Autor Thema: Die Klippe am Rande des Goblinwaldes  (Gelesen 5270 mal)

Theana

  • Gast
Die Klippe am Rande des Goblinwaldes
« am: 27. Dezember 2008, 19:36:10 »
Urumil und Rhianndrah-die Schreiber haben sich am Rande der Welt getroffen, nun diskutieren sie über Bücher die sie lasen höret zu!

Urumil

  • Gast
Re: Die Klippe am Rande des Goblinwaldes
« Antwort #1 am: 27. Dezember 2008, 19:38:35 »
Urumil holte seine Pfeife heraus, stopfte etwas Tairanpulver hinein und zündete es an. Dann feuerte er noch einmal den Tee an und blickte Rhianndrah an.
"Dieses Buch, eventuell kennt ihr es. Es wurde von Phandarel, dem Sohne Nimphalamirs verfasst."

Theana

  • Gast
Re: Die Klippe am Rande des Goblinwaldes
« Antwort #2 am: 27. Dezember 2008, 19:40:33 »
Leider kenne ich es nicht- es muss entweder sehr alt oder sehr neu sein.*Ihre Augen werden für einen Moment glasig*-Ich schrieb zuletzt an Sadek weiter.

Urumil

  • Gast
Re: Die Klippe am Rande des Goblinwaldes
« Antwort #3 am: 27. Dezember 2008, 19:48:54 »
"Ich las es noch, bevor ich Elteran verlies, ein sehr schönes Buch. Wollt Ihr das vom Untergang Tenars lesen, ich kann Euch die Identifizierungsnummer aus der Bibliothek geben! Wartet..."

Urumil kramte in eiliger Manierlichkeit in seinen Sachen herum und holte schließlich ein Stück altes, an den Rändern verkohltes Papier heraus.

"Meine Lieblingswerke! Und hier ist es schon!"

Urumil reichte ihr den Zettel und deutete auf eine Nummer.

"Vielleicht könnt Ihr das ja einmal lesen, wenn Ihr zurück in Elteran seid! Noch etwas Tee?"

Urumil zog an seiner Pfeife und achtete auf das Feuer.

Theana

  • Gast
Re: Die Klippe am Rande des Goblinwaldes
« Antwort #4 am: 27. Dezember 2008, 19:50:55 »
Ich werde es lesen sobald ich in der Stadt bin!*schon gespannt ist* Gerne noch etwas Tee!

Urumil

  • Gast
Re: Die Klippe am Rande des Goblinwaldes
« Antwort #5 am: 27. Dezember 2008, 19:55:10 »
Mit Freude goss Urumil nach.

"Aus was, denkt Ihr, ist dieser Tee gemacht? Und was haltet Ihr von den Tassen?"

Theana

  • Gast
Re: Die Klippe am Rande des Goblinwaldes
« Antwort #6 am: 27. Dezember 2008, 19:58:51 »
* Rhianndrah lächelt*
Die Tassen sind sehr schön geformt! Fast wie Delfine. Ich denke er besteht auf Wüstenblumen... aber sicher bin ich nicht... erinnert mich bei gelegenheit daran dass ich euch einen Meiner Tees zeige!

Urumil

  • Gast
Re: Die Klippe am Rande des Goblinwaldes
« Antwort #7 am: 27. Dezember 2008, 20:02:29 »
"Ohja, schon! Aber hauptsächlich wurde dieser Tee aus Blumen gemacht, die die Wüstenräuber bei ihren Streifzügen durch den Osten von den Hängen des großen Vulkans pflückten! Nur eine begrenzte Menge befindet sich noch in ihrem Lagern, denn sie besuchten nie wieder nördliche Gebiete, nachdem ihr Führer in einen See fiel und ertrank, weil er nicht schwimmen konnte."

Urumil legte seinen Mantel ab, stand auf und reckte sich.

Theana

  • Gast
Re: Die Klippe am Rande des Goblinwaldes
« Antwort #8 am: 27. Dezember 2008, 20:06:43 »
Ihr meint sie gehen nichtmehr richtung des Sees?

Urumil

  • Gast
Re: Die Klippe am Rande des Goblinwaldes
« Antwort #9 am: 27. Dezember 2008, 20:07:24 »
"Generell meiden sie den Norden. Man weiß nr so viel über sie, weil sich immer wieder junge Abenteurer nach Süden wagen!"

Theana

  • Gast
Re: Die Klippe am Rande des Goblinwaldes
« Antwort #10 am: 27. Dezember 2008, 20:09:15 »
Ihr meint ihr wart bei ihnen?

Urumil

  • Gast
Re: Die Klippe am Rande des Goblinwaldes
« Antwort #11 am: 27. Dezember 2008, 20:11:00 »
"Mehrere Male schon! Stets empfingen sie mich mit Hass, und ich wusste nicht anders, als auch sie zu hassen!"
Urumil beobachtete einige Wildpferde, die tief unter ihnen am Fels entlang preschten und nach Norden um eine Felsnase verschwanden.

Theana

  • Gast
Re: Die Klippe am Rande des Goblinwaldes
« Antwort #12 am: 27. Dezember 2008, 20:21:33 »
Könnt ihr reiten?

Urumil

  • Gast
Re: Die Klippe am Rande des Goblinwaldes
« Antwort #13 am: 27. Dezember 2008, 21:40:22 »
"Nur ansatzweise!".

Theana

  • Gast
Re: Die Klippe am Rande des Goblinwaldes
« Antwort #14 am: 27. Dezember 2008, 23:31:06 »
Schade, sonst hätte ich gesagt wir schnappen uns 2 der pferde!