ist kein Spoiler ist.

Xeridar hat bereits geschrieben, dass Rimund 1 einen Sonderfall darstellt. Ein weiterer - auch bereits genannt - ist das Nennen des Stadtnamens. Das war es dann aber auch. Dass wir Spieler wegen dieser Frage nicht sofort verwarnen hat nur den Hintergrund, dass sie neu sind und die Regeln womöglich noch nicht kennen (was Du ja im letzten Beitrag auch erwähnt hast). D.h. nicht, dass wir sie nicht darauf hinweisen: wir schreiben neuen Spielern immer, dass das Fragen zu Aufträgen gegen die Regeln ist; falls Du es nicht im Öffi siehst, wurde es einfach per PN geschrieben (z.B. weil die Aussage schon einige Minuten her ist und es im Chat schon um etwas anderes geht, wo man nicht dazwischen funken möchte).

Aber da der ja anscheinend anders sooooo schwer zu verstehen ist:
Das ganze Thema hier dreht sich schlicht und ergreifend darum, dass einige Spieler mehr dürfen als andere. Und das Mods sich immer öfter das Recht rausnehmen völlig willkürlich Richter zu spielen.

In dem Fall wäre es in der Tat förderlich gewesen, den Thread entsprechend zu benennen... er heißt momentan "Tippfragen im Chat ==> Beitragslöschung" und genau daher sind bislang alle auf diesen Punkt eingegangen.

Nun nochmal zur Thematik Voltan:
Ja, seine Beiträge waren in der Tat scharf an der Grenze zur Provokation; er wurde auch angeschrieben, sich zurückzuhalten. Deine Sprache war aber auch nicht die allerfreundlichste, von daher galt hier der Grundsatz: beide oder keinen. Wir entschieden uns, es vorerst bei einer Ermahnung zu belassen. Hier möchte ich auch nochmal betonen, dass Du weder für die Frage, noch für das erneute Stellen der Frage, nachdem sie bereits begründet gelöscht wurde, noch für das aggressive Auftreten verwarnt oder gar gesperrt worden bist. Folglich kann hier auch gar nicht von ungleicher Behandlung gesprochen werden.

Und auch wenn Du angespannt ist: Dein aggressiver Tonfall ist weder diskussionsfördernd noch in irgendeiner anderen Art produktiv. Bitte unterlasse diesen, wir reden auch normal mit Dir.

Nichtsdestotrotz, auch wenn wir stets zu Objektivität bemüht sind, sind wir natürlich auch nicht perfekt und andere Moderatoren hätten in diesem Fall vllt. doch zum anderen Fall gegriffen. Wir stehen in so einer Situation dann da und viel mehr als gemeinsam diskutieren und handeln steht uns dann eben auch nicht zur Verfügung, vor allem sollte sich die Entscheidung ja auch nicht zu lange hinauszögern. Von daher - auch wenn es sicher nicht so rüber kam - sind wir auch für diese Art Kritik dankbar. Und sowohl Hakuna als auch ich möchten uns dafür entschuldigen, eine womöglich "falsche" Handlung getätigt bzw. eine "richtige" nicht getätigt und Dir das Gefühl ungleicher Behandlung vermittelt zu haben.

Offline MacTavish

  • Erzmagier des Lichts
  • Anwärter
  • **
  • Beiträge: 9
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Tippfragen im Chat ==> Beitragslöschung
« Antwort #12 am: 26. Februar 2014, 17:47:31 »
Falsch, ich habe geschrieben, dass auch Tipps Spoiler und damit im Chat nicht erwünscht sind. Andernfalls hättest Du doch gar nicht gewusst, dass ich es war, der Deine Frage gelöscht hat.
Jop, NACHDEM ich nachgefragt hatte was das jetzt sollte. Da ich fragen musste, und es anscheinend nicht notwendig war auf die Löschung hinzuweisen, wie normalerweise (Bsp. Fremdlinks, etc) üblich ist das eine kommentarlose Löschung.
Aber ich gebe dir insoweit Recht, dass ich ohne deine nachträgliche Antwort nicht gewusst hätte wer gelöscht hat. Da die Anzahl der aktuell online gewesenen Mods aber durchaus endlich ist, wäre es durchaus möglich gewesen die Spieler die in Frage kamen einzugrenzen.


...falls Du es nicht im Öffi siehst, wurde es einfach per PN geschrieben (z.B. weil die Aussage schon einige Minuten her ist und es im Chat schon um etwas anderes geht, wo man nicht dazwischen funken möchte).
Ich nehm das mal so hin, das Gegenteil beweise kann ich ja nicht. Wobei auch hier gilt, dass diese Ermahnungen bisher ja doch normalerweise im Öffi landen. Und Chatgespräch gab es zu dem Zeitpunkt auch keines auf das du verweisen kannst. Als ich meine Frage gestellt habe war die andere nämlich noch direkt darüber im Chat lesbar und mehrere Minuten alt.


In dem Fall wäre es in der Tat förderlich gewesen, den Thread entsprechend zu benennen... er heißt momentan "Tippfragen im Chat ==> Beitragslöschung" und genau daher sind bislang alle auf diesen Punkt eingegangen.
Für die Zukunft notiert.


Nun nochmal zur Thematik Voltan:
Ja, seine Beiträge waren in der Tat scharf an der Grenze zur Provokation; er wurde auch angeschrieben, sich zurückzuhalten.
Und wann genau?? In meinem Chatlog steht davon nichts. Falls das per PN oder IGM war, dann glaube ich das genau dann, wenn ich die Nachricht, bzw. einen Chatlog mit der PN sehe. Weil Schutzbehauptungen sind ja schnell abgegeben, siehe aktuelle Fälle aus anderen Bereichen des Lebens...

