Autor Thema: Spruchrolle: Geschenkte Erfahrung  (Gelesen 718 mal)

Offline Galar

  • The Source of Light
  • Erzmagier
  • ******
  • Beiträge: 196
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Spruchrolle: Geschenkte Erfahrung
« Antwort #15 am: 31. Mai 2017, 11:44:56 »
Finde die Rolle grundsätzlich mal schlecht da man zum langsamen Leveln sehr viel Zeit in Überfälle steckt und diese Zeit dann sinnlos war.
Ich schreibe, falls ich mal Gold erbeute, den Spieler an das er das Gold gern zurück haben kann weil mir es ja nicht um dieses Gold geht... Haben auch schon ein paar genutzt und die haben sich dann über die Ep und so gefreut.
Wer mit Stufe 10 noch nicht saven kann der hat es verdient ausgeraubt zu werden :P Ne scherz ^^ Wer mit Stufe 10 noch nicht saven kann der hat ne schlechte Gilde ... Wenn er es nicht will ist er aber wirklich selbst Schuld und wenn dieser Spieler dann demotiviert ist ist mir das relativ egal... und falls jetzt wer sagt "Vielleicht wusste der Spieler ja nix vom Saven!" geht nicht weil ich den Spieler ja mit einer Nachricht darauf hinweise das man saven kann blablabla ^^


@Galarian würdest du mir bitte erklären welche Methoden zum Ep verlieren sinnvoller sind als kleine Spieler zu überfallen?

Tonscherben zu kloppen und zu sterben ist jedenfalls keine gute Idee da das ganze auf dauer einige Te kostet... Oder wenn man liegen bleibt und sich dann heilt zu lange dauert

Fremde Erfahrung ist auch keine gute Lösung da man nicht jeden Tag jemanden findet der einem xx Rollen draufhaut

Mir fallen sonst keine Sachen mehr ein ^^

Man muss ja nicht heilen um EP abzubauen.
Sterben -> warten -> Sterben -> warten ....

Offline Soulfire

  • Diener der Dunkelheit
  • Meister der Magie
  • *******
  • Beiträge: 335
  • Geschlecht: Weiblich
Antw:Spruchrolle: Geschenkte Erfahrung
« Antwort #16 am: 31. Mai 2017, 11:46:19 »
Man sollte in der Diskussion hervorheben, dass eben nicht nur Gold abgefarmt wird, sondern dass viel mehr die kleinen Spieler durch den Überfall demotiviert werden. Das kann und soll nicht Sinn eines Überfalles sein, dass man kleine Spieler nur wegen des EP-Verlustes angreift.

Ja, aber demotiviert werden sie ja wegen dem verlorenen Gold und nicht, weil sie EP dazu bekommen, oder?
Da liegt es hauptsächlich an der Gilde, die kleineren aufzuklären. Wir hatten auch schon kleinere in der Gilde, die von Höheren angegriffen wurden und denen Gold geklaut wurde. Da kamen dann so Sätze "Greif den mal an und räche mich". Wir klären die Minis dann auf, dass das Beste Mittel ist, das Gold zu sichern und sich über die EP zu freuen.  ;)
Deswegen hat bei uns noch keiner aufgehört.

Meiner Meinung soll EP-Abbau nicht auf Kosten anderer - kleinen - Spieler geschehen. Man kann genauso gut beim Tonscherben-Sammeln oder in den Farbfeldern sterben ohne andere beeinflussen zu müssen.
Die Soulfire-Methode zu erörtern geht hier wohl zu weit, aber:
sterben = 14min beschäftigt, - 25-50EP
Überfall = 9min beschäftigt, - 30-60EP, Ruhm, evtl. Gold

Natürlich hilft bei manchen eine nette Nachricht, aber andere sind da resistent dagegen.

Ich kann für mich sagen NETTE PN's bekommen auch nette Antworten. Einige der nettesten Lichtikontakte, die ich bis heute habe sind durch meine Überfälle entstanden.  :)
Ich gebe auch gerne Tipps zum Saven weiter oder spendiere mal die ein oder andere FH/TE, wenn ich arg viel habe mitgehen lassen.
Reden hilft!
*Kerze anzünd* in stiller Trauer um das alte Forum :(

Offline Ariana

  • The Source of Light
  • Magier
  • *****
  • Beiträge: 125
  • Geschlecht: Weiblich
Antw:Spruchrolle: Geschenkte Erfahrung
« Antwort #17 am: 31. Mai 2017, 11:47:53 »
Dauert trotzdem 20 min, während ein Überfall nur 15 min dauert und auf dauer sind die Te Rollen zu teuer
Soufire hat zahlen geliefert :D


Offline shona

  • Luna Sanguinis Gilden
  • Anwärter
  • **
  • Beiträge: 16
  • Geschlecht: Weiblich
Antw:Spruchrolle: Geschenkte Erfahrung
« Antwort #18 am: 31. Mai 2017, 13:09:06 »
Man sollte in der Diskussion hervorheben, dass eben nicht nur Gold abgefarmt wird, sondern dass viel mehr die kleinen Spieler durch den Überfall demotiviert werden.

