Autor Thema: Arthoria - ungelöste Rätsel !  (Gelesen 54175 mal)

Offline Kiriru

  • Erzmeister der Magie
  • *********
  • Beiträge: 3066
  • Geschlecht: Männlich
  • Be different, express yourself like everyone else!
Re: Arthoria - ungelöste Rätsel !
« Antwort #15 am: 13. November 2007, 23:38:06 »
Mysterium der skillung...ha-ha, sage ich
ich rede nicht von lvlvorsprung sondern von skillvorsprung...wenn ich in etwas weiß, wie meine punkteverteilung auf stufe 7 aussehen sollte,um ein passabler pvp-kämpfer zu werden, kann ich alle anderen, die mal solala geskillt haben in die pfanne hauen;
ausserdem sollte man auch wissen, wo welche sache genau wirkt und wie sich auswirkt...glück wirkt an vielen stellen. haha, toll, was nützt mir das zu wissen? ich weiß nicht wo es wirkt, ob es mir also was bringt als pflanzensuchwolfshund auchn bisschen glück zu skillen, oder nur pflanzenkunde. so ist es auch bei den anderen fertigkeiten. wenn ich z.b. wüsste, dass blitzschlag ne standarttreffsicherheit von 40% hat, und der pfeil 90%  kann ich mir die wirkung halbwegs erschließen, aber wenn jetzt überall alles so kryptisch ist und xeri aus allem so ein gehimnis macht... ::)
weiß ich nie was ich skillen soll...

Hier, im Forum wurde das Thema schon oft angeschnitten und von der Mehrheit der Spieler wurde es bevorzugt, dass die genauen Formeln unbekannt bleiben, was sie auch so geblieben wären. Darauf möchte ich jetzt nicht mehr weiter eingehen, da dies schon zu genüge diskutiert wurde.

Ich rede auch nicht von einem level Vorsprung. Chuwumba war jetzt evtl ein schlechtes Beispiel, da er mal wieder ein Level über allen ist, aber schau dir mal die nächsten vier Spieler in der Spielerliste an. Alle Stufe 20, alle die selbe Skillpunktanzahl, alle anders geskillt. So wie ich es immerwieder im Chat mitbekommen habe überfallen die sich alle gegenseitig und gewinnen mal und verlieren mal. Dadurch dass der Zufall so eine große Rolle spielt gibt es nunmal keine Optimalskillung wie in anderen Spielen. Nach dem dritten mal solltest du das doch langsam verstehen oder? ;)

Von wegen, es ist nicht bekannt wofür Glück (oder andere Skills) alles wirken. Schau mal hier. Das hat Xeri in einem von dir (!) gestarteten Thread gepostet, in dem du gefordert hast, dass etwas mehr über Glück bekannt wird. ich habe diesen kleinen Text inzwischen schon bei mir wegen der recht häufigen Abfrage abgespeichert und es gibt etliche Querverweise im Forum dazu und ich habe ihn auch einigen Personen per PN geschickt. Aber noch einmal:

Glück spielt bei vielen Zufallsberechnungen im Spiel eine mehr oder weniger große Rolle und erhöht dort die Wahrscheinlichkeiten.

geringer Einfluss auf Trefferrate in Kämpfen, die Kräuterernte und auf das -sammeln, das Aufrüsten von Waffen bis +3

etwa höherer Einfluss auf das Beten, den Itemdrop

größerer Einfluss auf das Aufrüsten von Waffen auf Stufen von +4 und höher


Es findet auch an weiteren Stellen im Spiel in schwacher Form Anwendung, aber die Stellen weiß ich garnicht mehr alle aus dem Kopf.
Wenn du jedoch darauf spekulierst Glück zu skillen um deine Dropchance auf seltene Gegenstände zu verdoppeln: Keine Chance, auch nicht mit Stufe 50.

Genauere Daten werde ich auf garkeinen Fall veröffentlichen weder von der Glückwirkung noch Droplisten / -chancen oder ähnliches.

Dies sollte dir genug Stoff geben zu diskutieren. -.-

Nun zu etwas anderem:


nachdem man die grundprodukte für heiltränke jetzt aber eh verschieben kann, ist das mit etwas planung aber eher eine theoretische frage.


