Autor Thema: Ein positives Feedback von mir mit Anregungen  (Gelesen 3752 mal)

Offline MajinPiccolo

  • Diener des Lichts
  • Erzmeister der Magie
  • *********
  • Beiträge: 596
  • Geschlecht: Männlich
  • Erzmagier des Lichts
    • Erzmagier des Lichts
Antw:Ein positives Feedback von mir mit Anregungen
« Antwort #30 am: 01. Mai 2017, 03:15:54 »
deine signatur: Was will ich: Arthoria 2.0
keine homöopathischen dosen

und das erreicht du durch dagegen sein? begib dich doch mal in die lage von cat oder meine lage und die anderer kleiner... stufe 35 liegt 1,5-2 jahre weit weg. im nachhinein eine schnelle zeit, aber im vorgriff ewig. würdest du 2 jahre in gefängnis wollen, wenn danach genug gold da ist? variable stufen sind selbstmordkommandos, und da heisst es immer "wart mal ab, froststab und so"

wozu gibt es die gebiete dann vor 21, vor dem froststab? zum gucken, was sein könnte?

waaas bitte stört es dich persönlich? missgunst, neid?

deine signatur ist doch ist doch ironie, scheinheiligtum...


1. Ihr solltet vielleicht erstmal aufhören den anderen Spielern hier verbal ans Bein zu pinkeln.
2. Solltet ihr euch mal sammeln und überlegen, ob ihr als Powergamer bei einem Spiel wie Arthoria richtig seid und ihr das Konzept des Spieles verstanden habt. Wenn ihr da Einsicht gewonnen habt, dann sollte euch...
3. ... klar sein, dass ihr hier den Wunsch äußert, dass euch gebratene Tauben direkt in den Mund fliegen.


Man merkt leider mehr als deutlich, dass ihr euch nicht wirklich mit dem Spiel auseinandergesetzt habt. Auch auf kleinen Leveln gibt es Möglichkeiten an Gold zu kommen.
Dazu gehören:
1. Überfälle anderer Spieler, die noch nicht mit dem Saven von Gold vertraut sind.
2. Verkauf von Kräutern. Speziell, wenn man auf PK geskillt ist. Und selbst die hochgeskillten Pkler haben übrigens öfter mal Nullrunden oder Missernten.
3. Kristallstäbe, Phoenixfedern, magische Buchseiten (wobei hier tatsächlich das Omnikron für Leute bis Level 20 ein harter Brocken ist), aber auch Mithrilrüstung (sogar beim freien Händler recht gut veräußerbar, wenn man nicht grad einen Feilscher zur Hand hat), Edelsteinrüstung sowie Stäbe... es gibt genug Kram im Lowlevel-Bereich, der gefunden und verkauft werden kann.
4. Der erste Rare-Drop (wenn es nicht grad ein Buch ist, dass ihr lernen wollt) kann auch super an den Mann gebracht werden, wenn es soweit ist. Es reicht schon ein Dreiecksteil von Boruh (1) und plötzlich habt ihr mindestens 70k+ Angebote. Wenn ihr das Gold dann aber in euren Kräutergarten pfeffert um diesen von 11 auf 15 zu bekommen und wieder über zu wenig Gold klagt, seid ihr selbst schuld.
5. Ihr könnt schon auf kleinem Level Tränke herstellen, die ihr auf dem Markt ähnlich den Kräutern verkaufen könnt. Dann gibt es auch noch die Zeitarbeit (mit der Fleiss-Fertigkeit noch besser) um Gold zu verdienen.
6. Mit eurer Spezialfertigkeit "Jagd", falls ihr diese gewählt habt, lässt sich auch bei den Monstern im Kampfgebiet gut Gold verdienen...

Es gibt zig Wege sich durch diese Level zu arbeiten, sofern man sich mal damit auseinandergesetzt hat. Die 880 - 1300 Leute vor euch in der Liste haben das bisher zum allergrößten Teil auch ohne Murren geschafft. Ich verstehe jetzt nicht, warum ihr einen Sonderstatus erwartet, wenn ihr euch allem Anschein nicht einmal mit der Materie befasst habt.

