Autor Thema: Das Haus am Hügel  (Gelesen 7108 mal)

Beliar

  • Gast
Re: Das Haus am Hügel
« Antwort #30 am: 01. Juli 2008, 17:19:52 »
"Was für Ärger habt ihr den?" fragt Beliar neugierig. Ein Glück das Ani`l eingeschlafen ist. Was würde sie dazu sagen wenn ich hier über morden redeten.

Offline Amon Cthong

  • Diener der Dunkelheit
  • Meister der Magie
  • *******
  • Beiträge: 342
  • Geschlecht: Männlich
Re: Das Haus am Hügel
« Antwort #31 am: 01. Juli 2008, 17:39:47 »
"ach, nichts das sich nicht durch ein, zwei gespaltene Schädel beheben ließe. ich muss einfach in Zukunft vorsichtiger sein wenn ich arbeite..." er warf einen bedeutungsvollen Blick auf den Lederbeutel der immer noch neben der leeren Gebäckschale auf dem Tisch lag.

Beliar

  • Gast
Re: Das Haus am Hügel
« Antwort #32 am: 02. Juli 2008, 14:15:15 »
"Hoffentlich werden es nicht mehr." sagte Beliar "Woher kennt ihr Ani`l eigentlich?"

Offline Amon Cthong

  • Diener der Dunkelheit
  • Meister der Magie
  • *******
  • Beiträge: 342
  • Geschlecht: Männlich
Re: Das Haus am Hügel
« Antwort #33 am: 04. Juli 2008, 13:58:53 »
"Kennen ist wohl übertrieben, wir sind praktisch zufällig ineinander gelaufen. merkwürdigerweise kommen wir ganz gut miteinander aus, auch wenn es ungewohnt für mich ist, da ich die letzten Jahre ausschliesslich allein gearbeitet habe." Er tätschelte Addax' Kopf und stand langsam auf. "Es war ein aufregender Tag, ich könnte gut etwas Alkohol vertragen, Ich werde mal sehen ob ich in der Küche noch etwas Met oder Schnaps finde. wollt ihr auch einen Becher Beliar?" ..

Beliar

  • Gast
Re: Das Haus am Hügel
« Antwort #34 am: 04. Juli 2008, 18:25:37 »
"Ich trinke normalerweise keine alkoholischen Getränke, aber ausnahmsweise einen Becher Met ." meinte Beliar.

« Letzte Änderung: 07. Oktober 2008, 19:21:20 von Beliar »

Offline Amon Cthong

  • Diener der Dunkelheit
  • Meister der Magie
  • *******
  • Beiträge: 342
  • Geschlecht: Männlich
Re: Das Haus am Hügel
« Antwort #35 am: 04. Juli 2008, 18:58:29 »
In der Küche standen tatsächlich einige Tonflaschen voller Met, und Amon kehrte mit Drei Hörnern und einer der Flaschen zu Belair und der immernoch in ihrem Sessel dahindösenden Ani´l zurück.
"Dieses Haus hat etwas unheimliches an sich, Geister scheint es hier jedoch keine zu geben... zumindest keine die einem gefährlich werden könnten. habt ihr Erfahrung mit Stadtgeistern? Meine Kenntnisse beschränken sich auf die Beschwörung niederer Waldgeister, Nymphen und ähnlicher Wesenheiten, wie schon erwähnt bin ich die urbane Umgebung nicht gewohnt und solche Geister können hier nicht existieren. Nur Untote scheinen in dieser Domäne hervorragend zu arbeiten,"
Inzwischen hatte Amon die Hörner in Ständern aus schwarzem Metall auf den Tisch gestellt und sie mit Met gefüllt.

Beliar

  • Gast
Re: Das Haus am Hügel
« Antwort #36 am: 05. Juli 2008, 12:04:11 »
"Ich habe einige Monate bei einer Geisterbeschwörerin gelebt und von ihr gelernt wie einen niedere Geisterbeschwörung abläuft aber ich habe es nie ausprobiert." Beliar nahm ein Schluck des süßen Mets "Stammen die Hunde von dir?"fragte er und beobachtete wie sein Wolf mit einem der Hunde einen Art Freundsschaftskampf austrug.

Offline Amon Cthong

  • Diener der Dunkelheit
  • Meister der Magie
  • *******
  • Beiträge: 342
  • Geschlecht: Männlich
Re: Das Haus am Hügel
« Antwort #37 am: 05. Juli 2008, 14:05:03 »
"Ja, diese kleinen Monster hab ich erschaffen. Sie haben sich erstaunlich viel von ihrer ursprünglichen Persönlichkeit erhalten, findet ihr nicht?" amüsiert sah Amon Addax und Beliars Wolf beim spielen zu und nahm einen Schluck aus seinem Horn.

