Autor Thema: Für die Gilde  (Gelesen 1069 mal)

Gorion

  • Gast
Für die Gilde
« am: 24. September 2008, 19:52:19 »
Etwas unschlüssig stand Gorion auf der Straße und sah zur Tür der Taverne. Von Zeit zu Zeit wurde darin Gejohle laut, einmal hörte er das Krachen von splitterndem Holz, gefolgt von Schreien. Wiederum fragte sich Gorion, ob dieser Ort wohl das richtige für sein Anliegen sei. Doch seine Gilde hatte ihm einen Auftrag gegeben, und er würde ihn nach besten Möglichkeiten ausführen. Das Wohl der Gilde war ihm wichtig. Daher richtete sich Gorion zu seiner vollen Größe auf, ging die letzten paar Schritte zur Tür und stieß sie auf.

Das erste, was ihm beim Eintreten auffiel, war der scharfe Geruch, der ihm in die Nase stieg. Rauchschwaden zogen durch den Raum, ließen die Gestalten an den entfernteren Tischen nur mehr schemenhaft erkennen. Der Raum stank nach Alkohol, der augenscheinlich nicht nur in die Kehlen der Kunden, sondern auch auf den Boden floss, wie nach den vielen Klumpen im Sägemehl zu schließen war. Zumindest hoffte Gorion, dass Alkohol das Mehl verklumpt hatte. Als Gorion weiter in den Raum trat, drang aus der Richtung einer Tür neben der Theke der verführerische Geruch gebratenen Wildschweins. Doch er war nicht zum Essen hier. Gorion blieb kurz stehen und ließ seinen Blick durch den Raum schweifen. Die meisten Tische waren besetzt, und die Kundschaft war nicht wirklich nach Gorions Geschmack. Zuviele dunkle Gestalten saßen vor ihren Krügen, Waffen an den Gürteln und teilweise vor sich am Tisch liegend. Mehrere Leute hatten den Kopf zu ihm gedreht und musterten ihn teils verächtlich, teils herausfordernd. Auch der Wirt hatte aufgehört, seine Theke zu wischen, und sah ihn abschätzend an. "Fragt sich wohl gerade, wieviel Geschäft er bei mir erwarten kann." dachte Gorion. "Nun, er wird enttäuscht werden." Die Blicke der Gäste ignorierend, ging Gorion zur Theke, zog einen Bogen Papier aus seiner Tasche und legte ihn vor den Wirten hin. "Ich suche einen Platz, um das hier anzuschlagen." Der Wirt warf einen Blick auf den Text und deutete dann mit seinem Kinn Richtung Tür. Gorion drehte sich um. An der Wand hing eine Tafel, die mit Zetteln gespickt war. Dankend nickte Gorion dem Wirten zu, nahm sein Papier und ging zur Tafel. Die Aushänge darauf waren unterschiedlichster Natur, von Kauf- und Verkaufsangeboten über Gildengesuche bis zu Steckbriefen. Da die Tafel bereits komplett voll war, verschob Gorion ein paar der vorhandenen Zettel, sodass auch seiner nun Platz fand. Er fixierte ihn mit einem der kleinen Nägel, die überall an der Tafel steckten, und trat einen Schritt zurück, um seinen Aufruf noch einmal zu lesen.


Gilde für Trainingskämpfe gesucht!

Die Gilde "Erzmagier des Lichts" unter der Führung von MajinPiccolo sucht feste Partnergilden, um in Gildenkämpfen gemeinsam zu trainieren. Unsere Gilde ist an kleinen Kämpfen mit wenigen Teilnehmern interessiert. Wer ebenfalls unsere Ziele verfolgt, möge bitte Irrlicht oder Krähe an Gorion schicken.


Befriedigt nickend wandte sich Gorion zum Gehen. "He, Ihr da, Fremder! Ihr werdet doch nicht gleich wieder gehen?" Stirnrunzelnd drehte sich Gorion zum Wirten um. "Fremder, Ihr habt Eure Mitteilung an mein Brett geschlagen, dafür schuldet Ihr mir etwas. Kommt, setzt Euch und löscht Euren Durst. Ihr werdet es nicht bereuen. Meine Ware ist von höchster Qualität." Etwas unschlüssig ließ Gorion den Blick zwischen Wirt und Tür schweifen. Dann gewann der Schelm in ihm die Oberhand und er kehrte zurück zum Tresen. "So, Eure Ware ist von bester Qualität?" fragte er mit einem leichten Lächeln den Wirt. "Jawohl, das ist sie. Bestellt was Ihr wollt, Ihr werdet nicht enttäuscht werden." Der Wirt streckte die Hand nach einem der großen Krüge aus, die neben ihm standen. Gorions Lächeln wurde etwas breiter. "Das wird sich gleich herausstellen." Er schob sich auf den Barhocker, legte die Hände auf den Tresen und sah dem Wirten in die Augen. "Einen Tee, bitte."