Und nochmal zum Powergaming... wenn ihr schneller in der Liste aufsteigen wollt, gibt es zig Möglichkeiten an Tränken um euch für härtere Kämpfe auszurüsten. Dafür müsst ihr natürlich Gold investieren, aber beim Powergaming ist es ja eben eure Entscheidung wie schnell ihr unbedingt in der Spielerliste vorankommen wollt. Das kostet dann eben auch und sollte euch nicht so verwundern. Und Selbstmordkommandos gibt es hier ebenso nicht. Wenn man nicht grad in der Goblinhöhle in die Arme des Goblinkönigs und seiner Gefolgschaft läuft, weil man zuviele Goblinköpfe im Inventar mit sich hatte oder sich unvorbereitet zum Omnikron begibt, dann ist dort alles super machbar. Und nur um es nochmal zu verdeutlichen... alle Spieler vor euch in der Liste haben das auf diesem Wege geschafft.




Offline Conale

  • Das Licht
  • Eingeweihter
  • ***
  • Beiträge: 49
  • Geschlecht: Männlich
  • Keks-Imperator
Antw:Ein positives Feedback von mir mit Anregungen
« Antwort #31 am: 01. Mai 2017, 06:34:39 »
Ich möchte mal noch etwas hinzufügen, was die Anhebung der Rare-Drop-Rate angeht. Es wäre wirklich nicht schlecht, wenn die gebietsspezifische Ausrüstung von Bossen etwas häufiger droppen würde. Ich nehme mir mal nur ein Beispiel heraus, der Diamantring des Sultans der Wüste. Ich selbst habe gut ein halbes Jahr nur damit verbracht den Sultan zu farmen und als Endresultat unzählige Siegelringe erhalten, doch keinen einzigen Dia-Ring.
Auch kenne ich mehr als genug Spieler, die nach dem Ring suchen/gesucht haben. Es ist schon auffallend, wenn Ausrüstung nicht mehr nur von allen Monster gedropt wird, sondern nur noch von einem einzigen.

Offline Conale

  • Das Licht
  • Eingeweihter
  • ***
  • Beiträge: 49
  • Geschlecht: Männlich
  • Keks-Imperator
Antw:Ein positives Feedback von mir mit Anregungen
« Antwort #32 am: 01. Mai 2017, 07:00:19 »
Da Edit nicht funktioniert: Was ich mir vielleicht noch wünschen würde, wäre eine weitere Funktion für den Ruhm. Bisher dient er nur dafür, dass man die Bündnisforschung freischaltet und die Ränge zu steigern, die wiederum keinen Nutzen haben.
Ein kleiner Anreiz wäre zum Beispiel durch den Ruhm die Ausbeute beim Beten zu erhöhen. Also sowas wie +1Ep/Gold pro 1000 Ruhm oder so (nur als Beispiel). So würde dann eventuell auch wieder ein Anreiz für den Schreinkampf da sein, da man so schnell den Ruhm mehrt (oder durch Bosshunting und die Taverne)

Offline Sio

  • Novize
  • *
  • Beiträge: 7
Antw:Ein positives Feedback von mir mit Anregungen
« Antwort #33 am: 01. Mai 2017, 07:21:49 »
@majin
achso, du pinkelst nicht? darum hast du auch, damit es glaubhafter wirkt schnell deine sig gelöscht mit arthoria 2.0? sorry, ich hoffe xeri nimmt dich genausowenig ernst wie ich.

@weltlin
was habe ich denn überhoppst? wen hab ich denn nicht gefragt? ist shonas rat nicht gut, oder silurs oder köchins? wenn alle drei mir von den pyramiden, omnikron usw eher abraten, da vor dem froststab nicht effizient?
matsintensiv ist es "nur" - wo wir beim thema sind - welche mats, die ich mir leisten könnte?

Offline Weltlin

  • Diener der Dunkelheit
  • Anwärter
  • **
  • Beiträge: 22
Antw:Ein positives Feedback von mir mit Anregungen
« Antwort #34 am: 01. Mai 2017, 09:47:00 »
Mit Pyras und Biblio haben sie absolut recht. aber das sind nicht alle variablen kgs. Da gibt es noch einige andere. Mats? Laß dir Steinhaut oder Rindenhautelis, Tairans und Regrollen herstellen. Dazu noch Heilis und Fhs und du bist schon einigermassen gut gerüstet. Und die Mats dazu hast du mit deinem Garten, also ist das für dich nicht unerschwinglich sondern absolut im Rahmen des Möglichen.