Ani`l

  • Gast
Re: Das Haus am Hügel
« Antwort #38 am: 07. Juli 2008, 16:09:53 »
Ani´l  schaute zu Amon... oh nein , ich schlafe nicht .. ich lausche euren Worten, denn ich  möchte noch viel lernen ... ausserdem muss ich mich bei dir bedanken... was sind schon die paar Worte die von mir lerntest, gegen die hilfe die ich von dir habe.. Ani´l dachte darüber nach wie sie wohl  noch lange  ohne Schutz und Freunde hier in dem verlassen Haus leben würde, denn sie  kannte sich ja auch noch nicht so gut aus...sie nahm sich ebenfalls ein horn und  trank einen Schluck... Aber ich denke ihr habt nun wieder meine volle aufmerksamkeit ...

Offline Amon Cthong

  • Diener der Dunkelheit
  • Meister der Magie
  • *******
  • Beiträge: 342
  • Geschlecht: Männlich
Re: Das Haus am Hügel
« Antwort #39 am: 07. Juli 2008, 16:37:27 »
Amon fragte sich wieviel Ani´l wirklich von dem Gspräch mitbekommen hatte, widmete sich jedoch wieder lieber seinem Met als sich darüber den Kopf zu zerbrechen. Nachdem er einen großen Schluck genommen hatte erwiderte er:
"Unterschätzt niemals die Macht von Worten werte Ani´l. Allein die Tatsache daß ich mich hier aufhalten kann ist mir sehr viel wert. Es ist schon merkwürdig,  aber ich merke wie ich die Anwesenheit anderer Personen nicht mehr nur als störend oder bedrohend wahrnehme..
anscheinend werde ich gerade... domestiziert"
Ein lautes Lachen kam über Amons Lippen, und alle Tiere im Raum sahen ihn für einen Moment aufmerksam an, als hätten sie den Witz verstanden den Er anscheinend gerade machen wollte.

Ani`l

  • Gast
Re: Das Haus am Hügel
« Antwort #40 am: 13. Juli 2008, 18:33:27 »
Ani´ l schmunzelte bei seinen Worten und trank noch einen Schluck .... soso domestieziert.. ich hoffe aber nicht das dir das zu Kopf steigt und du auf einmal dich noch .jeden tag in die Sonne legst und dich dem Licht verschreibst Ani´ l konnte sich ein grinsen nicht verkneifen,wußte sie doch wie sehr er die Dunkelheit liebte

Offline Amon Cthong

  • Diener der Dunkelheit
  • Meister der Magie
  • *******
  • Beiträge: 342
  • Geschlecht: Männlich
Re: Das Haus am Hügel
« Antwort #41 am: 15. Juli 2008, 21:24:57 »
"Bevor das geschieht werde ich einer ehrlichen Arbeit nachgehen und menschliches Leben respektieren... "
ein sardonisches leises Lachen kam über seine grauen Lippen während er sich langsam erhob.

"Nun, es war ein wahrlich arbeitsreicher Tag, und ich werde mich nun in mein Versteck zurückziehen." Er nickte Beliar respektvoll zu, wandte sich an Ani´l zu und sagte: "Ich wünsche euch beiden noch einen geruhsamen Abend in diesem wundervoll dunklen Haus, mögen alle Geister euch wohlgesonnen sein. Ich werde euch sicher morgen wieder besuchen, Ani´l."

so wandte er sich um und verließ das Anwesen. Den gestohlenen Beutel Silbermünzen ließ er auf dem Tisch zurück, Er konnte ihn gerade nicht gebrauchen.

http://arthoria.de/forum/index.php?topic=3497.msg43527#msg43527
« Letzte Änderung: 15. Juli 2008, 22:44:22 von Amon Cthong »

Beliar

  • Gast
Re: Das Haus am Hügel
« Antwort #42 am: 16. Juli 2008, 16:05:29 »
"Auf Wiedersehen !" rief Beliar dem neuen Bekannten hinterher, war sich aber nicht sicher ob er das noch hörte."Ihr hab euch sehr verändert Ani´l." sagte er und nahm einen großen Schluck aus dem Horn.

Ani`l

  • Gast
Re: Das Haus am Hügel
« Antwort #43 am: 20. Juli 2008, 14:33:23 »
Den Kopf leicht schräg legend, sah sie ihn an... wie  meinst du das denn? ich wüßte nicht wieso.... langsam trank trank sie weiter und schaute den Hunden nach, die sich nachdem Ammon gegangen war nach draussen zum aufpassen verzogen.....

Beliar

  • Gast
Re: Das Haus am Hügel
« Antwort #44 am: 20. Juli 2008, 16:17:30 »
"Als wir uns vor dem Stadttor getroffen haben warst du noch schüchtern und verängstigt und nun hälst du dir untote Hunde als Haustier und verkehrst mit zwielichtigen Gestalten." meinte Beliar mit einem leichten Lächeln und fügte hinzu: "Was natürlich nicht bedeutet, dass sie mir unsympatisch sind."