Hier hilft nur Aufklärung, denn Überfälle haben in Arthoria auch für die Opfer einen positiven Effekt, wenn sie denn gelernt haben ihr Gold zu saven und gewillt sind diesen Vorteil zu sehen.
Wenn man natürlich die Mitleidschiene fährt und den Kleinen erzählt, oja die/der böse xy überfallen immer Kleine, wie gemein, dann sehen sie Überfälle natürlich als etwas Negatives an.

Offline Köchin

  • Luna Sanguinis Gilden
  • Eingeweihter
  • ***
  • Beiträge: 42
  • Geschlecht: Weiblich
  • Luna Draconis
Antw:Spruchrolle: Geschenkte Erfahrung
« Antwort #19 am: 01. Juni 2017, 00:07:14 »
Ich sehe das Problem nicht. Ich bin Stufe 25 werde regelmäßig von LV 28 / 29 überfallen kein EP Verlust für den der Spielt - aber trotzdem eine Niederlage für mich. Da bis minus 4 Stufen "ungestraft" überfallen werden kann. Und sollte ich unachtsam sein ist bei mir auch Gold weg -wie bei jedem anderen in jeder anderen Stufe auch - also ob mich jemand LV bis +4 oder jemand der mit dem Überfall EP verlieren möchte überfällt ist doch absolut egal für das Ergebnis.

Ich schliesse mich denen die das Problem nicht sehen an - und eine Rolle die wiederum Gold kostet in der Produktion - so hoch sind die Verluste auch der kleinen nicht.

Wer sicher sein will vor Überfällen - der soll bitte mit Schukri spielen egal welches LV. Dass es demotiviert immer Gold zu verlieren ist nachvollziehbar aber auch da - es ist kein Problem zu saven jede Gilde die es dann versäumt den kleinen das Saven zu erklären ist selbst schuld.


Offline TheLightPrince

  • WG - Schreiberlinge
  • Großmeister der Magie
  • ********
  • Beiträge: 417
Antw:Spruchrolle: Geschenkte Erfahrung
« Antwort #20 am: 01. Juni 2017, 00:53:10 »
ich halte eine Rolle auch nicht für sinnvoll. Evtl. wäre eine Veränderung im Überfallsystem möglich?
Noobschutz bis Stufe 9. Also alles unter 9 kann sich angreifen. Ein 9er kann auch alles nach oben angreifen, aber alles über 9 (oder 13, wegen des +4?) kann keine 9er oder kleinerstufigen angreifen (oder kann zwar angreifen, aber kein Gold erbeuten).
So kann weiterhin competitive in dem Levelbereich gespielt werden, jedoch haben alle genug Zeit um saven zu lernen. Wer dann ab Stufe 10 diese Fähigkeit immernoch nicht erlangt hat: selbst Schuld.

Ich finde die Änderung nicht wirklich nötig / sehe die Schwierigkeit nicht, aber so eine Lösung finde ich immernoch besser, als eine Rolle. Die Rolle hieße ja, dass noch mehr Gold ausgegeben werden müsste, um den Verlust von ein paar Gold wettzumachen.

Lg TLP
WINGED GODS

Offline Sanglant

  • Blutengel des Lichts
  • Eingeweihter
  • ***
  • Beiträge: 30
Antw:Spruchrolle: Geschenkte Erfahrung
« Antwort #21 am: 18. Juli 2017, 12:05:42 »
Ich stell mir das mal aus der Perspektive vor von jemand, die oder der neu ist in diesem Spiel. Diese Leute finden dann diese Spruchrollen, sind aber erstmal damit beschäftigt das Spiel generell zu begreifen. Mit der komplizierten Logik hinter der Soulfire Methode hat man zu dieser Zeit eher noch nichts am Hut, denke ich. Mehr noch, wenn es RP-kodifiziert in einem Spruchrollentext verpackt ist. Die Aktiveren werdens schon begreifen, aber die hören sowieso nicht auf.

Zu "meiner Zeit" war Anfangen noch mühsam und langwierig, mit langen Reg-Zeiten und wenig Gold. Ich weiss nicht, ob das schon besser ist, aber das erklärt meiner Ansicht nach viele der frühen Drop-Outs. Die Faszination von Arthoria entfaltet sich nicht sofort.

Deswegen finde ich da sowas wie den von TLP vorgeschlagenen Schutzbereich besser. Bis ka Stufe 12 oder 15 oder so haben die Grossen nix zu wollen. Ihr geht doch auch nicht auf den Spielplatz und beraubt die kleinen Kinder, oder? ;P

Idee und Prinzip der Spruchrolle finde ich nice. Aber ich denke nicht, dass sie das angestrebte Ziel erfüllt.