Offline Cat

  • Diener der Dunkelheit
  • Anwärter
  • **
  • Beiträge: 22
Antw:Ein positives Feedback von mir mit Anregungen
« Antwort #35 am: 01. Mai 2017, 11:04:51 »
Weltlin Du checkst es nicht oder? Wenn Sio oder jeder Kleine Mats einsetzt kann er nix ansparen um Auszubauen, Zauber zu lernen etc.

Ich frag mich ehrlich warum dir neulich so ins Hemd gemacht hast wegen 1g Verlust für die zwei Nuggets die ich gekauft habe, wenn Du dermaßen im Gold schwimmst wie alle großen

Und das zeigt, dass Du trotz 52 kein Progamer bist. Mit Stufe 15 soll Sio mit Steinhaut oder Rindenhaut (Matkosten 180g) und Tairan (78g) ins variable. Keines der Gebiete holt da das Gold wieder rein. Und was spart sie dann, wenn sie alle Kräuter als PKler rausballert um was genau auszubauen?

Das ändert sich erst ab 21 in der Mine, aber auch nicht mit Steinhaut. Deshalb sagen auch alle die Ahnung haben:

"Spiel Matfrei und geh erst mit nem gepimpten Frosti in die variablen" gibt da auch Guides hier im Forum zu. Kannst ja intern fragen, wenn Du da Tipps brauchst...  >:-)
« Letzte Änderung: 01. Mai 2017, 11:23:31 von Cat »

Offline MajinPiccolo

  • Diener des Lichts
  • Erzmeister der Magie
  • *********
  • Beiträge: 596
  • Geschlecht: Männlich
  • Erzmagier des Lichts
    • Erzmagier des Lichts
Antw:Ein positives Feedback von mir mit Anregungen
« Antwort #36 am: 01. Mai 2017, 15:29:59 »
@majin
achso, du pinkelst nicht? darum hast du auch, damit es glaubhafter wirkt schnell deine sig gelöscht mit arthoria 2.0? sorry, ich hoffe xeri nimmt dich genausowenig ernst wie ich.

Ich denke mehr muss ich über die Aussagekraft dieses Beitrages nicht hinzufügen. *g* Nur als Hinweis, ich hatte sowas nie in meiner Sig. Du verwechselst mich, aber das macht für euch hier ja keinen Unterschied.^^ Ihr steht nur noch mit dem Rücken zur Wand ohne aussagekräftige Argumente und schlagt jetzt um euch, gegen alles und jeden... und damit ist das Thema durch.
« Letzte Änderung: 01. Mai 2017, 18:04:16 von Mila »




Offline Voltan

  • Diener der Dunkelheit
  • Großmeister der Magie
  • ********
  • Beiträge: 502
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Ein positives Feedback von mir mit Anregungen
« Antwort #37 am: 01. Mai 2017, 18:01:32 »
Bevor ich den Großteil der Sachen aus dem Anfangsposting zitieren und einzeln kommentieren muss, halte ich mich kurz:
Cat, du hast zwar ein paar nette mögliche Stellschrauben rausgesucht, aber am Ende zielst du auf Spielmechaniken, die du nicht mal im Ansatz durchblickt hast bzw. überschauen kannst. Pferd, Beten, Kräutern... lol
Dein Fazit sagt, dass du von allem, was das Spiel für schnelle Stufenanstiege bietet, mehr willst, ohne daran zu denken, welche Ausmaße das annehmen und welche Folgen das auf andere Komponenten haben könnte.

alles kann ich noch nicht bewerten, aber ich habe leider reggzeiten von 16 minuten und kann mir trotz des ausrüstungsverleihs und damit gutem equip keinen weiteren ausbau leisten. tränke schon gar nicht. deswegen sagen mir auch alle großen - spiel matfrei, sonst kommst du zu nix. wozu gibts die dann?
Auf Stufe 15 hatte ich Regenerationszeiten von ~25min, 4 Punkte in Alte Sprachen investiert (Jup. die vom Stufenaufstieg.), einen Altar Stufe 1 und Kräutergarten Stufe 5.
good ol' times..

[...]und jetzt auf 15 wird es immer schlimmer. meiner reggzeiten sind sehr hoch und anwesen ist leider erst stufe 7. habe dafür einen 11er kräutergarten, weil ich mir dachte mit gartenbau und wenig onlinezeit ist das eine gute anfangsinvestition, die sich über jahre auszahlt.
Wer auch immer dir geraten hat, in dem Stufenbereich die dauerhaften Minimaleinnahmen eines Kräutergartens dem Anwesen vorzuziehen, gehört gesteinigt.