Wie meinst du das? Verschieben? ich kann mir darunter jetzt nichts genaueres Vorstellen.

Project

  • Gast
Re: Arthoria - ungelöste Rätsel !
« Antwort #16 am: 14. November 2007, 00:00:59 »
donner was regst dich eigentlich auf? bist du nicht als Clum eine art Reinkernation du warst schonmal hier also sei mit deinem vorteil zufrieden ^^

elpumuk

  • Gast
Re: Arthoria - ungelöste Rätsel !
« Antwort #17 am: 14. November 2007, 10:44:57 »
Nun zu etwas anderem:

Wie meinst du das? Verschieben? ich kann mir darunter jetzt nichts genaueres Vorstellen.

seit dem winzer, kann man sowohl jorugas als auch gujaks, über das gildenlager ohne kosten von einem spieler zum anderen transferieren.

und auch wenn man eigentlich dagegen ist, dass den forderungen mehr und mehr über das gildenlager von spieler zu spieler "verschieben" zu können, nachgegeben wird: man muss oshun hier recht geben, eine konsistente regelung was in den gildenmarkt darf und was nicht, ist nicht mehr erkennbar. ist nur mehr aus der geschichte erklärbar.
zum beispiel heilendes wasser neulich. bringt einer gilde mit 21 mitgliedern und einem händler jeden tag über 100 g zusätzlich. weil sich jeder die 5 g spart die die transaktion am markt kosten würde. welchen hintergrund hat diese entscheidung? jede gilde braucht einen händler?

Offline Oshun

  • Bananengöttin
  • Erzmeister der Magie
  • *****
  • Beiträge: 2285
  • Geschlecht: Weiblich
  • /away
Re: Arthoria - ungelöste Rätsel !
« Antwort #18 am: 14. November 2007, 11:53:55 »
Guten Morgen,

also ich hab jetzt einfach mal eine Nacht drüber geschlafen und möchte nun auf den Post von Xeridar eingehen. Vorher möchte ich noch anmerken dass es mir nicht um irgendwelche persönlichen Vorteile geht, denn ich habe weder den "magischen Konter" noch das "Fallenbuch" und auch Heiltränke hab ich immer genug. Ich bin auch kein Gildenleader und an den geheimnisvollen Formeln bin ich ebenso nicht interessiert und wäre wohl auch zu faul mir ständig zu errechnen was ich nun skillen muss. ^^


1. Weil ihn alle Spieler haben und weil es nur ein wenig zusätzlicher Schaden sein soll, den man sich einmalig hinzu kaufen kann (das habe ich allerdings schon mehrfach beantwortet jetzt)

Also: Alle Spieler haben den magischen Konter mit Sicherheit nicht, da die Kosten für meine Verhältnisse z.B. sehr hoch sind. Und ich bezweifle das viele Spieler auf und unter meine Stufe sich diesen leisten können.
Ich meine dass für den Konter ein Spruch gefunden werden sollte gegen den wenige oder gar keine Gegner imun sind was beim magischen Pfeil wohl nicht der Fall ist. Z.B. wirkt er in der Quelle nicht. Einem Kampfgebiet in dem man ab ca. Stufe 15 rein kann, und das dort der magische Pfeil nicht wirkt ist schon ein bisschen lächerlich. Auf dieser Stufe wird den magischen Pfeil niemand mehr benutzen, also kommt mir so vor, als wäre das nur für die Besitzer des magischen Konters gedacht.
Wegen den Kosten des Buches sollte ein kleiner Kompromiss her, nicht zwangsläufig eine extreme Verstärkung sondern vielleicht ein spezieller Konter-Zauber der überall anschlägt. Schließlich kontert der Konter ja auch nicht jedesmal.

2. Damit man auch mit Falle noch besiegt werden kann und die Falle nicht, wie man so schön sagt, 'imba' ist.

Aber ist dieses Buch nicht angeblich selten? Für diese Seltenheit sind 8 Schaden schon ein wenig mau. Aber gut, ich habs nicht und somit ist es ärgerlich für andere.

