Autor Thema: Durch das Stadttor  (Gelesen 197 mal)

Offline Turon

  • Novize
  • *
  • Beiträge: 2
Durch das Stadttor
« am: 24. April 2017, 13:41:10 »
Turon kommt am Stadttor an er steht direkt vor den schmiedeeisernen Toren und ist nicht unbeeindruckt.

Zögernd geht er auf die Stadtwache zu nicht wissend ob sie ihn einlassen wird.

Turon : " Entschuldigung ich bin neu hier darf ich einfach so rein ?"

Stadtwache: " Sicher ihr müsst mir nur euren Passierschein zeigen damit wir sichergehen können das ihr die Berechtigung habt die Stadt zu betreten. Wir hatten in der Vergangenheit einige Probleme daher geht nichts mehr ohne Passierschein.

Diesen hast du natürlich du übergibst ihn der Wache daraufhin wirst du eingelassen. Und schon stehst du in der größten Stadt die du je gesehen hast.

Offline MajinPiccolo

  • Diener des Lichts
  • Erzmeister der Magie
  • *********
  • Beiträge: 553
  • Geschlecht: Männlich
  • Erzmagier des Lichts
    • Erzmagier des Lichts
Antw:Durch das Stadttor
« Antwort #1 am: 24. April 2017, 14:06:11 »
Verwundert blickte die Stadtwache zum Tor, als der Wächter einen Fremden mit sich selbst reden sah. Interessiert beobachtete er die Situation, schritt dann aber doch ein, als sich der Fremde allen Ernstes selbst in der Stadt willkommen hiess und durch das Stadttor lassen wollte.

"Halt!", raunte er der merkwürdigen Gestalt entgegen und dachte sich, dass der Fremde wohl nicht mehr alle Vögelchen im Nest hat.
"Welcher Wahnsinn treibt euch, euch selbst in die Stadt zu lassen? Ihr könntet ein Sicherheitsrisiko sein und außerdem würdet ich des Postens enthoben, wenn hier jeder einfach so hereinspazieren würde."

Er betrachtete den fremden Mann genau, war er doch nur in schlichte Leinenkleidung gehüllt.

"Lasst mich raten? Ihr seid ein Magier und erbittet um Einlass in unsere schöne Stadt Elteran?" Schon öfter bot sich der Stadtwache ein ähnlicher Anblick vor den Toren, wenn neue Magiekundige durch den Torbogen in die Hauptstadt treten wollten, jedoch waren nur wenige so dreist sich selbst einzulassen und die Wachen zu ignorieren. Trotz allem, hatte er seine Befehle von oberster Stelle...

"Nun denn... seid willkommen in der schönen Stadt Elteran. Sucht am Besten das Stadtzentrum auf und erkundigt euch in der hiesigen Taverne danach, wie ihr euch der Magiergemeinschaft nützlich erweisen könnt."

Er liess den Fremden in die Stadt und ging dann wieder zu seinem Stuhl um sich ermüdet hineinfallen zu lassen und doch jederzeit wachsam das Tor im Blickfeld zu haben.