über die low gebiete spricht niemand und wenn man sich das datum der letzten forenbeiträge anschaut, dann erkennt man eine gewisse trägheit. ich sehe keine pk ergebnisse von spielern oberhalb level 30 oder altäre die es bestimmt auch schon jenseits der 20-30 gibt?
Weil es den meisten Leuten Wumpe ist.
Achso, Über den Altar 20+ hätte man seit 2012 auch was wissen können, wenn man denn überhaupt mal im Forum gesucht hätte.

Übrigens habe ich um die Anpassung der Stadtaufträge Xeridar gebeten.
Echt? Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Änderung an den Zertis von einem anderen Spieler im Chat vorgeschlagen wurde...

Deshalb sagen auch alle die Ahnung haben:

"Spiel Matfrei und geh erst mit nem gepimpten Frosti in die variablen" gibt da auch Guides hier im Forum zu. Kannst ja intern fragen, wenn Du da Tipps brauchst...  >:-)
"erst mit einem gepimpten Frosti in die variablen"? Das ist ja mal ein interessanter Rat...
Klar, du schaffst nicht direkt alle variablen KGs, aber Spiegelhalle, Wurmtunnel oder Sumpf kannst du mittlerweile auch mit Stufe 12 gut abholzen. Dass das bei der Bibliothek oder den Pyramiden nicht funktioniert, ist klar - das sind auch 2AP-Gebiete. Und besonders die Pyramiden haben den Wächter der Zeit, den man nur auf ganz wenigen Stufen überhaupt materialfrei legen kann.
« Letzte Änderung: 01. Mai 2017, 18:06:34 von Voltan »

Offline Mila

  • Globaler Moderator
  • Meister der Magie
  • ****
  • Beiträge: 259
Antw:Ein positives Feedback von mir mit Anregungen
« Antwort #38 am: 01. Mai 2017, 18:03:18 »
Ich verstehe durchaus, dass, wenn man sich monatelang den Kopf zerbrochen hat, was einem hier im Spiel nicht so gefällt und wie man es ändern könnte, dass die Emotionen dann mal etwas hochkochen können, wenn die Anregungen dann nicht so positiv aufgenommen werden, wie erhofft. Keine Frage, sowas ist doof.
Trotzdem bitte ich ALLE mehr auf einen höflichen Umgang miteinander und einen konstruktiven Umgang mit den Inhalten zu achten. Im Moment vermisse ich das hier doch etwas...

Die meisten Vorschläge, die hier kamen, würden teilweise drastische Änderungen am Balancing des Spiels nach sich ziehen, deren Folgen nur sehr schwer zu überblicken sind und die sich auch auf alle auswirken würden. Andere Meinungen anzuhören, zu überdenken und darauf einzugehen kann gerade in einem solchen Fall deutlich eher zu gewünschten Ergebnissen führen, als eine Diskussion die auf Kindergartenniveau abzurutschen droht.  ;-)

Offline Cat

  • Diener der Dunkelheit
  • Anwärter
  • **
  • Beiträge: 22
Antw:Ein positives Feedback von mir mit Anregungen
« Antwort #39 am: 01. Mai 2017, 20:06:18 »
@Voltan
good old times: Oma hat auch nur 20 Mark im Monat verdient, mit Holz und Kohle geheizt, Stoffwindeln gehabt. Ja ich respektiere, dass es bei Euch so schwer war. Aber ich glaube nicht daran, dass das Balancing kippt mit mehr EP von 1-35/40. Die Chars werden nicht stärker. Weil man dann natürlich schneller Levels wäre ein wenig (vielleicht ja so 20-30%) mehr Gold einfach hilfreich. Mit dem Ende der Boostzone verlässt man dann die Coachingzone.
Xeridar würde ich zutrauen, dass er weiß was für ein Anwesen mit 40 so gängig ist und andere Ausbauten und danach die Gold und Dropmenge bemisst.

@Sadtaufträge
Richtig, rumkrawallt hatte wer andres. Zaipan oder so. Aber ich hab Xeri vor Wochen schonmal angesprochen und er meinte, da würde er als nächstes rangehen. Wer jetzt den Ausschlag gab keine Ahnung, aber die Idee hatte ich auch und die hat auch kein Balancing zerstört.

