Autor Thema: Im Wald  (Gelesen 1362 mal)

Lowina

  • Gast
Im Wald
« am: 05. Mai 2007, 11:33:59 »
Schwül heiß, wie hasst du dieses Wetter. Zugegeben im Turm hinter den dicken Mauern und der daraus resultierenden Kühle könnte man das Wetter ja aushalten, aber was befiehlt dir dein Meister: “Scholar wandere in den Wald und bringe mir Beeren!“. Also hast du dir eine Flasche mit Wasser abgefüllt und dich auf den Weg gemacht.
Du bist nun schon eine halbe Stunde unterwegs Schweiß bedeckt den großen Teil deines Körpers und auch schon mehrere Flüche gegen deinen Meister ausstoßend erreichst du endlich den Wald. Sofort umfängt dich der Schatten, die Temperatur sinkt und dein Gemütszustand erhellt sich. Du erinnerst dich an die Worte deines Meisters:“Eichen sollst du weichen unter Buchen sollst du suchen!“ und begibst dich in ein von Buchen bewachsenes Gebiet.
Auf dem Weg beschließt du auf einem alten Baumstumpf kurz zu rasten und einen Schluck kühlen Nasses zu dir zu nehmen. Gesagt getan. Du lässt dich auf den Baumstumpf fallen als du auch sofort wieder hoch schreckst. Was war dieses klebrige feuchte worauf du dich gesetzt hast. Soragepilze und du hast alle platt gedrückt Oh man wenn das dein Meister wüsste, er würde dich vierteilen. Na ja weiter.
Auf einer Lichtung siehst du mehrere Sträucher an denen Beeren hängen. Dein Herz schlägt schnelle. Du kannst mehrere Beerenarten erkennen. Zuerst einmal Fragaria Vesca. Dann noch ein Strauch Vaccinium myrtillus und direkt daneben Vaccinium vitis-idaea. Außerdem siehst du noch Ursus arctos. Hmm was stimmt in dieser Reihe nicht. Walderdbeere ok. Blaubeere hmm sehr lecker auch ok. Preiselbeere dein Meister wird stolz sein auch ok. Braunbär nicht ok.
Schreiend drehst du dich um und rennst und rennst und rennst bis du wieder vor dem Turm deines Meisters stehst. Als du ihm atemlos deine Geschichte berichtest hast schaut er dich an und meint:“ 4 Stunden und alles was du mitbringst ist ein dreckiger Hosenboden.“