3. Um riesige Gilden zu verhindern. Es hat sich herausgestellt, dass ohne deutliche Beschränkung die Tendenz dahin geht, dass es genau 2 Gilden (eine pro Bündnis) gibt.
Ebenfalls muss man auch sehen, dass die meisten Gebäude allen Spielern nutzen und neue Plätze in einer Gilde mit gleicher Ausbaustufe kosten mehr als die erwähnten 1000 Gold Eröffnungsgebühr.

Natürlich bin ich für eine Beschränkung. Aber die Tendenz geht auch hinzu mehreren Spielern. Wurde das eventuell nicht erwartet dass soviele Spieler durch Arthoria ziehen?
Es muss ja nicht zwangsläufig eine drastische Senkung der Baukosten sein. Wäre ein Kompomiss eventuell machbar? Dass, sobald die Gilde voll ist, der Baupreis der nächsten Stufe sinkt?
So bleiben die Kosten erstmal so hoch bis wirklich ein Grund für einen weiteren Ausbau vorliegt, womit Gilden die keinen Zulauf haben nicht einfach sporadisch ausbauen können.

4. Elixiere der Heilung können nur von wenigen hergestellt werden, sollen aber der gesamten Gilde zu Verfügung stehen

Es gibt ja immer Leute aus der Gilde die viel mehr Kräuter haben als man selbst. Dieser jemand möchte die Gilde nun an seinem Glück teilhaben lassen und stellt Heiltränke her die er über das Gildenlager verteilen lassen möchte, da er selbst nie und nimmer diese verbrauchen kann. Natürlich könnte er auch die Kräuter dafür verteilen lassen, aber dann ist das Geschenk doch nur halb so schön wenn man noch selbst Zeit zum brauen investieren muss. ;)


5.1. Avantinus hat einen Grund bereits genannt
5.2. Hängt die Chance teilweise auch von anderen Faktoren ab. Gegen Monster sieht es anders aus als gegen Spieler usw.

Noch ein Kompromiss:
Nicht die Anzeige "erhöht sich AUF 40%" da dies offensichtlich ja nicht einschätzbar is zwecks so vieler Faktoren.
Aber wäre eine Anzeige "erhöht sich UM ca. 5%" irgendwie machbar?
Ich würde schon gerne einen Erfolg SEHEN, denn im Kampf ist das einfach nicht einschätzbar ob sich etwas verändert hat oder nicht.


LG
Oshun

Lady Silber

  • Gast
Re: Arthoria - ungelöste Rätsel !
« Antwort #19 am: 14. November 2007, 12:34:59 »
Kurze Anmerkung: Xeri meinte sicherlich, dass den magischen Pfeil alle Spieler haben und nicht das Buch 'magischer Kontor'. Hintergrund wird sein, dass das Buch einen Zauber des Spielers auslösen soll, ohne zu schauen, welche Zauber der Spieler tatsächlich gelernt hat... Und bei magischer Pfeil kann 'das Buch' nix falsch machen.
Warum magischer Konter allerdings nicht einen speziellen Zauber auslöst, der nicht gelernt werden kann und viell etwas besser als der Pfeil ist, weiß nur Xeri. Mir ist es egal, ich werde mich dann wahrscheinlich erst beschweren, wenn ich das Buch selber habe :-)

Aber eine sichtbare Verbesserung der Werte nach dem Lernen von Fähigkeiten, Zaubern etc. wäre schon hilfreich. Da gebe ich Oshun völlig Recht.
Die vielen Faktoren, die da Einfluß haben, machen es dem Spieler ja sehr schwer, z.B. die unterschiedlichen Stäbe einzuschätzen...

neobel

  • Gast
Re: Arthoria - ungelöste Rätsel !
« Antwort #20 am: 14. November 2007, 13:29:26 »
Aber ist dieses Buch nicht angeblich selten? Für diese Seltenheit sind 8 Schaden schon ein wenig mau.

Dazu siehe mann auch seltene Gegenstände die sind beim Händler auch nix wert.
Also passt das schon.