@Niveau
Da bin ich ganz bei Dir Mila. Wäre halt nett, wenn sich die "alten" nicht gleich auf den Schlips getreten fühlen und einen als Facebook Jünger, Smartphone fast Gamer usw abstempeln. Ich spiele seit 25 Jahren RP Games und auch Arthoria ist keine Atomphysik.

Und nochmal- ich mag das Game, will aber wenigstens nur 20 Level hinterher hinken und nicht fast 40...

Und geht doch mal auf Einzelheiten ein. Würdet ihr zum Beispiel nicht gern öfter gegen beschwörbare light Varianten wie Boruh kämpfen? Bücher mehrfach einlesen (das bedingt natürlich Bissl mehr Droprate) oder Rüstungen pimpen? Kann doch nicht alles Mist sein ;-)

@Reiten und Beten: ja das zu boosten würde auch den 59ern zu Gute kommen. Das wäre eine Balanceänderung. Dauerhafter SdE und mehr Gold begrenzt bis Level 40 aber ändert gar nichts, außer das das Feld sich in der Mitte verdichtet.

Schönen Abend
« Letzte Änderung: 01. Mai 2017, 20:12:55 von Cat »

Offline undernet

  • Polarlichter
  • Magier
  • *****
  • Beiträge: 134
  • Geschlecht: Männlich
  • Männlich Dein Erleuchter
    • undernets BLOG
Antw:Ein positives Feedback von mir mit Anregungen
« Antwort #40 am: 01. Mai 2017, 20:56:12 »
Feedback:

Ich würde mich über neue Gegenstandsbilder freuen
undernets Blog - Schaut hinein: RP Ereignisse und Ingame news, Updates & Events >>20€ Gutschein für OnePlus Zusatzinhalte!<<

Offline TheLightPrince

  • WG - Schreiberlinge
  • Großmeister der Magie
  • ********
  • Beiträge: 442
Antw:Ein positives Feedback von mir mit Anregungen
« Antwort #41 am: 01. Mai 2017, 21:18:15 »
@Voltan
good old times: Oma hat auch nur 20 Mark im Monat verdient, mit Holz und Kohle geheizt, Stoffwindeln gehabt.
Argumentum ad consequentiam und das ist ganz schlechter Diskussionsstil.
Was spricht außerdem dagegen heute mit Holz zu heizen? Und Stoffwindeln sind viel Umweltschonender und besser für die Nachhaltigkeit, als die Plastikdinger der heutigen Wegwerfgesellschaft.

@Niveau
Da bin ich ganz bei Dir Mila. Wäre halt nett, wenn sich die "alten" nicht gleich auf den Schlips getreten fühlen und einen als Facebook Jünger, Smartphone fast Gamer usw abstempeln. Ich spiele seit 25 Jahren RP Games und auch Arthoria ist keine Atomphysik.
Du hast das echt auf die alten Hasen bezogen und nicht auf dich oder willst du hier einfach nur rumtrollen? Falls du nur trollen willst: Lass es doch bitte, wir wollen gerne alle in Ruhe spielen und gerne auch über Dinge diskutieren, aber trollen kostet allen zu viel Zeit und Nerv.

Und nochmal- ich mag das Game, will aber wenigstens nur 20 Level hinterher hinken und nicht fast 40...
Tschaka. Und da haben wir es. Arthoria ist schlichtweg das falsche Spiel für dich (und das meine ich nicht böse). Arthoria ist nicht wie andere MMORPGS auf Spielzeiten von einem oder zwei Jahren ausgelegt, sondern eben deutlich länger.
Machen wir ein kleines Rechenspiel. Angenommen, das Leveln würde auf den ersten 40 Stufen um 25% beschleunigt werden, was hieße das?
- Aktuell brauchst du von Stufe 1, auf Stufe 40... was ca? 4 Jahre? Müsste IN ETWA hinkommen (Hab ein Paar Spieler gerade befragt. zwischen 3,5 und 4,5 Jahren, je nach Spielweise). Manche schneller, Manche Langsamer.
Das hieße bei 25% beschleunigung, immernoch, dass du 3 Jahre, statt 4 Jahre bis Stufe 40 brauchst. Das bedeutet auch, dass alle anderen Spieler oben 3 Jahre mehr Spielzeit haben und aktuell ist der höchste Spieler schon Stufe 59. Du hinkst also so oder so immernoch mehr als 20 Stufen hinterher und hast weniger als 1/5 der Erfahrungspunkte der Topspieler heute und wie gesagt... die leveln weiter. Oben mitzumischen hast du auch mit deinem Wunsch nach mehr EP keine Chance. Selbst mit dem Boost kommst du nicht innerhalb der nächsten 5 Jahre in die Top 200, es sei denn, es hören viele Spieler aus dem Stufenbereich auf.