Mal angenommen die Nachricht wurde geschrieben (was normalerweise in der Situation auch im Öffi passiert, damit beide Seiten davon wissen):
War das nach der ersten oder nach der zweiten Provokation?


Und auf die Erklärung wie persönliche Fälle, die über 3 Jahre alt sind, zu einem weiterhin sachlichen Gespräch führen sollen, und ganz wichtig KEINE Provokation oder Beleidigung darstellen soll, bin ich echt gespannt...
Für erhöhte Glaubwürdigkeit bitte ich an der Stelle auch gleich darum entsprechende Erklärungsversuche, in denen das geklappt haben soll als Beispiel anzuführen.


Hier möchte ich auch nochmal betonen, dass Du weder für die Frage, noch für das erneute Stellen der Frage, nachdem sie bereits begründet gelöscht wurde, noch für das aggressive Auftreten verwarnt oder gar gesperrt worden bist. Folglich kann hier auch gar nicht von ungleicher Behandlung gesprochen werden.
Stimmt, im aktuellen Fall nicht. Aber ich wurde ja durchaus auch schon für weitaus harmlosere Kommentare ermahnt, verwarnt bzw. gesperrt.

Anmerkung 1:
In einem Fall sogar nach mehrmaliger vorangegangener Provokation und dem Kommentar an den Mod der damals im Chat war, dass die Diskussion von der Gegenseite extrem provoziert.
Auch nochmal danke an den entsprechenden Mod, der immerhin in einem Gespräch per PN deutlich danach zugegeben hat, dass die einseitige Sperrung ungerechtfertigt war. Früheres Einschreiten hätte das komplett verhindert, danach hätten eben beide gesperrt werden müssen.

Anmerkung 2:
Wenn Voltan ja verwarnt wurde, und mein Auftreten/Tonfall so aggressiv gewesen sein soll, wieso kam dann bis gerade eben keine Ermahnung an mich, das zu ändern? Ungleiche Behandlung ist also finde ich nach wie vor treffend, denn wie bereits erwähnt:
Normalerweise landen Ermahnungen bei Provokationen im Öffi, damit beide Seiten "informiert" sind. Gleiches gilt an der Stelle natürlich auch für die Art meiner Formulierungen, auch da wäre dann eine Mahnung im Öffi angebracht gewesen, und eben nicht ein Kommentar im Forum nachdem der Thread dann mittlerweile doch schon ca. 2 1/2 Tage alt war, zum Zeitpunkt deiner Antwort.

Deshalb Thema Tonfall:
Ich bemühe mich darum sachlich zu bleiben, ehrlich. Nur wenn ich mir verarscht vorkomme ist das alles andere als leicht... (Ihr dürft euch an der Stelle gerne selbst eine Situation vorstellen, in der ihr euch so fühlt und euch fragen wie sachlich ihr da noch diskutieren würdet, und vor allem wie lange, wenns nicht das erste mal ist)

Sollte ich mit meinen scharfen Formulierungen jemanden verletzt haben, dann bitte ich an der Stelle den/diejenigen um Verzeihung, das war nicht meine Absicht.
Das kann kein Fuchs sein, Füchse können nicht reden. Das MUSS ein Dachs sein!!!

Offline Xeridar

  • Administrator
  • Erzmeister der Magie
  • *****
  • Beiträge: 3436
Antw:Tippfragen im Chat ==> Beitragslöschung
« Antwort #13 am: 27. Februar 2014, 10:42:47 »
Zitat
Das ganze Thema hier dreht sich schlicht und ergreifend darum, dass einige Spieler mehr dürfen als andere.
Dann kann ich das Thema ja schließen, denn um zu dieser Erkenntnis zu kommen, hätten wir hier nicht diskutieren müssen. Die von dir angesprochenen Spieler tragen den Titel "Moderator" und sie haben von mir Rechte erhalten, auf die andere Spieler keinen Zugriff haben.

Diese Rechte haben sie, um unter Verwendung ihres menschlichen Verstands die Regeln durchzusetzen, die nicht ausreichend formal spezifiziert sind, um diese Aufgabe von einem Computer übernehmen zu lassen. Und dabei wird es zwangsläufig bleiben, denn - wie bereits erwähnt - ist eine derartige Spezifizierung praktisch unmöglich.

Durch dieses Vorgehen werden die Moderator effektiv zu Richtern, die in Abhängigkeit einer Situation eine Entscheidung treffen müssen. Echte "Willkür" habe ich in diesem Zusammenhang auch noch nicht vernommen. Dass es leicht unterschiedliche Interpretationen einer Situation und Meinungen zur angemessenen Reaktion darauf gibt, ist normal. Schließlich sind unterschiedlich denkende Menschen am Werk. Es gibt im Modchat auch oft Diskussionen darüber ob, und wenn ja wie, am besten auf einen Vorfall reagiert werden soll.


Und abschließend zu dem Thema noch:
Die einfache Löschung einer Chatnachricht hat erst mal keine negativen Konsequenzen. Wenn also ein Moderator eine Frage vorsorglich löscht, weil er eine hohe Gefahr von Spoilern sieht, ist das noch kein größeres Problem - auch nicht für den Fragesteller. Andererseits ist es nicht mehr rückgängig zu machen, wenn es zu Spoilern kommt und einige Spieler die versehentlich gelesen haben, bevor ein Moderator reagieren und diese Nachrichten löschen konnte.