Offline Rakhar

  • Diener des Lichts
  • Erzmagier
  • ******
  • Beiträge: 224
  • Geschlecht: Männlich
  • Fiat lux!
Re: Arthoria - ungelöste Rätsel !
« Antwort #21 am: 14. November 2007, 14:35:03 »

Aber ist dieses Buch nicht angeblich selten? Für diese Seltenheit sind 8 Schaden schon ein wenig mau. Aber gut, ich habs nicht und somit ist es ärgerlich für andere.


Wer hat dir denn erzählt, die Falle könne nur 8 Schaden machen? Meine Schadenswerte sind fast immer im zweistelligen Bereich.  ;)

Offline Oshun

  • Bananengöttin
  • Erzmeister der Magie
  • *****
  • Beiträge: 2285
  • Geschlecht: Weiblich
  • /away
Re: Arthoria - ungelöste Rätsel !
« Antwort #22 am: 14. November 2007, 14:50:08 »
Als Grundlage für diese Vermutung hab ich 2 Kampfberichte  wo die Falle bei mir 8 lP zog.
Wenn dem nicht bei jedem so ist.. nagut ^^

Grotol

  • Gast
Re: Arthoria - ungelöste Rätsel !
« Antwort #23 am: 14. November 2007, 17:29:14 »
mal ne andere Frage:

machen bestimmte Zauber, gegen bestimmte Monster mehr Schaden. z.b. Feuerzauber gegen Wasser/Kältemonster ?
oder sind die Schadenswerte festgelegt und der stärkste Zauber macht immer am meisten Schaden, es sei denn er trifft auf eine Imunität ?
« Letzte Änderung: 30. November 2007, 14:19:52 von Grotol »

Kollyn

  • Gast
Re: Arthoria - ungelöste Rätsel !
« Antwort #24 am: 30. November 2007, 12:51:58 »
Ich verute das es dadurch aus unterschiede gibt.

Grotol

  • Gast
Re: Arthoria - ungelöste Rätsel !
« Antwort #25 am: 30. November 2007, 14:19:18 »
ich "vermute" das es nicht so ist, zumindest konnte ich das bisher nicht festellen, deswegen meine Frage.

Project

  • Gast
Re: Arthoria - ungelöste Rätsel !
« Antwort #26 am: 30. November 2007, 15:24:08 »
Die zauber haben ja schadenswerte, denke nicht das es schwächen gibt.

Also denke das es am besten ist immer den stärklsten zauber zunehmen ausser du liebst risiko dann kannst nachdem der erste kältezauber getroffen hat den starken bündniss nehmen.

Kollyn

  • Gast
Re: Arthoria - ungelöste Rätsel !
« Antwort #27 am: 30. November 2007, 15:33:44 »
Hab mich verguckt...

Grotol

  • Gast
Re: Arthoria - ungelöste Rätsel !
« Antwort #28 am: 30. November 2007, 16:21:22 »
Die zauber haben ja schadenswerte, denke nicht das es schwächen gibt.

Also denke das es am besten ist immer den stärklsten zauber zunehmen...

ja den Eindruck habe ich auch, das ist aber sehr schade und sehr laaaaangweilig *gähn* etwas mehr Abwechslung, Spannung und Kreativität in diesem Bereich wäre schön und wie schon mehrfach erklärt logisch und gänigen Fantasyprinzipien entsprechend.

Offline Avantinus

  • Zwischenwandler
  • Großmeister der Magie
  • ********
  • Beiträge: 421
  • Geschlecht: Männlich
Re: Arthoria - ungelöste Rätsel !
« Antwort #29 am: 30. November 2007, 16:31:07 »
stimmt schon...aber wenn man die "stereotypen Fantasy Anfälligkeiten" einbauen würde, dann müsste ja das ganze Zauberprinzip überarbeitet werden, da man ja sonnst immer auf den letzten dementsprechenden Element-Zauber zurückgreifen müsste und da gibt es dann für so ein prinzip, meiner meinung nach einfach zu wenig zauber...und daher reicht für das bisherige prinzip ja eigentlich auch das "immun - nicht immun - Prinzip"
Du wurdest von [Xeridar] (Stufe 21) angegriffen. [Xeridar] hat den Kampf gewonnen und 1763 Gold erbeutet.