Und geht doch mal auf Einzelheiten ein. Würdet ihr zum Beispiel nicht gern öfter gegen beschwörbare light Varianten wie Boruh kämpfen? Bücher mehrfach einlesen (das bedingt natürlich Bissl mehr Droprate) oder Rüstungen pimpen? Kann doch nicht alles Mist sein ;-)
Öfter Boruh? Nein. Es was lange das stärkste Monster, was sich in Elteran und Umgebung finden lies und ist immernoch DAS Arthoriamonster vieler Spieler und bis heute das am schwersten zu beschwörende, wegen der Seltenheit. Die drei Teile zu sammeln, zu bekämpfen und dann zu besiegen ist (zumindest für mich) immernoch eins der Highlights des Spiels. Ginge das deutlich öfter wäre der Reiz hinüber. Light Varianten von Boruh? Es gibt doch schon alle 30 tage nen Gildenmonster und ca. alle 6 Monate nen großes Gildenmonster. Dazu alle 2 Wochen den Phasendrachen und jeden Tag 10 Extrakämpfe gegen Phasenwesen unabhängig von den AP und Farbtafeln müssen wir auch noch kloppen. Gruppenkämpfe gibt es auch und soll uU demnächst noch eine weitere Möglichkeit geben mit anderen zusammen zukämpfen (deutete Xeri zumindest so an) Wozu denn noch mehr? Etwas einzuführen nach dem Motto "nur weil es geht" und aus deinem jetztigen Blickwinkel voll cool wäre finde ich nicht sinnvoll. Du forderst neuen Content obwohl du noch gar nicht allen kennst-
Mehrfaches Lesen von Büchern: Nette Idee. ich brauche es nicht unbedingt, aber wäre auch nicht abgeneigt. Hier wäre auch das Balancing recht schwer wie viel ein erneutes Lesen bringt. Wird es Pflichtprogramm, wer competetive spielen will oder ist es nur ein Gimmick? Gebe ich 50k+ für ein Gimmick aus? Muss ich für ein Buch auf einmal 300k zahlen, weil es Pflicht geworden ist, dass Buch 5 mal zu lesen um mitspielen zu können? etc. Ich sehe da schwierigkeiten und man müsste es sehr gut ausarbeiten.

@Reiten und Beten: ja das zu boosten würde auch den 59ern zu Gute kommen. Das wäre eine Balanceänderung. Dauerhafter SdE und mehr Gold begrenzt bis Level 40 aber ändert gar nichts, außer das das Feld sich in der Mitte verdichtet.
Doch da ändern sich auch Dinge. Du kannst zum beispiel nur einmal täglich forschen. Sollen Spieler bis Stufe 40 das zweimal können? Ansonsten fehlen dir auf Stufe 40 aufeinmal einige Forschungen, die heutige Spieler auf der Stufe haben und die durchaus auch sinnvoll sind. Du musst mehr Zeit auf Farbtafeln, etc verbrauchen, da du die auf einmal mehrfach am Tag einlösen kannst. Was ist mit Herstellen, was aufeinmal im Verhältnis zum Leveln viel länger dauert? Ihr bräuchtet nicht nur mehr gold, es müssten auch alle droprates angepasst werden, da sich die spieler für viel kürzere Zeit auf einem Level befinden, aber ja trotzdem die Chance haben sollten ihre Ausrüstungsgegenstände die sie brauchen droppen zu können. Außerdem wird viel Gold auch über die Gegenstände gemacht, die man verkauft und nicht nur über das gedroppte Gold. Nur was mir ganz spontan einfällt. Gibt bestimmt noch mehr Punkte.

