Autor Thema: Die Unterhaltung im Park  (Gelesen 3901 mal)

Offline Nerinejh

  • Eingeweihter
  • ***
  • Beiträge: 27
  • Geschlecht: Weiblich
  • ... Drachenseele ...
Antw:Die Unterhaltung im Park
« Antwort #15 am: 20. Oktober 2013, 12:45:57 »
Wie ein goldener Schimmer flimmerte die Hitze ihres Seins um sie herum und es war gut das gerade jetzt keine Gefahr drohte. Niemand wusste was geschehen würde, wenn Nerinejh losgelassen wurde. Nicht einmal sie selbst wusste es oder sie wollte es nicht zugeben.

Nerinejh blickte nachdenklich auf die Wasseroberfläche und musterte das Gesicht das sie sah genau. Es war schön, markelos und doch sah niemand sie so...wie sie wirklich war. Sie gehörte in die Zwischenwelt, sie musste das Gleichgewicht wahren und doch rissen sich Licht und Dunkelheit um sie. Die Rothaarige drehte den Kopf zum Magier und musterte seinen Dialog mit dem Mäuschen, welsches piesend auf seiner Hand saß. Wie flüssiges Gold bewegten sich die farbenspielenden Iriden der jungen Frau und sie sah tief in den Magier, welches er auch spüren würde.

Ihr Blick traf den seinen und einen Moment lang sah sie ihn ohne Gedanken an, ehe sie das dunkle fühlte. Ihre Stirn zeigte leichte Falten und sie verengte die Augen einen Moment. Es wurde wärmer und es schien ein grollen zu erklingen. Hatte man den Eindruck eines hauchdünnen Bildnisses des Drachen in ihr ?
Majin war nicht mehr so ruhig und sie fühlte seine innere Unruhe, sie sah ihm entgegen als er auf sie zu kam und fragend legte sich der Kopf schief Stimmt etwas nicht ?

Diese Frage war berechtigt denn sie gehörte dem Licht an...sie war gut sie wollte gut sein und niemandem schaden. Nerinejh wurde nervös und schritt Majin entgegen.

Offline MajinPiccolo

  • Diener des Lichts
  • Erzmeister der Magie
  • *********
  • Beiträge: 600
  • Geschlecht: Männlich
  • Erzmagier des Lichts
    • Erzmagier des Lichts
Antw:Die Unterhaltung im Park
« Antwort #16 am: 05. November 2013, 17:05:54 »
Grade als er dem Flammenherzen entgegenschritt, kam aus weiter Entfernung über die Wiese Jim Panse, sein Irrlicht, dahergeflogen und überbrachte ihm eine Nachricht. Beunruhigt las er darin und zu seinem Bedauern musste er Nerinejh erst einmal alleine lassen.

"Geht ihr voraus zur Bibliothek. Ich werde euch dort in geraumer Zeit am Gildengebäude erwarten. Den Weg zu eurer Unterkunft solltet ihr finden. Geht einfach den Weg nach Westen Richtung Ausgang aus dem Park und nur einen kleinen Fussmarsch weiter auf der rechten Seite werdet ihr das Gebäude erblicken, wo eure Wohnstarr zu finden ist. Seid vorsichtig wem ihr begegnet und mit wem ihr redet! Wie sich rausgestellt hat sind die Anhänger der Dunkelheit schon auf euch aufmerksam geworden. Ich selbst habe eine dringende Angelegenheit zu regeln..."

Rasch wandte er sich um und und ging schnellen Schrittes Richtung Norden... dem Ort, an dem das Armenviertel lag.




Offline Nerinejh

  • Eingeweihter
  • ***
  • Beiträge: 27
  • Geschlecht: Weiblich
  • ... Drachenseele ...
Antw:Die Unterhaltung im Park
« Antwort #17 am: 04. Dezember 2013, 12:04:50 »
Sie konnte nur noch nicken und ihm nachsehen und erneut überkam das Flammenherz ein ungutes Gefühl. Die farbenspielenden Augen verengten sich einen Lidschlag lang und sie senkt den roten Schopf gen Wasseroberfläche. Verschwommen sah sie sich darin und hin und hergerissen im Inneren..tat sie was er zu ihr gesagt hatte. Den bodenlangen Rock leicht raffend und ihren Umhang einsammelnd, legte sie diesen mit einer flinken Handbewegung über die Schultern und schlug die Kapuze wieder über das leuchtend rote Haar.
Den ganzen Weg über durch den Park fragte sie sich, warum sie achtgeben sollte mit wem sie sprach und das lustigste daran war, woher sollte sie wissen wer gut und wer böse war ?
Stellte sie sich da nicht etwas dümmlich an ? Das Flammenherz wusste genau wie sie herausfand wer zu was gehörte und sie wusste das sie es fühlen konnte. Kurz bevor sie den Park in Richtung des Wohnviertels verließ, drehte sie sich nochmals um und schickte den farbenspielenden Blick in die ruhige Schönheit zurück.

Der Drache brannte und sie schloß einen Moment die Augen...sie sollte nun gehen und mit einem erneuten rascheln verließ die Drachenseele jenen Ort in Richtung des Wohnviertels.