Lg und ebenfalls einen schönen Abend
TLP

PS: Was allerdings tatsächlich ein guter Punkt wäre, der mir vorhin im Gespräch mit Mila kam, aufgrund des Gesprächs, was wir beide Vorgestern hatten:
Den Reset des Anwesens ermöglichen. Spieler haben die Möglichkeit alle Ausbauten des Anwesens und das Anwesen selbst wieder auf 0 bzw. 1 zurückzusetzen. Beim ersten mal bekommt man 100% des eingesetzten goldes wieder, danach bekommt man dafür Gold in Höhe Originalsumme - Stufe des Spielers * 0,015 wieder. Das heißt, dass ein Spieler auf Stufe 10 noch 85% seines Goldes wieder bekommt. Ein Spieler auf Stufe 40, allerdings nur noch 40% was die meisten wohl abschrecken würde und was auch gewollt ist (irgendwann muss man sich dann acuh mal festlegen bzw. hat genug gold, dass alles geskillt werden kann). So hätten aber Spieler bis Stufe 20 die Möglichkeit verschiedene Stile (hoher Altar oder hoher KG oder hohe Stallung bzw. SRS skillen oder Punkte in Alte Sprachen investieren, etc) zu testen.
Müsste man natürlich auch noch etwas genauer ausarbeiten, aber würde doch einen deiner Wunschpunkte lösen: Man kann sich trauen zu experimentieren.
« Letzte Änderung: 01. Mai 2017, 21:23:35 von TheLightPrince »
WINGED GODS

Offline Weltlin

  • Diener der Dunkelheit
  • Anwärter
  • **
  • Beiträge: 22
Antw:Ein positives Feedback von mir mit Anregungen
« Antwort #42 am: 02. Mai 2017, 01:51:43 »
Cat, dann checken es wohl alle nicht, die doch glatt in kleinen Levels in die Variablen gegangen sind, so einfach aus Spielfreude und Neugierde. Und was soll das hier in dieser Diskussion mit den Goldnuggets? Das hat mit deinen Vorschlägen gar nichts zu tun. Außerdem habe ich zuerst dazu gar nichts gesagt, sondern Shona hat dich darauf angesprochen, daß die für mich sind und nicht für dich.
Und ja, in einem hastrecht: ich bin kein Progamer. Ich spiele hier, weils mir Spaß macht. Und weil ich keine Lust habe, mich von dir weiterhin in deinem verbissenen Ehrgeiz anpöblen zu lassen, ist das hier für mich erledigt.

Offline Penthesilea

  • Diener der Dunkelheit
  • Erzmeister der Magie
  • *********
  • Beiträge: 686
  • Luna Draconis
Antw:Ein positives Feedback von mir mit Anregungen
« Antwort #43 am: 02. Mai 2017, 10:45:34 »
@ "alte Hasen"
Ich spiele jetzt über 8 Jahre Arthoria und habe zu Beginn und auch noch später hier Vorschläge gemacht, über die ich heute nur noch die Augen verdrehen kann. Warum? Weil man auf diesen frühen Stufen überhaupt noch nicht absehen kann, was in der Zukunft alles noch kommt. Daher geht doch nicht so streng mit Cat und Sio ins Gericht. Sie haben in ihren Vorschlägen zum Ausdruck gebracht, was ihnen momentan wünschenswert erscheint. Darüber können wir diskutieren, und das geht jetzt an alle: am besten, ohne dabei persönlich zu werden, aber letztendlich entscheidet nur Xeridar, was er davon für passend und sinnvoll hält und verwirklichen wird und was nicht. Wir sind uns bestimmt alle einig, dass er seine Sache bisher außerordentlich gut gemacht hat.

@ Cat (und Sio)
Arthoria ist kein Wettbewerb, es gibt keine Preise fürs "Erste(r) Sein" oder schneller Leveln als andere. Mit das Schönste an Arthoria ist doch, dass jeder sein Spieltempo und seinen Zeiteinsatz selbst bestimmen kann und keine Nachteile (!) dadurch hat, wenn man es etwas langsamer angeht. Ich zum Beispiel mag es gemütlich, und ich bin von etlichen Spielern, die lange nach mir angefangen haben, überholt worden. Na und? Es gibt Kampfgebiete für meine Stufe, die habe ich einmal und nie wieder betreten, weil es mir zu stressig und zu teuer ist, dort zu überleben. Ich habe Quests von vor mehreren Jahren offen, weil ich sie mir nicht zutraue oder weil es mir zu aufwändig ist, die nötigen Mats dafür zu besorgen. Ich bin nur bei einem Bruchteil der Gildenmonster, die wir bekämpfen, mit dabei. Und doch geht es auch bei mir stetig voran.
Man kann hier auch anders spielen und schneller aufleveln. Klar, dass man bei dieser Spielweise mehr Mats, immer die optimale Rüstung und damit mehr Gold braucht, und das das Gefühl aufkommt, (Zitat) "hinterherzuhinken". Vielleicht kommt es daher, dass Cat die chronische Ebbe in ihrer Börse beklagt und andere schreiben, sie kämen locker mit ihrem Einkommen aus. Vielleicht auch daher, dass manche sich Premiumtickets leisten, die sie zu Geld machen, und andere nicht. Daher glaube ich, dass man das Verhältnis zwischen Goldeinkünften und den für notwendig erachteten Investitionen in Anwesen und Rüssi nicht verallgemeinern kann.

@ Drachen
Fauchen und Feuer speien bitte nur im Gildenquartier.
Wo ein Wille ist, da ist auch ein Problem.

Offline HeavyCruiseMissile

  • Anwärter
  • **
  • Beiträge: 10
Antw:Ein positives Feedback von mir mit Anregungen
« Antwort #44 am: 03. Mai 2017, 19:48:42 »
Hallo,
ich möchte begeistert und ehrlich mein Feedback geben zu diesem tollen Spiel.

....

Und jetzt zerreißt mich bitte nicht zu sehr.  ::)
Liebe Grüße von Eurer Cat

Also bisher war ich hier ja nur stiller Leser. Aber der Post - übrigens Frequenztechnisch fürs Forum vermutlich 80% der Aktivität der letzten Monate, wenn nicht gar 1-2 Jahre - hat mich mal bewegt mich anzumelden. Allein wenn ich mal das Zitat nehme - das jemand ehrlich seine Meinung sagt und sich damit natürlich der Kritik aussetzt - und der Bitte, dass man nicht zu hart rangenommen wird und dem dann folgenden Shitstorm gerade der ältesten Spieler stimmt mich echt nachdenklich.

Wenn ich bei NoL so eine Grundstimmung gegen Neulinge erleben würde, dann wäre ich hier vermutlich nicht alt geworden. Anscheinend ist es Euch dann aber auch egal, ob junge Mitspieler nachkommen oder nicht. Hauptsache sie teilen die Meinung einiger hier ganz oder gar nicht.

Ich selbst zähle mich auch zu den langsameren Spielern - mittlerweile aufgrund von Kids und Haus und Garten. Kann mich aber auch noch an Suchteleien im Studium und danach erinnern, wo man Tage und Wochen gedaddelt hat. Vermutlich ist Cat noch in der Phase, auch wenn er/sie älter ist. Aber die einen fahren mit 70 noch Motorrad und andre daddeln halt gern. Hatte auch mal nen Maintank im Raid, der war 67 Jahre  :-D
Daher ist mir das eine oder andere an Ausbauten nicht so wichtig und megageile Ausrüstung auch nicht, weil ich ja nicht in die höchsten Gebiete gehe. Aber hätte ich die Zeit - ich wüßte direkt wo ich bestimmt 200.000 Gold verballern könnte und wollte.

Vermutlich sehen sich die kritiker hier auch als weltoffen. Nachhaltigkeit bei Windeln ist ja zumindest schonmal einem wichtig.  ;-) Aber eine freie Meinung so zu attakieren echt sorry. Das ist lediglich engstirnig. Meine Meinung, menno, wenn Du die nicht teilst bin ich nicht mehr Dein Freund. So in der Art argumentiert meine Tochter. Aber die ist 4, da finde ich das ok.

Lasst doch mal den Entwickler und Schöpfer hier sich selbst ein Urteil bilden und stellt seine Entscheidung nicht vorab fest. Man kann Arthoria hier so vielfältig spielen - Sammeln, basteln, Feilschen, Glückritter, spirtueller Geist, Ponyhofbesitzer, Blümchenzüchter, Bandit und Räuber und und und. Sogar rückwärtsleveler gibt es hier. Warum ist Euch also jemand ein Dorn im Auge, der schnell vorwärts leveln will? Und warum stellt ihr vorab schon Xeridars Richtspruch fest und beurteilt, was für Aufwände oder Balacingprobleme damit einhergehen? Sagenhaft - ich schlage Euch drei Shitstormern direkt vor geht in die Politik oder werdet Berater.

So und nun tobt Euch von mir aus an mir aus. Ich bin nicht eitel und werde da sicher keinen Rosenkrieg mit Euch anfangen. Kindisch...